nennen

(weiter geleitet durch hat genannt)
Verwandte Suchanfragen zu hat genannt: nennt

nẹn·nen

 <nennst, nannte, hat genannt>
I(mit OBJ)
1jmd. nennt jmdn./etwas ... jmdn. oder etwas einen Namen geben Sie nannte ihre Katze Schurli., Nennt mich Ismael.
2jmd. nennt jmdn./etwas ... als etwas bezeichnen Sie nannte ihn (einen) Faulpelz., Das nenne ich eine gelungene Party.
3jmd. nennt jmdn. ... in bestimmter Weise ansprechen Alle nannten ihn nur Opa.
4jmd. nennt (jmdm.) etwas jmd. sagt (jmdm.) etwas Nennen Sie mir drei Primzahlen.
II(mit SICH)
1jmd. nennt sich ... jmd. heißt ... Wie nennst du dich noch mal?, Als Künstler nennt er sich Ramon.
2jmd./etwas nennt sich etwas (iron.) jmd. oder etwas hat einen Namen, den er/es nicht verdient Jeden Tag so früh aufstehen – und das nennt sich nun Urlaub.

nẹn•nen

; nannte, hat genannt; [Vt]
1. jemanden/etwas + Name + nennen jemandem/etwas einen bestimmten Namen geben: Sie nannten ihre Tochter Christa; Er nennt seinen Hund Schnuffi
2. jemanden + Name + nennen jemanden mit einem bestimmten Namen ansprechen <jemanden bei/mit seinem Vornamen, Nachnamen nennen>: Du kannst mich ruhig Robbi nennen, wie alle meine Freunde
3. jemanden/etwas + Adj/Subst + nennen sagen, dass jemand/etwas eine bestimmte Eigenschaft hat od. dass er etwas ist ≈ jemanden/etwas als etwas bezeichnen: Sie nannten ihn einen Dummkopf; Das nenne ich ein schönes Fest; Fleißig kann man ihn nicht gerade nennen (= er ist ein bisschen faul)
4. (jemandem) etwas nennen (jemandem) etwas sagen ↔ verschweigen: Kannst du mir einen Vogel mit sechs Buchstaben nennen?; Der Mörder wollte die Gründe für seine Tat nicht nennen; [Vr]
5. sich + Name nennen ≈ Name + heißen: Und wie nennt sich eure Band?
6. jemand/etwas nennt sich etwas oft iron; jemand/etwas hat einen Namen, den er/es nicht verdient: Jeden Tag Regen - das nennt sich nun Sommer!; Er nennt sich Künstler - warum, ist mir unverständlich
|| NB: das Substantiv steht meist im Nominativ: Und so was nennt sich mein Freund!
|| ► sogenannt

nennen

(ˈnɛnən)
verb
nanntegenannt
1. Kind, Tier mit einem bestimmten Namen bezeichnen Wie wollt ihr das Kind nennen?
2. mit einem bestimmten Namen ansprechen Du kannst mich gern Basti nennen. jdn beim Vornamen nennen
3. jdn / sich / etw. als etw. bezeichnen Sie nannte ihn einen Verräter. Man kann ihn nicht gerade fleißig nennen. Und so was nennt sich meine Freundin!
4. verschweigen etw. sagen, erwähnen Welchen Preis hat euch der Verkäufer genannt? Er wollte den Namen seines Komplizen nicht nennen.
5. einen bestimmten Namen haben Diese Pflanze nennt sich Pestwurz.

nennen


Partizip Perfekt: genannt
Gerundium: nennend

Indikativ Präsens
ich nenne
du nennst
er/sie/es nennt
wir nennen
ihr nennt
sie/Sie nennen
Präteritum
ich nannte
du nanntest
er/sie/es nannte
wir nannten
ihr nanntet
sie/Sie nannten
Futur
ich werde nennen
du wirst nennen
er/sie/es wird nennen
wir werden nennen
ihr werdet nennen
sie/Sie werden nennen
Würde-Form
ich würde nennen
du würdest nennen
er/sie/es würde nennen
wir würden nennen
ihr würdet nennen
sie/Sie würden nennen
Konjunktiv I
ich nenne
du nennest
er/sie/es nenne
wir nennen
ihr nennet
sie/Sie nennen
Konjunktiv II
ich nennte
du nenntest
er/sie/es nennte
wir nennten
ihr nenntet
sie/Sie nennten
Imperativ
nenn (du)
nenne (du)
nennt (ihr)
nennen Sie
Futur Perfekt
ich werde genannt haben
du wirst genannt haben
er/sie/es wird genannt haben
wir werden genannt haben
ihr werdet genannt haben
sie/Sie werden genannt haben
Präsensperfekt
ich habe genannt
du hast genannt
er/sie/es hat genannt
wir haben genannt
ihr habt genannt
sie/Sie haben genannt
Plusquamperfekt
ich hatte genannt
du hattest genannt
er/sie/es hatte genannt
wir hatten genannt
ihr hattet genannt
sie/Sie hatten genannt
Konjunktiv I Perfekt
ich habe genannt
du habest genannt
er/sie/es habe genannt
wir haben genannt
ihr habet genannt
sie/Sie haben genannt
Konjunktiv II Perfekt
ich hätte genannt
du hättest genannt
er/sie/es hätte genannt
wir hätten genannt
ihr hättet genannt
sie/Sie hätten genannt
Übersetzungen

nennen

adlandırmak, demek

nennen

שיחה

nennen

호출

nẹn|nen

pret <nạnnte>, ptp <genạnnt>
vt
(= bezeichnen)to call; (= einen bestimmten Namen geben)to name, to call; jdn nach jdm nennento name sb after (Brit) → or for (US) → sb; Friedrich II., genannt „der Große“Frederick II, known as Frederick the Great; das nenne ich Mut!that’s what I call courage!; das nennst du schön?you call that beautiful? ? eigen, Name, so ADV b
(= angeben, aufzählen)to name; Beispiel, Grund, Detailsto give; die genannten Namenthe names mentioned; können Sie mir einen guten Anwalt nennen?could you give me the name of a good lawyer?
(= erwähnen)to mention; das (weiter oben) Genanntethe above; das genannte Schlossthe above-mentioned castle, the castle referred to
vrto call oneself; (= heißen)to be called, to call oneself; er nennt sich nur sothat’s just what he calls himself; und so was nennt sich Liebe/modern (inf)and they call that love/modern; und so was (wie er) nennt sich modern/Dichter (inf)and he calls himself modern/a poet
Soll ich denn einen Sommertag dich nennen [...]? [Karl Kraus]Shall I compare thee to a summer's day? [Shakespeare, Sonnet 18]
jdn./etw. in einem Atemzug (mit jdm./etw.) nennento mention sb./sth. in the same breath (as sb./sth.)
aber ich will hier keine Namen nennenbut I don't want to name any names here