Freudensprung

(weiter geleitet durch freudensprüngen)

Sprụng

1 der; -(e)s, Sprün•ge
1. eine Bewegung, bei der jemand springt1 (1,2) <ein hoher, weiter Sprung; einen Sprung machen, tun; ein Hindernis mit einem/im Sprung nehmen; zum Sprung ansetzen>: ein Sprung in die Luft, zur Seite; ein Sprung aus zwei Metern Höhe, von fünf Meter Weite; ein Sprung aus dem Fenster, vom Dach, ins Wasser, über den Graben
|| K-: Sprunghöhe, Sprungweite
|| -K: Freudensprung, Hechtsprung, Luftsprung, Startsprung, Todessprung
2. ein plötzlicher Wechsel: Er wäre gerne Musiker geworden, aber er hat den Sprung nie gewagt
|| -K: Entwicklungssprung, Gedankensprung
|| ID keine großen Sprünge machen können gespr; wenig Geld haben; ein Sprung ins kalte Wasser ein neuer Anfang, auf den man sich nicht vorbereitet hat und zu dem man Mut braucht; nur einen Sprung gespr; nicht weit <etwas ist nur einen Sprung von irgendwo entfernt>; auf einen Sprung gespr; für kurze Zeit <auf einen Sprung irgendwohin gehen, bei jemandem vorbeikommen/-schauen>; auf dem Sprung sein gespr; in Eile sein, keine Zeit haben; jemandem auf die Sprünge helfen gespr; jemandem einen Hinweis, einen Tipp geben, damit er dann allein weitermachen kann; meist Dir werde ich auf die Sprünge helfen! gespr; verwendet, um jemandem zu drohen, damit er tut, was man von ihm will
Übersetzungen

Freudensprung

dido, frisk