schmeißen

(weiter geleitet durch geschmeißt)

schmei·ßen

 <schmeißt, schmiss, hat geschmissen> (umg.)
I(mit OBJ)
1jmd. schmeißt etwas irgendwohin irgendwohin werfen Sie kam ins Zimmer und schmiss verärgert die Tasche in die Ecke.
2jmd. schmeißt etwas in etwas Akk. heftig zuschlagen Ich habe versehentlich die Tür ins Schloss geschmissen.
3jmd. schmeißt etwas beenden, aufgeben Weshalb hast du die Ausbildung geschmissen?
4jmd. schmeißt etwas mit etwas geschickt fertigwerden Sie schmeißt hier den ganzen Laden.
5jmd. schmeißt etwas ausgeben Zur Feier des Tages schmeiße ich eine Runde Bier.
6jmd. schmeißt jmdn. von etwas Dat. hinausweisen Der Direktor hat ihn von der Schule geschmissen.
II(ohne OBJ) jmd. schmeißt (mit etwas Dat.)
1. mit etwas werfen Die Demonstranten schmissen mit Farbbeuteln nach ihm.
2jmd. schmeißt mit Geld um sich viel Geld bedenkenlos ausgeben Sie schmissen mit Geld nur so um sich.
III(mit SICH)
1jmd. schmeißt sich (irgendwohin) (umg.) sich irgendwohin werfen Als ich nach Hause kam, habe ich mich zuerst einmal aufs Sofa geschmissen.
2jmd. schmeißt sich in etwas Akk. (umg.) sich zu einem Anlass sorgsam kleiden Er hat sich zur Feier des Tages in Schale/in einen Anzug geschmissen.

schmei•ßen

; schmiss, hat geschmissen; gespr; [Vt]
1. etwas irgendwohin schmeißen etwas mit einer kräftigen Bewegung des Arms irgendwohin fliegen lassen ≈ werfen1: die Schultasche in die Ecke schmeißen
2. etwas irgendwohin schmeißen etwas plötzlich mit großem Schwung bewegen ≈ werfen1: die Tür ins Schloss schmeißen
3. etwas schmeißen aufhören, etwas zu tun, weil man damit keinen Erfolg hat od. weil man keine Lust mehr dazu hat ≈ abbrechen (2), aufgeben2 (1) <eine Ausbildung, einen Job, die Lehre, die Schule, das Studium schmeißen>
4. etwas schmeißen eine Aufgabe gut machen, sodass ein Betrieb o. Ä. gut funktioniert <den Haushalt, den Laden schmeißen>: Mach dir keine Sorgen, wir werden die Sache schon schmeißen!
5. etwas schmeißen etwas bezahlen <eine Lage/eine Runde (Bier, Schnaps usw) schmeißen>
6. etwas schmeißen etwas organisieren und veranstalten <eine Party schmeißen>
7. jemanden schmeißen jemanden zwingen, einen Ort zu verlassen od. seine Arbeit aufzugeben ≈ jemanden hinauswerfen, feuern <jemanden aus dem Haus, aus dem Zimmer, von der Schule schmeißen>: Sie haben ihn geschmissen, weil er etwas gestohlen hat; [Vi]
8. mit etwas (nach jemandem/auf jemanden) schmeißen etwas in jemandes Richtung fliegen lassen, um ihn zu treffen ≈ werfen1 <mit Steinen, faulen Eiern (nach jemandem) schmeißen>
9. mit etwas um sich schmeißen etwas in großer Zahl od. Menge hergeben <mit Geld, Geschenken um sich schmeißen>; [Vr]
10. sich irgendwohin schmeißen sich mit viel Schwung irgendwohin fallen lassen ≈ sich irgendwohin werfen1 <sich aufs Bett, in den Sessel schmeißen>
11. sich in etwas (Akk) schmeißen elegante Kleidung anziehen <sich in Schale, in ein Abendkleid, in einen Smoking schmeißen>

schmeißen

(ˈʃmaisən)
verb
schmissgeschmissen
umgangssprachlich
1. den Ball über den Zaun schmeißen mit Steinen schmeißen ein Buch nach der Katze schmeißen
etw. in großen Mengen verteilen, ausgeben o. Ä. mit Geld / Geschenken um sich schmeißen mit Schimpfwörtern um sich schmeißen
2. fallen lassen Pass auf, dass du nichts vom Tisch schmeißt. Sie schmiss sich weinend aufs Bett.
3. Person dazu zwingen, einen Ort zu verlassen Er wurde aus der Bar / von der Schule geschmissen. Sie haben ihn wegen des Diebstahls geschmissen.
4. Job, Schule nicht mehr tun, aufgeben
5. Haushalt, Unternehmen am Laufen halten, alles Nötige erledigen Kannst du den Laden morgen mal allein schmeißen? Seine Schwester schmeißt ihm den Haushalt.
6. Fest, Party organisieren
7. sich etw. anziehen Für das Vorstellungsgespräch hat er sich in einen Anzug geschmissen.
Übersetzungen

schmeißen

chuck, to plonk, deal, handle, manage, stand, throw, shout

schmeißen

engegar, llançar, tirar

schmeißen

arrojar, lanzar

schmeißen

flanquer

schmeißen

boldogul, dob, dobál, dűlőre jut, elintéz, elkészül, felad, feldob, felülmúl, fizet, foganatosít, ganéjoz, hajít, intéz, létrehoz, megbirkózik, megcsinál, megvalósít, menedzsel, nyélbe üt, rendez, spendíroz, túlszárnyal, ürít, végrehajt

schmeißen

kasta

schmeißen

iacere, iaculari, obicere

schmei|ßen

pret <schmịss>, ptp <geschmịssen> (inf)
vt
(= werfen)to sling (inf), → to chuck (inf), → to fling; die Tür (ins Schloss) schmeißento slam the door; Pillen schmeißen (sl)to be a pill-popper (inf)
(inf: = spendieren) eine Runde or Lage schmeißento stand a round; eine Party schmeißento throw a party
(= managen) den Laden schmeißento run the (whole) show; die Sache schmeißento handle it
(= aufgeben) Ausbildung, Schule, Job etcto chuck in (inf)
vi (= werfen)to throw, to chuck (inf); mit Steinen schmeißento throw or chuck (inf)stones; mit etw um sich schmeißento throw sth about, to chuck sth around (inf); mit dem Geld (nur so) um sich schmeißento throw or chuck (inf)money around; mit Fremdwörtern um sich schmeißento bandy foreign words about
vr sich auf etw (acc) schmeißento throw oneself into sth; die Kunden schmissen sich auf die Sonderangebotethe customers made a rush for the special offers; sich jdm an den Hals schmeißen (fig)to throw oneself at sb; er schmiss sich mutig zwischen die beidenhe courageously flung or threw or hurled himself between the two
sich in Schale schmeißen [ugs.]to put on one's best bib and tucker [Br.] [old-fashioned] [hum.]
jdn. aus seinem Büro schmeißen [ugs.]to throw / kick sb. out of one's office [coll.]
etw. in den Mülleimer schmeißen [ugs.]to bung sth. in the bin [Br.] [coll.]