winden

(weiter geleitet durch gewindet)

wịn·den

 <windest, wand, hat gewunden>
I(mit OBJ)
1jmd. windet jmdm./sich etwas um etwas Akk. etwas um etwas herumwickeln Er windet sich ein Tuch um seinen Hals., ein Tuch um den Kopf/einen Ast winden, einen Schal um den Hals winden
2jmd. windet etwas (zu etwas Dat.) etwas flechten und daraus etwas formen Sie windet die Blumen zu einem Kranz.
3jmd. windet jmdm. etwas aus der Hand/den Händen etwas mit Anstrengung aus jmds. Hand oder Händen entfernen Sie wand ihm die Pistole aus der Hand.
II(mit SICH)
1etwas windet sich (um etwas Akk.) herumwachsen Der Efeu windet sich um den Laternenpfahl.
2jmd. windet sich (vor etwas Dat.) sich krümmen Der Verletzte windet sich vor Schmerzen.
3ein Tier windet sich irgendwohin sich schlängelnd bewegen Die Schlange windet sich über den Sand.
4etwas windet sich irgendwohin in vielen Kurven irgendwohin führen Ein Bach/Pfad windet sich durch den Wald.
5jmd. windet sich (übertr.) ausweichend antworten Sie wand sich, um nicht die Wahrheit sagen zu müssen.

wịn•den

; wand, hat gewunden; [Vr]
1. eine Pflanze windet sich (um etwas) eine Pflanze wächst um eine Stange o. Ä. herum
2. <eine Schlange, ein Wurm o. Ä.> windet sich (irgendwohin) eine Schlange, ein Wurm o. Ä. bewegt sich kriechend
3. etwas windet sich (irgendwohin) etwas führt in vielen kleinen Kurven irgendwohin <ein Weg, ein Pfad, ein Bach>
4. sich winden ausweichende Antworten geben
5. sich (vor etwas (Dat)) winden den Körper in einer unnatürlichen, verkrampften Haltung haben <sich vor Schmerzen, Krämpfen winden>; [Vt]
6. etwas irgendwohin winden etwas mithilfe einer Winde (1) irgendwohin transportieren od. ziehen
7. etwas (zu etwas) winden etwas durch Drehen od. Flechten (zu etwas) formen <Blumen zu einem Kranz winden>
8. (sich (Dat)) etwas um/in etwas (Akk) winden etwas durch Drehen od. Binden befestigen <sich ein Tuch um den Kopf winden, ein Band ins Haar winden>
9. jemandem etwas aus der Hand winden jemandem etwas durch starkes Drehen aus der Hand nehmen: Sie wand ihm das Messer aus der Hand

winden

(ˈvɪndən)
verb
windetwandhat gewunden
1. Kranz, Zopf durch Drehen und Verschlingen herstellen
2. Band, Ranke, Schnur um etw. schlingen Sie wand sich die Leine um das Handgelenk. ein Band um etw. winden
3. sich wie eine Schlange bewegen Er wand sich durch das Gitter.
4. sich krümmen Sie wand sich unter seinem prüfenden Blick.
5. Fluss, Weg in Schlangenlinien verlaufen Ein schmaler Pfad wand sich durchs Tal. gewunden

winden


Partizip Perfekt: gewunden
Gerundium: windend

Indikativ Präsens
ich winde
du windest
er/sie/es windet
wir winden
ihr windet
sie/Sie winden
Präteritum
ich wand
du wandest
du wandst
er/sie/es wand
wir wanden
ihr wandet
sie/Sie wanden
Futur
ich werde winden
du wirst winden
er/sie/es wird winden
wir werden winden
ihr werdet winden
sie/Sie werden winden
Würde-Form
ich würde winden
du würdest winden
er/sie/es würde winden
wir würden winden
ihr würdet winden
sie/Sie würden winden
Konjunktiv I
ich winde
du windest
er/sie/es winde
wir winden
ihr windet
sie/Sie winden
Konjunktiv II
ich wände
du wändest
er/sie/es wände
wir wänden
ihr wändet
sie/Sie wänden
Imperativ
wind (du)
winde (du)
windet (ihr)
winden Sie
Futur Perfekt
ich werde gewunden haben
du wirst gewunden haben
er/sie/es wird gewunden haben
wir werden gewunden haben
ihr werdet gewunden haben
sie/Sie werden gewunden haben
Präsensperfekt
ich habe gewunden
du hast gewunden
er/sie/es hat gewunden
wir haben gewunden
ihr habt gewunden
sie/Sie haben gewunden
Plusquamperfekt
ich hatte gewunden
du hattest gewunden
er/sie/es hatte gewunden
wir hatten gewunden
ihr hattet gewunden
sie/Sie hatten gewunden
Konjunktiv I Perfekt
ich habe gewunden
du habest gewunden
er/sie/es habe gewunden
wir haben gewunden
ihr habet gewunden
sie/Sie haben gewunden
Konjunktiv II Perfekt
ich hätte gewunden
du hättest gewunden
er/sie/es hätte gewunden
wir hätten gewunden
ihr hättet gewunden
sie/Sie hätten gewunden
Übersetzungen

winden

wind, to wreathe, to wriggle, winches, windlasses, coil, winch, snake

winden

boruçiçeği, bucurgat, bükmek, burmak, çıkrık, kahkahaçiçeği, kıvranmak, kıvrılarak uzanmak, sarmak, esmek

winden

zadýchat se

winden

tabe pusten/slå pusten ud

winden

saada hengästymään

winden

zadihati

winden

巻く

winden

감다

winden

vikle

winden

nawinąć

winden

vrida

winden

ซึ่งหายใจหอบ

winden

làm cho khó thở

winden

wịn|den

1 pret <wạnd>, ptp <gewụnden>
vtto wind; Kranzto bind; (= hochwinden) Eimer, Lastto winch; jdm etw aus der Hand windento wrest sth out of sb’s hand
vr (Pflanze, Schlange)to wind (itself); (Bach)to wind, to meander; (Mensch) (durch Menge, Gestrüpp etc) → to wind (one’s way); (vor Schmerzen) → to writhe (vor with, in); (vor Scham, Verlegenheit) → to squirm (vor with, in); (fig: = ausweichen) → to try to wriggle out; sich winden wie ein (getretener) Wurmto squirm ? auch gewunden

wịn|den

2
vi impers es windet (sehr)the wind is blowing (hard)

wịn|den

3
vti (Hunt) = wittern
Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land? [Schneewittchen]Mirror, mirror on the wall, who is the fairest one of all? [Snow White]
gegen eine Wand anrennen [ugs.]to be banging / hitting one's head against a brick wall [coll.]
jdn. an die Wand stellen [ugs.: hinrichten]to put sb. up against the wall [coll.: to execute sb.]