Friedenssicherung

(weiter geleitet durch friedenssicherungen)

Frie•den

der; -s, -; meist Sg
1. nur Sg; der Zustand, in dem Völker und Staaten in Ruhe nebeneinanderleben und eventuelle Konflikte nicht mit Waffen, sondern durch Verhandlungen lösen ↔ Krieg <ein dauerhafter Frieden; den Frieden bewahren, sichern; in Frieden und Freiheit leben>
|| K-: Friedensnobelpreis, Friedenspolitik, Friedenssicherung, Friedenssymbol, Friedenszeiten
|| -K: Weltfrieden
2. geschr; ein Vertrag, in dem nach einem Krieg die Bedingungen für den zukünftigen Frieden (1) festgelegt werden und den Sieger und Besiegte(r) gemeinsam unterschreiben <ein ehrenvoller, günstiger Frieden; der Sieger diktiert den Frieden>: mit dem Gegner Frieden schließen
|| K-: Friedensabschluss, Friedensangebot, Friedensbedingungen, Friedensbruch, Friedenskonferenz, Friedensverhandlungen, Friedensvertrag
3. nur Sg; der Zustand von Harmonie und gegenseitigem Verständnis besonders im privaten Bereich ↔ Streit, Zwietracht <der eheliche, häusliche Frieden; Frieden halten, den Frieden stören>: mit seinen Nachbarn in Ruhe und Frieden leben
|| -K: Ehefrieden, Hausfrieden
4. nur Sg, geschr; der angenehme Zustand von Stille und Zufriedenheit: den Frieden in der Einsamkeit der Berge genießen
5. Frieden stiften bewirken, dass Personen, die miteinander streiten, damit aufhören und sich wieder vertragen: Die Nachbarn versuchten, zwischen den streitenden Eheleuten Frieden zu stiften
|| K-: Friedensstifter
|| ID jemanden in Frieden lassen gespr; jemanden nicht stören od. ärgern ≈ jemanden in Ruhe lassen: Lass mich mit diesem Problem in Frieden!; keinen Frieden geben gespr; immer wieder von Neuem anfangen zu streiten od. Lärm zu machen; keinen Frieden vor jemandem haben gespr; von jemandem immer wieder belästigt werden; dem Frieden nicht trauen gespr; misstrauisch sein, wenn alles scheinbar ruhig und harmonisch ist, und befürchten, dass es bald wieder Streit, Probleme o. Ä. geben wird; seinen Frieden mit jemandem machen einen Streit mit jemandem beenden; um des lieben Friedens willen <nachgeben, zustimmen> nachgeben od. zustimmen, damit kein Streit entsteht
|| ► befrieden

Sị•che•rung

die; -, -en
1. ein kleines Gerät in einem elektrischen System. Es unterbricht den Strom, wenn zu starker Strom fließt o. Ä. <die Sicherung brennt durch; die Sicherung herausdrehen, auswechseln, ausschalten, einschalten>
|| K-: Sicherungskasten
2. nur Sg; die Maßnahmen, durch die man etwas vor Gefahr schützt: die Sicherung der Arbeitsplätze
|| -K: Friedenssicherung
3. nur Sg; die Maßnahmen, die das Funktionieren od. die Existenz einer Sache garantieren: die Sicherung seiner Existenz
4. nur Sg; die Handlungen, mit denen man Spuren sichert (5)
|| -K: Spurensicherung
5. Inform; das Sichern (4)
|| K-: Sicherungsdatei, Sicherungsdiskette, Sicherungskopie
|| -K: Datensicherung
|| ID meist Bei jemandem ist eine/die Sicherung durchgebrannt gespr; jemand hat die Kontrolle über sein Verhalten verloren
Übersetzungen

Friedenssicherung

peacekeeping