fortmachen

(weiter geleitet durch fortmache)

fọrt·ma·chen

 (mit SICH) jmd. macht sich fort (umg. ≈ sich davonmachen) jmd. geht schnell und unauffällig weg Er hat sich nach dem Diebstahl gleich davongemacht.

fortmachen


Partizip Perfekt: fortgemacht
Gerundium: fortmachend

Indikativ Präsens
ich mache fort
du machst fort
er/sie/es macht fort
wir machen fort
ihr macht fort
sie/Sie machen fort
Präteritum
ich machte fort
du machtest fort
er/sie/es machte fort
wir machten fort
ihr machtet fort
sie/Sie machten fort
Futur
ich werde fortmachen
du wirst fortmachen
er/sie/es wird fortmachen
wir werden fortmachen
ihr werdet fortmachen
sie/Sie werden fortmachen
Würde-Form
ich würde fortmachen
du würdest fortmachen
er/sie/es würde fortmachen
wir würden fortmachen
ihr würdet fortmachen
sie/Sie würden fortmachen
Konjunktiv I
ich mache fort
du machest fort
er/sie/es mache fort
wir machen fort
ihr machet fort
sie/Sie machen fort
Konjunktiv II
ich machte fort
du machtest fort
er/sie/es machte fort
wir machten fort
ihr machtet fort
sie/Sie machten fort
Imperativ
mach fort (du)
mache fort (du)
macht fort (ihr)
machen Sie fort
Futur Perfekt
ich werde fortgemacht haben
du wirst fortgemacht haben
er/sie/es wird fortgemacht haben
wir werden fortgemacht haben
ihr werdet fortgemacht haben
sie/Sie werden fortgemacht haben
Präsensperfekt
ich habe fortgemacht
du hast fortgemacht
er/sie/es hat fortgemacht
wir haben fortgemacht
ihr habt fortgemacht
sie/Sie haben fortgemacht
Plusquamperfekt
ich hatte fortgemacht
du hattest fortgemacht
er/sie/es hatte fortgemacht
wir hatten fortgemacht
ihr hattet fortgemacht
sie/Sie hatten fortgemacht
Konjunktiv I Perfekt
ich habe fortgemacht
du habest fortgemacht
er/sie/es habe fortgemacht
wir haben fortgemacht
ihr habet fortgemacht
sie/Sie haben fortgemacht
Konjunktiv II Perfekt
ich hätte fortgemacht
du hättest fortgemacht
er/sie/es hätte fortgemacht
wir hätten fortgemacht
ihr hättet fortgemacht
sie/Sie hätten fortgemacht