verdammen

(weiter geleitet durch hat verdammt)

ver·dạm·men

 <verdammst, verdammte, hat verdammt> (mit OBJ)
1jmd. verdammt jmdn./etwas hart kritisieren, verurteilen Sie hat sein Handeln verdammt.
2jmd. verdammt jmdn./etwas rel.: mit Verdammnis belegen Die Sünder werden verdammt.
Verdammte
3jmd. verdammt jmdn./etwas zu etwas Dat. zu etwas zwingen, verurteilen Wir waren zum Nichtstun verdammt., Die Sache war von vornherein zum Scheitern verdammt.
Verdammung, verdammungswürdig

ver•dạm•men

; verdammte, hat verdammt; [Vt]
1. jemanden/etwas verdammen jemanden/etwas für sehr unmoralisch halten und deswegen ein sehr negatives Urteil über ihn/darüber sprechen ≈ verurteilen (2)
2. meist jemand ist verdammt jemand wird nach seinem Tod von Gott für immer bestraft
3. jemanden zu etwas verdammen jemanden zwingen, etwas Unangenehmes zu tun od. zu ertragen
4. jemand/etwas ist zu etwas verdammt jemand muss etwas Unangenehmes tun od. ertragen, etwas Unangenehmes wird mit etwas geschehen <jemand ist zum Nichtstun verdammt; etwas ist zum Scheitern verdammt>
|| hierzu Ver•dạm•mung die; nur Sg; zu
1. ver•dạm•mens•wert Adj; zu
2. Ver•dạmm•te der/die; -n, -n; Ver•dạmm•nis die; nur Sg

verdammen

(fɛɐˈdamən)
verb transitiv untrennbar, kein -ge-
1. stark kritisieren eine Handlung als menschenunwürdig verdammen
2. Religion nach dem Tod für begangene Sünden bestrafen Der Herr wird die verdammen, die Böses tun.
3. etw. Negatives tun / erleiden müssen zur Untätigkeit / zum Schweigen verdammt sein

verdammen


Partizip Perfekt: verdammt
Gerundium: verdammend

Indikativ Präsens
ich verdamme
du verdammst
er/sie/es verdammt
wir verdammen
ihr verdammt
sie/Sie verdammen
Präteritum
ich verdammte
du verdammtest
er/sie/es verdammte
wir verdammten
ihr verdammtet
sie/Sie verdammten
Futur
ich werde verdammen
du wirst verdammen
er/sie/es wird verdammen
wir werden verdammen
ihr werdet verdammen
sie/Sie werden verdammen
Würde-Form
ich würde verdammen
du würdest verdammen
er/sie/es würde verdammen
wir würden verdammen
ihr würdet verdammen
sie/Sie würden verdammen
Konjunktiv I
ich verdamme
du verdammest
er/sie/es verdamme
wir verdammen
ihr verdammet
sie/Sie verdammen
Konjunktiv II
ich verdammte
du verdammtest
er/sie/es verdammte
wir verdammten
ihr verdammtet
sie/Sie verdammten
Imperativ
verdamm (du)
verdamme (du)
verdammt (ihr)
verdammen Sie
Futur Perfekt
ich werde verdammt haben
du wirst verdammt haben
er/sie/es wird verdammt haben
wir werden verdammt haben
ihr werdet verdammt haben
sie/Sie werden verdammt haben
Präsensperfekt
ich habe verdammt
du hast verdammt
er/sie/es hat verdammt
wir haben verdammt
ihr habt verdammt
sie/Sie haben verdammt
Plusquamperfekt
ich hatte verdammt
du hattest verdammt
er/sie/es hatte verdammt
wir hatten verdammt
ihr hattet verdammt
sie/Sie hatten verdammt
Konjunktiv I Perfekt
ich habe verdammt
du habest verdammt
er/sie/es habe verdammt
wir haben verdammt
ihr habet verdammt
sie/Sie haben verdammt
Konjunktiv II Perfekt
ich hätte verdammt
du hättest verdammt
er/sie/es hätte verdammt
wir hätten verdammt
ihr hättet verdammt
sie/Sie hätten verdammt
Thesaurus

verdammen:

verfluchen
Übersetzungen

verdammen

damn, to damn

verdammen

veroordelen

verdammen

amaldiçoar

verdammen

lanetlemek, mahkûm etmek

verdammen

谴责

verdammen

譴責

verdammen

condenar

ver|dạm|men

ptp <verdạmmt>
vt (esp Rel: = verfluchen) → to damn; (= verurteilen)to condemn ? auch verdammt, Scheitern
Lies das feine / verdammte Handbuch nochmal!Read the fine / fucking manual again! (RTFMA) [vulg.]
Lies das feine / verdammte Handbuch!Read the fine / fucking manual! (RTFM) [sl.]
Stephen Kings Haus der Verdammnis(Stephen King's) Rose Red [Craig R. Baxley]