Goldzahn

(weiter geleitet durch goldzahnes)

Gọld·zahn

 der <Goldzahns (Goldzahnes), Goldzähne> Zahn(krone) aus Gold

Gọld

das; -(e)s; nur Sg
1. ein relativ weiches, wertvolles (Edel)Metall mit gelblichem Glanz, aus dem man vor allem Münzen und Schmuckstücke macht; Chem Au <echtes, massives, pures, reines, gediegenes Gold; Gold suchen, waschen (= mithilfe von Wasser von anderen Substanzen trennen); nach Gold graben, schürfen>: ein Armband aus reinem Gold; Diamanten in Gold fassen
|| K-: Goldader, Goldbarren, Goldfaden, Goldgehalt, Goldkette, Goldklumpen, Goldkrone, Goldlegierung, Goldmine, Goldmünze, Goldring, Goldschmuck, Goldsucher, Goldwäscher, Goldzahn; goldblond, goldbraun, goldgelb
2. ein Gegenstand, meist ein Schmuckstück, aus Gold (1): Aus dem Juwelierladen wurden Gold und Edelsteine im Wert von mehreren tausend Euro geraubt
3. ohne Artikel, gespr ≈ Goldmedaille <olympisches Gold; Gold gewinnen; sich (Dat) Gold holen>
|| ID treu wie Gold veraltend ≈ sehr treu; jemand/etwas ist Gold/Goldes wert jemand/etwas ist von großem Wert od. Nutzen; jemand/etwas ist nicht mit Gold zu bezahlen/aufzuwiegen jemand/etwas ist sehr wichtig od. kostbar (für jemanden); meist Es ist nicht alles Gold, was glänzt was nach außen kostbar od. großartig zu sein scheint, ist in Wirklichkeit oft wertlos od. unbedeutend; meist Er/Sie hat Gold in der Kehle er/sie kann sehr schön singen
|| zu
1. gọld•far•ben Adj; gọld•hal•tig Adj

Zahn

der; -(e)s, Zäh•ne
1. einer der kleinen, harten, weißen Teile im Mund, mit denen man feste Nahrung kaut und so klein macht <(blendend, strahlend) weiße, gelbe, gelbliche, unregelmäßige, schiefe, scharfe, spitze, stumpfe, abgenutzte, gesunde, falsche Zähne; die Zähne kommen, brechen durch; ein Zahn wackelt, fällt aus, hat ein Loch, schmerzt, tut weh; einen Zahn bekommen, verlieren; sich die Zähne putzen; jemandem einen Zahn ziehen, plombieren>: Ein erwachsener Mensch hat meistens 32 Zähne
|| K-: Zahnarzt, Zahnbehandlung, Zahnbürste, Zahncreme, Zahnheilkunde, Zahnklinik, Zahnnerv, Zahnpasta, Zahnpflege, Zahnschmerzen, Zahnstummel, Zahnstumpf, Zahnweh, Zahnwurzel
|| -K: Backenzahn, Eckzahn, Vorderzahn; Mahlzahn, Reißzahn, Schneidezahn, Stoßzahn; Giftzahn; Goldzahn; Elefantenzahn, Haifischzahn usw
|| zu Zahnbürste ↑ Abb. unter Bürste
2. einer der spitzen Teile an bestimmten Gegenständen wie Kämmen, Sägen ≈ Zacke
3. die dritten Zähne ein künstliches Gebiss
4. meist ein irrer/höllischer Zahn gespr; eine hohe Geschwindigkeit: einen irren Zahn draufhaben (= sehr schnell fahren)
5. ein steiler Zahn gespr veraltend; ein attraktives Mädchen, eine attraktive Frau
6. ein Tier bleckt/fletscht die Zähne ein Hund, ein Wolf o. Ä. öffnet drohend das Maul, sodass man die Zähne sieht
7. mit den Zähnen klappern so stark zittern, dass die Zähne aufeinanderschlagen
|| ID die Zähne zusammenbeißen gespr; etwas (Unangenehmes) tapfer tun od. ertragen; jemandem die Zähne zeigen gespr; jemandem zeigen, dass man sich wehren kann; sich (Dat) an jemandem/etwas die Zähne ausbeißen sich sehr anstrengen, aber keinen Erfolg haben; jemandem auf den Zahn fühlen gespr; kritisch prüfen, was jemand denkt, kann od. tut; bis an die Zähne bewaffnet mit vielen Waffen ≈ schwer bewaffnet; jemandem einen Zahn ziehen gespr; jemandem eine Hoffnung o. Ä. nehmen; der Zahn der Zeit die Kräfte, die die Dinge allmählich (im Laufe der Zeit) zerstören: An diesem Bauwerk nagt der Zahn der Zeit; einen Zahn zulegen gespr; (noch) schneller fahren, gehen od. arbeiten
|| zu
1. zahn•los Adj