verderben

(weiter geleitet durch hat verdorben)

Ver·dẹr·ben

 <Verderbens> das Verderben SUBST kein Plur. geh. Untergang völlige Zerstörung, die das Ende von etwas oder jmds. Tod bringt Sie sind offenen Auges ins/in ihr Verderben gerannt., Der Krieg brachte Tod und Verderben. ins Verderben rennen in sein Unglück laufen

ver·dẹr·ben

 <verdirbst, verdarb, hat verdorben, ist verdorben> verderben
I. VERB (mit OBJ) haben
1. jmd. verdirbt jmdm. etwas zunichtemachen, zerstören Er hat mir durch sein Verhalten die ganze Freude/den ganzen Spaß/die gute Laune verdorben., Das schlechte Wetter hat uns den Ausflug verdorben.
2. jmd. verdirbt etwas Schaden zufügen oder eine Störung verursachen Er hat sich in seiner Kindheit die Augen verdorben., Ich muss mir den Magen verdorben haben
3. etwas verdirbt jmdn. geh. einen schlechten Einfluss auf jmdn. ausüben und dadurch den Charakter schädigen Der Umgang mit diesen Menschen hat ihn verdorben.
4. jmd. verdirbt es sich mit jmdm. jmd. macht sich bei jmdm. unbeliebt
Spielverderber
II. VERB (ohne OBJ) sein etwas verdirbt schlecht, ungenießbar werden Der Joghurt/Die Wurst ist verdorben.

Ver•dẹr•ben

das; -s; nur Sg, geschr ≈ Untergang (4), Ruin <jemanden ins Verderben stürzen; (offenen Auges) in sein/ins Verderben rennen>: Krieg bringt Tod und Verderben
|| hierzu Ver•dẹr•ben brin•gend, ver•dẹr•ben•brin•gend Adj

ver•dẹr•ben

; verdirbt, verdarb, hat/ist verdorben; [Vi] (ist)
1. etwas verdirbt etwas wird so schlecht, dass man es nicht mehr essen od. trinken kann: Die Milch verdirbt, wenn sie nicht gekühlt wird; [Vt] (hat)
2. (jemandem) etwas verderben etwas Positives od. etwas, das als etwas Positives geplant war, zerstören: einen schönen Tag durch einen Streit verderben; Der Regen hat uns den Ausflug verdorben
3. sich (Dat) etwas verderben durch sein Verhalten bewirken, dass ein Körperteil beschädigt wird: sich bei schlechtem Licht die Augen verderben
4. jemandem/sich etwas verderben jemandem/sich ein angenehmes, positives Gefühl o. Ä. nehmen <jemandem den Appetit, die Freude, die (gute) Laune/Stimmung, den Spaß verderben>: Bitte sag mir nicht, wie der Film ausgeht, sonst ist mir die Freude daran verdorben
5. jemanden/etwas verderben durch seinen eigenen schlechten Charakter jemanden/jemandes Charakter o. Ä. (besonders in Bezug auf Sexualität) sehr negativ beeinflussen <jemandes Charakter verderben>
6. sich (Dat) (mit etwas) den Magen verderben etwas essen, wovon einem übel wird
7. die Preise verderben gespr; als Händler seine Waren billiger verkaufen als die Konkurrenz bzw. als Arbeitnehmer für weniger Geld arbeiten, als üblich ist
8. es (sich (Dat)) mit jemandem verderben jemandes Freundschaft od. Sympathie durch eigene Schuld verlieren ≈ sich etwas verscherzen: Du gibst immer allen recht, weil du es (dir) mit niemandem verderben willst
|| zu
1. ver•dẹrb•lich Adj; nicht adv; Ver•dẹrb•lich•keit die; nur Sg

verderben

(fɛɐˈdɛrbən)
verb
verdirbt , verdarb , verdorben
1. Nahrungsmittel Perfekt mit sein schlecht werden Das Essen war bereits verdorben. Wurstwaren verderben schnell.
2. Magen, Augen schädigen Ich fürchte, ich habe mir den Magen verdorben.
3. Appetit, Laune ruinieren Mit deinem Gemecker hast du mir den ganzen Tag verdorben. Hoffentlich verdirbt uns das Wetter den Ausflug nicht.
4. Moral, Charakter negativ beeinflussen ein völlig verdorbener Mensch Es heißt, Geld verdirbt den Charakter.
jds Sympathie verlieren Ich möchte es mir nicht mit meinen Kolleginnen verderben.

Verderben


substantiv sächlich nur Singular
Verderbens
1. Diese Entscheidung kann das Land ins Verderben stürzen.
2. Viele junge Soldaten sind offenen Auges ins Verderben gelaufen.

verderben


Partizip Perfekt: verdorben
Gerundium: verderbend

Indikativ Präsens
ich verderbe
du verdirbst
er/sie/es verdirbt
wir verderben
ihr verderbt
sie/Sie verderben
Präteritum
ich verdarb
du verdarbst
er/sie/es verdarb
wir verdarben
ihr verdarbt
sie/Sie verdarben
Futur
ich werde verderben
du wirst verderben
er/sie/es wird verderben
wir werden verderben
ihr werdet verderben
sie/Sie werden verderben
Würde-Form
ich würde verderben
du würdest verderben
er/sie/es würde verderben
wir würden verderben
ihr würdet verderben
sie/Sie würden verderben
Konjunktiv I
ich verderbe
du verderbest
er/sie/es verderbe
wir verderben
ihr verderbet
sie/Sie verderben
Konjunktiv II
ich verdärbe
du verdärbest
er/sie/es verdärbe
wir verdärben
ihr verdärbet
sie/Sie verdärben
Imperativ
verdirb (du)
verderbt (ihr)
verderben Sie
Futur Perfekt
ich werde verdorben haben
du wirst verdorben haben
er/sie/es wird verdorben haben
wir werden verdorben haben
ihr werdet verdorben haben
sie/Sie werden verdorben haben
Präsensperfekt
ich habe verdorben
du hast verdorben
er/sie/es hat verdorben
wir haben verdorben
ihr habt verdorben
sie/Sie haben verdorben
Plusquamperfekt
ich hatte verdorben
du hattest verdorben
er/sie/es hatte verdorben
wir hatten verdorben
ihr hattet verdorben
sie/Sie hatten verdorben
Konjunktiv I Perfekt
ich habe verdorben
du habest verdorben
er/sie/es habe verdorben
wir haben verdorben
ihr habet verdorben
sie/Sie haben verdorben
Konjunktiv II Perfekt
ich hätte verdorben
du hättest verdorben
er/sie/es hätte verdorben
wir hätten verdorben
ihr hättet verdorben
sie/Sie hätten verdorben
Übersetzungen

verderben

spoil, bane, ruin, perdition, spoilt, decay, doom, taint, banes, perditions, spoiled, to addle, to barbarize, to debauch, to deprave, to go to waste, to mar, to ruin, to spoil, to spoil spoiled, to spoil spoilt, to taint, to vitiate, vitiation, corrupt, mar, undoing, rot, nemesis

verderben

bozmak, bozulmak, çürütmek, felaket, berbat etmek

verderben

elront, megromlik

verderben

망치다, 썩다, (...을) 망쳐놓다

verderben

pokazit

verderben

ødelægge

verderben

pilata

verderben

pokvariti

verderben

台無しにする

verderben

skjemme bort

verderben

popsuć

verderben

fördärva

verderben

ทำให้เสียหาย ตามใจจนเสียคน

verderben

làm hỏng

verderben

溺爱

ver|dẹr|ben

pret <verdạrb>, ptp <verdọrben>
vtto spoil; Plan auchto wreck; (stärker) → to ruin; Luftto pollute; jdn (moralisch) → to corrupt; (sittlich) → to deprave, to corrupt; (= verwöhnen)to spoil; jdm etw verderben (Abend, Urlaub)to spoil or ruin sth for sb; Chancen, Leben, Witzto ruin sth for sb; sich (dat) das Leben verderbento ruin one’s life; sich (dat) den Magen verderbento give oneself an upset stomach; sich (dat) den Appetit verderbento spoil one’s appetite; sich (dat) die Augen/Stimme/Lungen verderbento ruin or damage one’s eyes or eyesight/voice/lungs; die Preise verderben (= verbilligen)to force prices down; (= verteuern)to force prices up; jdm das Geschäft verderbento damage sb’s business; jds Laune verderben, jdm die Laune verderbento put sb in a bad mood; jdm die Freude or den Spaß/die Lust an etw (dat) verderbento spoil sb’s enjoyment of sth; es (sich dat) mit jdm verderbento fall out with sb
vi aux sein (Material)to become spoiled/ruined; (Nahrungsmittel)to go off (Brit) → or bad; (Ernte)to be ruined; (Mensch)to become depraved or corrupted; da or daran ist nichts mehr zu verderbenit or things couldn’t get any worse; an dem Kuchen/Hemd ist nichts mehr zu verderbenthe cake/shirt is absolutely ruined anyway ? auch verdorben

Ver|dẹr|ben

nt <-s>, no pl
(= Untergang, Unglück)undoing, ruin; in sein Verderben rennento be heading for disaster; jdn ins Verderben stürzento bring ruin or disaster (up)on sb
(von Material)spoiling, ruining; (von Nahrungsmittel)going off (Brit) → or bad; (von Luft, Wasser)pollution
etw. verderbento foul sth. up [coll.] [relationship, atmosphere]
Zu viele Köche verderben den Brei.A camel is a horse designed by committee.
Der Keim des VerderbensUnnatural Exposure [Patricia Cornwell]