fuhr

fah·ren

 <fährst, fuhr, hat gefahren, ist gefahren> fahren
I. VERB (mit OBJ) jmd. fährt etwas
1. haben ein Fahrzeug lenken Haben Sie den Wagen gefahren?, Sie lernt Auto fahren.
2. umg. als Fahrzeug (besitzen und) regelmäßig verwenden Wir fahren einen Kleinbus/Sportwagen/ein Cabrio., Mancher träumt davon, einen schnellen Sportwagen zu fahren., Was für einen Wagen fahrt ihr?
3. fachspr. betreiben oder leisten einen Hochofen/eine technische Anlage fahren, volle Leistung fahren, eine Schicht fahren
4. jmd. fährt etwas sein ein Fahrzeug oder Gerät zur Fortbewegung benutzen Auto/Bahn/Ballon/Rad/Schlittschuhe fahren
5. mit einem Fahrzeug eine Strecke bewältigen Wir mussten einen Umweg fahren., Welche Strecke seid ihr gefahren?
6. jmd. fährt jmdn./etwas irgendwohin haben jmdn. oder etwas mit einem Fahrzeug an einen Ort befördern Sie hat ihre Mutter zum Bahnhof gefahren.
II. VERB (ohne OBJ) jmd. fährt (mit etwas Dat.) (irgendwohin)
1. Dat. sein sich mit einem Fahrzeug irgendwohin begeben Ich bin mit dem Auto/dem Rad/dem Schiff gefahren., Heute fahren wir nach Berlin/in den Urlaub., Fährst du heute oder soll ich fahren?
2. jmd. fährt irgendwie sein ein Fahrzeug in bestimmter Weise bewegen rücksichtslos/schnell/vorsichtig fahren
3. jmd. fährt mit etwas Dat. irgendwohin sein in oder aus etwas gleiten mit der Hand über die Stirn fahren, mit den Beinen in den Schlafsack fahren, mit der Hand aus dem Ärmel fahren
4. jmd. fährt mit etwas Dat. über etwas Akk. haben o sein über etwas gleiten lassen mit dem Tuch über den Tisch fahren, sich/jemandem mit der Hand über die Stirn fahren
5. etwas fährt sein sich (als Fahrzeug) fortbewegen Das Auto fährt über die Kreuzung., Der Zug fährt durch den Tunnel., ein schnell fahrendes Fahrzeug
6. etwas fährt (als Verkehrsmittel) regelmäßig auf einer Strecke verkehren Der Bus fährt täglich/viertelstündlich., Der Zug fährt nach Hamburg., Der ICE fährt im Stundentakt.
7. etwas fährt irgendwohin sein etwas bewegt sich plötzlich in eine Richtung Der Schrecken ist mir in die Glieder gefahren., Ein Windstoß fuhr durch die Blätter etwas fahren lassen geh. etwas aufgeben Sie ließ alle Hoffnung fahren. in die Höhe fahren umg. aufschrecken aus der Haut fahren plötzlich wütend werden einen fahren lassen umg. einen Darmwind entweichen lassen Getrenntschreibung→R 4.8 Wollen wir heute Rad fahren? Wann willst du fahren lernen? Wir könnten heute ein wenig spazieren fahren.

fuhr

Imperfekt, 1. und 3. Person Sg; fahren
Übersetzungen

fuhr

pret von fahren
Ein Auto fuhr vor dem Haus vor.A car drove up outside the house.
[jd.] fuhr ... über / überfuhr[sb.] ferried across
sie fuhr fortshe continued