hüllen

hụ̈l·len

 <hüllst, hüllte, hat gehüllt> (mit OBJ)
1. (geh.) jmd. hüllt jmdn./etwas/sich in etwas (Akk.) einwickeln, bedecken etwas/jemanden/sich in eine Decke hüllen, seine Schultern in ein Tuch hüllen, das Geschenk in Papier hüllen
2. (übertr.) etwas hüllt etwas (Akk.) in etwas (Akk.) umgeben Die Stadt war in Dunkel gehüllt., Die Berge sind in Nebel gehüllt., Die Sonne hüllt alles in helles Licht.
sich (über etwas) in Schweigen hüllen (umg.) über etwas keine Auskunft geben

hụ̈l•len

; hüllte, hat gehüllt; [Vt]
1. jemanden/sich/etwas in etwas (Akk) hüllen etwas um jemanden/sich selbst/etwas legen (um ihn/sich/es zu bedecken, zu wärmen od. zu schützen) ≈ jemanden/sich/etwas in etwas (Akk) wickeln: jemanden/sich in eine Decke, in einen Mantel hüllen; eine Vase in Geschenkpapier hüllen
2. etwas um jemanden/etwas hüllen etwas um jemanden/etwas wickeln: ein Tuch um seine Schultern hüllen
3. jemand/etwas ist in etwas (Akk) gehüllt etwas umgibt eine Person od. Sache so, dass man sie kaum noch sehen kann: Der Berggipfel ist in Nebel, Wolken gehüllt; [Vr]
4. sich in Schweigen hüllen geschr ≈ schweigen

hüllen

(ˈhʏlən)
verb transitiv gehoben
mit einer Hülle umgeben ein Kind / sich in eine warme Decke hüllen in Wolken gehüllte Berggipfel
schweigen
Übersetzungen

hüllen

to wrap, wrappers, shroud

hüllen

avvolgere

hụ̈l|len

vt (geh)to wrap; in Dunkel gehülltshrouded in darkness; in Flammen gehülltenveloped in flames; in Wolken gehülltcovered or enveloped or veiled (liter)in clouds; sich fest in seinen Mantel hüllento wrap oneself up tight in one’s coat; sich (über etw acc) in Schweigen hüllento remain silent (on or about sth)
alle Hüllen fallen lassento go the full monty [Br.] [coll.: strip completely naked]
sich (über etw.) in Schweigen hüllento remain silent (on / about sth.)
sich weiterhin in Schweigen hüllento maintain one's silence