freilich

frei·lich

Adv. frei·lich
1. (≈ allerdings) (einschränkend) jedoch Ich hatte freilich nicht angenommen, dass es so teuer werden würde.
2. (umg.) (zur Bekräftigung einer bejahenden Antwort) gewiss, bestimmt Weißt du das auch schon? Ja, freilich!, Freilich will ich helfen, ich weiß nur nicht, wie.

frei•lich

Adv
1. verwendet, um etwas einzuräumen od. als selbstverständlich zu charakterisieren ≈ allerdings, natürlich: Dass ich krank werden könnte, damit hatte ich freilich nicht gerechnet, als ich die Urlaubsreise buchte
2. gespr; verwendet, um eine Frage nachdrücklich zu bejahen ≈ natürlich, selbstverständlich: „Musst du morgen in die Arbeit?“ - „(Ja) freilich“

freilich

(ˈfrailɪç)
adverb
1. stellt etw. als selbstverständlich dar Dass es im Mai schneit, hatte ich freilich nicht erwartet. Ja, freilich besuche ich dich.
2. zur Einschränkung verwendet Ganz sicher bin ich mir freilich nicht.
Übersetzungen

freilich

certamente, comefeito, defacto, defato, efectivamente, naverdade, semdúvida

freilich

elbette, kuşkusuz, tabii ki

freilich

seveda

frei|lich

adv
(= allerdings)admittedly; es scheint freilich nicht leicht zu seinadmittedly or certainly it doesn’t seem easy
(esp S Ger: = natürlich) → of course, certainly, sure (esp US); aber freilich!of course!; ja freilichyes of course