triefen

(weiter geleitet durch getrieft)

trie·fen

 <triefst, triefte/troff, hat getrieft, ist getrieft/getroffen> (ohne OBJ)
1etwas trieft aus etwas Dat. ((sein)) in großen Mengen aus etwas heraus und herunterfließen Das Blut triefte aus seiner Nase., Das Wasser ist aus dem Fell des Hundes getrieft.
2etwas trieft ((haben)) von einer Flüssigkeit so erfüllt sein, dass die Flüssigkeit herausläuft Deine Nase trieft!, Seine Kleider haben vor Nässe getrieft.
vor Mitleid triefen (abwert.) übertrieben viel Mitleid zeigen

trie•fen

; triefte/geschr troff, hat/ist getrieft; [Vi]
1. etwas trieft (ist) etwas fällt in großen Tropfen herunter od. fließt in einem Rinnsal von etwas weg: Das Blut triefte aus der Wunde
2. jemand trieft (von/vor etwas (Dat)) (hat) jemand ist so nass, dass die Flüssigkeit heruntertropft od. -fließt: Du triefst ja vor Nässe!
3. jemand/etwas trieft (von/vor etwas (Dat)) meist pej; jemand/etwas zeigt etwas in übertriebenem Maße: Er trieft vor Mitleid; Ihre Worte triefen vor Spott

triefen

(ˈtriːfən)
verb intransitiv Imperfekt auch troff, Perfekt auch getroffen
1. Wasser, Blut Perfekt mit sein langsam und beständig von etw. tropfen bzw. aus etw. herauslaufen Es war kalt und seine Nase triefte.
2. Kleidung, Essen völlig durchtränkt von etw. sein Die Pommes Frites trieften vor Fett.
3. abwertend Benehmen, Worte erfüllt sein von etw., das als negativ gilt Der Film trieft vor Sentimentalität. Er triefte vor gespielter Freundlichkeit.

triefen


Partizip Perfekt: getrieft
Gerundium: triefend

Indikativ Präsens
ich triefe
du triefst
er/sie/es trieft
wir triefen
ihr trieft
sie/Sie triefen
Präteritum
ich triefte
ich troff
du trieftest
du troffst
er/sie/es triefte
er/sie/es troff
wir trieften
wir troffen
ihr trieftet
ihr trofft
sie/Sie trieften
sie/Sie troffen
Futur
ich werde triefen
du wirst triefen
er/sie/es wird triefen
wir werden triefen
ihr werdet triefen
sie/Sie werden triefen
Würde-Form
ich würde triefen
du würdest triefen
er/sie/es würde triefen
wir würden triefen
ihr würdet triefen
sie/Sie würden triefen
Konjunktiv I
ich triefe
du triefest
er/sie/es triefe
wir triefen
ihr triefet
sie/Sie triefen
Konjunktiv II
ich triefte
ich tröffe
du trieftest
du tröffest
er/sie/es triefte
er/sie/es tröffe
wir trieften
wir tröffen
ihr trieftet
ihr tröffet
sie/Sie trieften
sie/Sie tröffen
Imperativ
trief (du)
triefe (du)
trieft (ihr)
triefe (ihr)
triefen Sie
Futur Perfekt
ich werde getrieft haben
du wirst getrieft haben
er/sie/es wird getrieft haben
wir werden getrieft haben
ihr werdet getrieft haben
sie/Sie werden getrieft haben
Präsensperfekt
ich habe getrieft
du hast getrieft
er/sie/es hat getrieft
wir haben getrieft
ihr habt getrieft
sie/Sie haben getrieft
Plusquamperfekt
ich hatte getrieft
du hattest getrieft
er/sie/es hatte getrieft
wir hatten getrieft
ihr hattet getrieft
sie/Sie hatten getrieft
Konjunktiv I Perfekt
ich habe getrieft
du habest getrieft
er/sie/es habe getrieft
wir haben getrieft
ihr habet getrieft
sie/Sie haben getrieft
Konjunktiv II Perfekt
ich hätte getrieft
du hättest getrieft
er/sie/es hätte getrieft
wir hätten getrieft
ihr hättet getrieft
sie/Sie hätten getrieft
Übersetzungen

triefen

pingar

triefen

damlamak

trie|fen

pret <triefte or (geh) trọff>, ptp <getrieft or (rare) getrọffen>
vito be dripping wet; (Nase)to run; (Auge)to water; triefen vorto be dripping with; (fig pej)to gush with; triefend vor Nässe, triefend nassdripping wet, wet through; triefendsoaking (wet)
(genau) ins Schwarze getroffen [fig.] [ganz richtig](right) on the button [fig.] [exactly right]
Hast du dich nicht getroffen gefühlt?Didn't you think that it applied to you?
Mir troff der Schweiß von der Stirn. [geh.]The sweat dripped off my forehead.