gefallen

(weiter geleitet durch gefalle)

ge·fạl·len

 <gefällst, gefiel, hat gefallen>
I(ohne OBJ) jmd./etwas gefällt jmdm. (irgendwie) Gefällt dir das Geschenk?, Es gefällt mir gar nicht, dass ..., Die Ausstellung hat mir hervorragend gefallen
II(mit SICH) jmd. gefällt sich irgendwie jmd. mag es, wenn er in einer bestimmten Rolle ist Er gefällt sich in der Rolle des großzügigen Gastgebers.
sich etwas gefallen lassen (umg.) etwas geduldig ertragen und hinnehmen

ge·fạl·len

 Part. Perf. von fallen

Ge·fạl·len

 der <Gefallens, Gefallen>1 (≈ Gefälligkeit) etwas, das man tut, um jmdm. eine kleine Hilfe zu geben Sie würden mir einen großen Gefallen tun, wenn ..., Darf ich Sie um einen kleinen Gefallen bitten?

Ge·fạl·len

 das <Gefallens>2 (kein Plur.) der Zustand, dass man jmdn. oder etwas mag und sympathisch findet Sie hat offenbar Gefallen an ihm gefunden.

ge•fạl•len

1; gefällt, gefiel, hat gefallen; [Vi] (jemandem) gefallen so sein, dass sich jemand anderer darüber freut od. es schön findet <jemand/etwas gefällt jemandem gut, sehr, wenig, gar nicht; etwas gefällt jemandem an jemandem/etwas>: Es gefällt mir gar nicht, dass ich heute länger arbeiten muss; Gefalle ich dir mit meiner neuen Frisur?

Ge•fạl•len

1 der; -s; nur Sg; etwas, das man aus Freundlichkeit für jemanden tut ≈ Gefälligkeit <jemandem einen (großen, kleinen) Gefallen tun/erweisen>: Tu mir bitte den Gefallen und hör mit diesem Lärm auf!; Kannst du mir einen großen Gefallen tun und mir ein Buch aus der Stadt mitbringen?

ge•fạl•len

2 nur in sich (Dat) etwas gefallen lassen gespr; sich gegen etwas nicht wehren, sondern es ruhig ertragen ≈ etwas hinnehmen: Warum lässt du dir seine Gemeinheiten gefallen?; Lass dir das doch nicht gefallen!
|| ID 'Das lasse ich mir gefallen!; 'So lasse ich mir das gefallen! hum gespr; verwendet, um auszudrücken, dass man mit etwas sehr zufrieden ist

Ge•fạl•len

2 das; -s; nur Sg; meist in Gefallen an jemandem/etwas finden, haben jemanden sympathisch finden, etwas mögen: an einem Mädchen Gefallen finden; kein Gefallen an der neuesten Mode haben

ge•fạl•len

3
1. Partizip Perfekt; fallen
2. Partizip Perfekt; gefallen1
gefallen (gəˈfalən)
partizip
gefallen (gəˈfalən)
verb intransitiv untrennbar, unreg.
so sein, wie es jd gerne mag Der Film hat mir überhaupt nicht gefallen. Das Mädchen mit dem schwarzen Haar gefiel ihm sofort. Wie gefällt es dir hier bei uns?
sich Dativ etw. gefallen lassen - zulassen, dass etw. Unangenehmes mit einem geschieht Willst du dir diese Unverschämtheit etwa gefallen lassen?

Gefallen (gəˈfalən)
substantiv männlich
Gefallens , Gefallen
Handlung Handlung, mit der man jdm hilft oder Arbeit abnimmt jdm einen Gefallen tun / erweisen

gefallen

(gəˈfalən)
partizip

gefallen

(gəˈfalən)
verb intransitiv untrennbar, unreg.
so sein, wie es jd gerne mag Der Film hat mir überhaupt nicht gefallen. Das Mädchen mit dem schwarzen Haar gefiel ihm sofort. Wie gefällt es dir hier bei uns?
zulassen, dass etw. Unangenehmes mit einem geschieht Willst du dir diese Unverschämtheit etwa gefallen lassen?

Gefallen

(gəˈfalən)
substantiv männlich
Gefallens , Gefallen
Handlung, mit der man jdm hilft oder Arbeit abnimmt jdm einen Gefallen tun / erweisen

gefallen


Partizip Perfekt: gefallen
Gerundium: gefallend

Indikativ Präsens
ich gefalle
du gefällst
er/sie/es gefällt
wir gefallen
ihr gefallt
sie/Sie gefallen
Präteritum
ich gefiel
du gefielst
er/sie/es gefiel
wir gefielen
ihr gefielt
sie/Sie gefielen
Futur
ich werde gefallen
du wirst gefallen
er/sie/es wird gefallen
wir werden gefallen
ihr werdet gefallen
sie/Sie werden gefallen
Würde-Form
ich würde gefallen
du würdest gefallen
er/sie/es würde gefallen
wir würden gefallen
ihr würdet gefallen
sie/Sie würden gefallen
Konjunktiv I
ich gefalle
du gefallest
er/sie/es gefalle
wir gefallen
ihr gefallet
sie/Sie gefallen
Konjunktiv II
ich gefiele
du gefielest
er/sie/es gefiele
wir gefielen
ihr gefielet
sie/Sie gefielen
Imperativ
gefall (du)
gefalle (du)
gefallt (ihr)
gefallen Sie
Futur Perfekt
ich werde gefallen haben
du wirst gefallen haben
er/sie/es wird gefallen haben
wir werden gefallen haben
ihr werdet gefallen haben
sie/Sie werden gefallen haben
Präsensperfekt
ich habe gefallen
du hast gefallen
er/sie/es hat gefallen
wir haben gefallen
ihr habt gefallen
sie/Sie haben gefallen
Plusquamperfekt
ich hatte gefallen
du hattest gefallen
er/sie/es hatte gefallen
wir hatten gefallen
ihr hattet gefallen
sie/Sie hatten gefallen
Konjunktiv I Perfekt
ich habe gefallen
du habest gefallen
er/sie/es habe gefallen
wir haben gefallen
ihr habet gefallen
sie/Sie haben gefallen
Konjunktiv II Perfekt
ich hätte gefallen
du hättest gefallen
er/sie/es hätte gefallen
wir hätten gefallen
ihr hättet gefallen
sie/Sie hätten gefallen
Thesaurus
Übersetzungen

gefallen

benefit, fallen, fell, favour, dropped, favors, to appeal, to oblige, to please, tumbled, zestfulness, please, like, favor

gefallen

piacere, favore

gefallen

hatır, haz, hoşuna gitmek, zevk, yardım

gefallen

szívesség

gefallen

favor, gustar

gefallen

رِضاً

gefallen

přízeň

gefallen

tjeneste

gefallen

εύνοια

gefallen

suosio

gefallen

usluga

gefallen

賛成

gefallen

호의

gefallen

tjeneste

gefallen

przysługa

gefallen

tjänst

gefallen

ความชื่นชอบ

gefallen

sự quý mến

gefallen

宠爱

ge|fạl|len

1 pret <gefiel>, ptp <gefạllen>
vito please (jdm sb); es gefällt mir (gut)I like it (very much or a lot); es gefällt ihm, wie sie sprichthe likes the way she talks; das gefällt mir gar nicht, das will mir gar nicht gefallen (dated)I don’t like it at all or one little bit; das könnte dir so gefallen! (inf)no way! (inf); das Stück hat gefallen (geh)the play was well received; das gefällt mir schon besser (inf)that’s more like it (inf); er gefällt mir gar nicht (inf: gesundheitlich) → I don’t like the look of him (inf); sich (dat) in einer Rolle gefallento fancy oneself in a role; er gefällt sich in der Rolle des Leidendenhe likes playing the martyr; sich (dat) etw gefallen lassen (= dulden)to put up with sth, to tolerate sth; er lässt sich alles gefallenhe’ll put up with anything; das lasse ich mir (von Ihnen/denen) nicht gefallen!I won’t stand for or put up with that (from you/them)!; das lasse ich mir gefallen!that’s just the job (inf)or thing (inf), → there’s nothing I’d like better

Ge|fạl|len

1
nt <-s>, no pl (geh)pleasure; an etw (dat) Gefallen findento derive or get pleasure from sth, to delight in sth; an jdm/aneinander (großes) Gefallen findento take a (great) fancy to sb/each other; bei jdm Gefallen findento appeal to sb

ge|fạl|len

2 ptp von fallen, gefallen1

Ge|fạl|len

2
m <-s, -> → favour (Brit), → favor (US); jdn um einen Gefallen bittento ask sb a favo(u)r; jdm einen Gefallen erweisen, jdm einen Gefallen tunto do sb a favo(u)r; tun Sie mir den Gefallen und schreiben Siewould you do me a favo(u)r and write, would you do me the favo(u)r of writing; Sie würden mir einen Gefallen tun, wenn …you’d be doing me a favo(u)r if …; jdm etw zu Gefallen tun (geh)to do sth to please sb; ihm zu Gefallento please him
Er fragt nicht um einen zweiten Gefallen, wenn ihm der erste verweigert wird.He never asks a second favour when he's been refused the first. [The Godfather]
Ihr lasst euch die Narren ja gern gefallen, ihr klugen Leute. [Einheitsübersetzung]For ye suffer fools gladly, seeing ye yourselves are wise. [King James Bible]
aussehen wie unter die Räuber gefallen [ugs.]to look like something the cat brought / dragged in [coll.]