Größenverhältnis

(weiter geleitet durch größenverhältnissen)

Grö·ßen·ver·hält·nis

 das <Größenverhältnisses, Größenverhältnisse>
1. vergleichender Maßstab zwischen (zwei) verschiedenen Dingen im Größenverhältnis von eins zu zwanzig zueinander stehen
2. Proportion Bei diesem Bild muss man von den eigentlichen Größenverhältnissen abstrahieren.

Grö•ße

die; -, -n
1. die Größe + Gen /von jemandem/etwas die Maße (Breite, Länge, Höhe, Tiefe, Umfang, Volumen usw), die eine Fläche, ein Gegenstand od. ein Raum hat: Die Größe des Zimmers beträgt vier mal fünf Meter/zwanzig Quadratmeter; Schüsseln in verschiedenen Größen; die beeindruckende Größe eines Gebirges (= das Gebirge ist sehr groß und beeindruckend)
|| K-: Größenangabe, Größenunterschied, Größenverhältnis
2. nur Sg; die Höhe, Länge des Körpers eines Menschen od. Tieres: Er hat ungefähr meine Größe; Mit seiner Größe überragt er die Menge (= er ist sehr groß)
|| -K: Körpergröße
3. ein genormtes Maß für die Größe (1) von Kleidungsstücken, Schuhen usw: Schuhe der Größe 38; Welche Größe haben Sie?
|| -K: Handschuhgröße, Kleidergröße, Kragengröße, Schuhgröße; Konfektionsgröße, Übergröße, Zwischengröße
4. meist Sg; die Zahl der Mitglieder od. Komponenten einer Gruppe von Personen, Tieren od. Dingen: die Größe einer Familie, einer Herde, einer Auswahl, eines Angebots
5. meist Sg; die Menge od. der Wert von etwas: die Größe einer Summe, eines Gewinns, eines Verlustes
6. meist Sg; die Bedeutung, die Wichtigkeit von etwas: die Größe einer Leistung einschätzen; die Größe eines Unterschieds messen
7. die Bedeutsamkeit einer Person: die Größe Goethes
8. meist Sg; die Intensität od. das Ausmaß von etwas: die Größe seiner Liebesfähigkeit
9. meist Sg; der gute und edle Charakter einer Person <menschliche, seelische Größe (zeigen)>
10. eine wichtige Persönlichkeit, die sehr viel leistet: Michelangelo zählt zu den Größen der italienischen Kunst
|| -K: Geistesgröße
11. Math, Phys; ein Begriff, mit dem man rechnen, den man in Zahlen ausdrücken kann (z. B. ein Gewicht, eine Länge, eine Temperatur): die unbekannte Größe x

Ver•hạ̈lt•nis

das; -ses, -se
1. das Verhältnis (von etwas zu etwas; zwischen etwas (Dat) und etwas (Dat)) die Beziehung zwischen zwei od. mehreren Dingen, die man messen od. vergleichen kann ≈ Relation: Saft und Wasser im Verhältnis zwei zu eins (2:1) mischen; das Verhältnis zwischen Aufwand und Ergebnis
|| -K: Größenverhältnis, Mischungsverhältnis
2. ein Verhältnis (zu jemandem/etwas) die Art der persönlichen Beziehung, die jemand zu jemandem/etwas hat <ein gutes, schlechtes, persönliches, gespanntes, gestörtes, freundschaftliches Verhältnis zu jemandem haben>: kein Verhältnis zur modernen Kunst haben (= nichts damit anfangen können)
|| -K: Abhängigkeitsverhältnis, Freundschaftsverhältnis, Vertrauensverhältnis
3. ein Verhältnis (mit jemandem) gespr; sexuelle Kontakte zu jemandem, mit dem man nicht verheiratet ist <ein Verhältnis mit jemandem anfangen, haben>