funktionsgerecht

(weiter geleitet durch funktionsgerechte)

funk·ti·ons·ge·recht

Adj. funk·ti·ons·ge·recht
so, dass etwas seiner Funktion entsprechend beschaffen ist

Funk•ti•on

[-'t ̮sjoːn] die; -, -en
1. der Zweck, den jemand/etwas innerhalb eines Systems erfüllt ≈ Rolle2 (2): Die Figur in diesem Roman hat eine tragende, wichtige Funktion; Hat dieser Knopf hier an der Maschine eine bestimmte Funktion?
|| -K: Schutzfunktion, Überwachungsfunktion
2. das Amt (1), die Stellung, die jemand in einer Organisation, z. B. einer Partei, hat ≈ Aufgabe <eine hohe, leitende Funktion ausüben, bekleiden>: Er hat in der Gewerkschaft die Funktion des Vorsitzenden inne
3. nur Sg; die Aufgabe eines Teils, z. B. eines Körperorgans od. einer Maschine, in einem System ≈ das Funktionieren: die Funktion des Herzens überprüfen
|| K-: Funktionsstörung
|| -K: Drüsenfunktion, Körperfunktion, Leberfunktion
4. etwas ist in/außer Funktion eine Maschine, eine Anlage o. Ä. arbeitet/arbeitet nicht: Das Kernkraftwerk war wegen einer technischen Panne drei Wochen lang außer Funktion
5. etwas außer Funktion setzen Adm geschr; bewirken, dass etwas nicht weiterarbeiten, nicht weiter wirksam sein kann ↔ in Betrieb nehmen: eine technische Anlage außer Funktion setzen
6. etwas tritt in Funktion Adm geschr; besonders ein technischer Apparat fängt an zu arbeiten, wird aktiv: Im Falle eines Stromausfalls tritt die Notbeleuchtung in Funktion
7. Math; eine Größe, die von einer od. mehreren veränderlichen Größen abhängt (wobei man die Abhängigkeit durch eine Kurve darstellen kann): eine Funktion mit zwei Variablen
|| -K: Hyperbelfunktion, Sinusfunktion, Tangensfunktion
|| zu
3. funk•ti•onsfähig Adj; nicht adv; zu
1. funk•ti•ons•ge•recht Adj