fortkommen

Fọrt·kom·men

 das <Fortkommens> (kein Plur.)
1. das Weiterkommen auf einem Weg Unser Fortkommen wurde durch ein Unwetter/eine Reifenpanne erschwert.
2. beruflicher Aufstieg Die Eltern sorgten sich sehr um das Fortkommen ihres einzigen Kindes.

fọrt·kom·men

 <kommst fort, kam fort, ist fortgekommen> (ohne OBJ)
1jmd. kommt fort sich von einem Ort entfernen können Vor fünfzehn Uhr wird er kaum fortkommen., Ich bin einfach nicht fortgekommen, das Gespräch war so interessant.
2jmd. kommt fort sich vorwärtsbewegen können Im Sand wirst du mit dem Fahrrad nicht gut fortkommen.
3jmd. kommt fort (beruflich) vorankommen mit der Arbeit fortkommen, im Leben gut fortkommen
4etwas kommt fort abhandenkommen Unser ganzes Gepäck ist fortgekommen.
5etwas kommt fort weggeworfen werden Die alten, aussortierten Sachen können fortkommen!

fọrt•kom•men

(ist) [Vi]
1. (von jemandem/etwas) fortkommen gespr; von jemandem/etwas weggehen, wegfahren können, einen Ort verlassen können ↔ aufgehalten werden: Ich bin abends wieder nicht (vom Büro) fortgekommen, weil der Chef mich noch sprechen wollte
2. (irgendwie) fortkommen sich (auf bestimmte Weise) fortbewegen ↔ stehen bleiben: Auf dem sandigen Weg kam der Radfahrer nur mühsam fort
|| ID meist Mach/Schau, dass du fortkommst! gespr! verwendet als sehr unfreundliche Aufforderung wegzugehen

Fọrt•kom•men

das; -s; nur Sg
1. die Möglichkeit, sich (besonders im Verkehr) vorwärtszubewegen: Bei diesem Verkehrsstau war an ein Fortkommen nicht zu denken
2. der Aufstieg in der beruflichen Karriere: Er hat nur sein berufliches Fortkommen im Sinn

fortkommen


Partizip Perfekt: fortgekommen
Gerundium: fortkommend

Indikativ Präsens
ich komme fort
du kommst fort
er/sie/es kommt fort
wir kommen fort
ihr kommt fort
sie/Sie kommen fort
Präteritum
ich kam fort
du kamst fort
er/sie/es kam fort
wir kamen fort
ihr kamt fort
sie/Sie kamen fort
Futur
ich werde fortkommen
du wirst fortkommen
er/sie/es wird fortkommen
wir werden fortkommen
ihr werdet fortkommen
sie/Sie werden fortkommen
Würde-Form
ich würde fortkommen
du würdest fortkommen
er/sie/es würde fortkommen
wir würden fortkommen
ihr würdet fortkommen
sie/Sie würden fortkommen
Konjunktiv I
ich komme fort
du kommest fort
er/sie/es komme fort
wir kommen fort
ihr kommet fort
sie/Sie kommen fort
Konjunktiv II
ich käme fort
du kämest fort
er/sie/es käme fort
wir kämen fort
ihr kämet fort
sie/Sie kämen fort
Imperativ
komm fort (du)
kommt fort (ihr)
kommen Sie fort
Futur Perfekt
ich werde fortgekommen sein
du wirst fortgekommen sein
er/sie/es wird fortgekommen sein
wir werden fortgekommen sein
ihr werdet fortgekommen sein
sie/Sie werden fortgekommen sein
Präsensperfekt
ich bin fortgekommen
du bist fortgekommen
er/sie/es ist fortgekommen
wir sind fortgekommen
ihr seid fortgekommen
sie/Sie sind fortgekommen
Plusquamperfekt
ich war fortgekommen
du warst fortgekommen
er/sie/es war fortgekommen
wir waren fortgekommen
ihr wart fortgekommen
sie/Sie waren fortgekommen
Konjunktiv I Perfekt
ich sei fortgekommen
du seiest fortgekommen
er/sie/es sei fortgekommen
wir seien fortgekommen
ihr seiet fortgekommen
sie/Sie seien fortgekommen
Konjunktiv II Perfekt
ich wäre fortgekommen
du wärest fortgekommen
er/sie/es wäre fortgekommen
wir wären fortgekommen
ihr wäret fortgekommen
sie/Sie wären fortgekommen
Übersetzungen

Fortkommen

avance

Fortkommen

voorsprong