Grabenkrieg

(weiter geleitet durch grabenkriegen)

Gra·ben·krieg

 der <Grabenkriegs (Grabenkrieges), Grabenkriege> milit.: Krieg, der vor allem in der gegenseitigen Beschießung der in Gräben positionierten Gegner besteht

Gra•ben

der; -s, Grä•ben
1. eine lange, relativ schmale Vertiefung in der Erde (3), die z. B. zur Bewässerung von Feldern dient <ein flacher, tiefer, künstlicher, natürlicher Graben; einen Graben ausheben, ziehen>: Um die Burg führt ein tiefer, mit Wasser gefüllter Graben
|| K-: Grabenrand, Grabenwand
|| -K: Bewässerungsgraben, Burggraben, Entwässerungsgraben, Stadtgraben, Wassergraben
2. Kurzw ↑ Schützengraben
|| K-: Grabenkampf, Grabenkrieg
|| -K: Panzergraben
3. der Graben zwischen jemandem/etwas und jemandem/etwas die sehr starken ideologischen o. Ä. Unterschiede zwischen verschiedenen Personen, Gruppen o. Ä.: der Graben zwischen Regierung und Opposition