fassen

(weiter geleitet durch fasset)

fạs·sen

 
I(mit OBJ)
1jmd./etwas fasst etwas (≈ ergreifen) (mit der Hand) einen festen Kontakt zu etwas herstellen Fassen Sie die Stange mit beiden Händen!, jemanden am Ärmel fassen, die Beute mit den Klauen/Zähnen fassen, Eine Windbö fasste den Drachen und trug ihn in die Höhe.
2jmd. fasst jmdn. gefangen nehmen Der Dieb konnte schnell gefasst werden.
3jmd. fasst etwas (≈ begreifen) Ich kann es einfach nicht fassen., Er fasst das Gelernte schnell., Es ist nicht zu fassen, was da geschehen ist.
4jmd. fasst etwas (≈ schöpfen) zustande bringen Mut fassen, Vertrauen zu jemandem fassen
5jmd. fasst etwas formulieren ein Gesetz neufassen, seine Gedanken in Worte fassen, ein Schreiben kurzfassen
6jmd. fasst etwas in etwas Akk./mit etwas Dat. mit einem Rahmen versehen ein in Silber gefasster Diamant, das Glas in Blei fassen, den Brunnen mit Feldsteinen fassen
Fassung
7etwas fasst etwas aufnehmen können Der Tank fasst tausend Liter., Das Stadion fasst zehntausend Zuschauer.
Fassungsvermögen
II(ohne OBJ)
1jmd. fasst an etwas Akk. nach etwas greifen mit der Hand an die Decke fassen, sich/jemandem an die Stirn fassen
2etwas fasst irgendwo Halt finden; greifen Die Reifen fassen nicht richtig auf diesem Boden, Die Schraube fasst nicht richtig im Gewinde.
III(mit SICH) jmd. fasst sich wieder zur Ruhe kommen Er war sehr aufgeregt, hat sich aber wieder gefasst.
sich kurzfassen kurz das Wesentliche sagen
jemand fasst sich ein Herz (umg.) jmd. traut sich, etwas zu tun
Fassung

fạs•sen

1; fasste, hat gefasst; [Vt]
1. jemanden/etwas fassen eine Person/Sache (mit der Hand, den Händen) greifen und sie festhalten ↔ loslassen: den Rettungsring mit beiden Händen fassen; das Messer am Griff fassen; Sie fasste den Blinden am Arm und führte ihn über die Straße
2. jemanden fassen meist einen Verbrecher finden und gefangen nehmen ≈ festnehmen, ergreifen (2) ↔ freilassen <jemanden zu fassen bekommen>: Der Polizei gelang es, den Bankräuber nach stundenlanger Verfolgungsjagd zu fassen; [Vi]
3. irgendwohin fassen (mit der Hand, den Händen) an eine bestimmte Stelle greifen (u. sie prüfend berühren): an den heißen Ofen, ins Wasser fassen

fạs•sen

2; fasste, hat gefasst; [Vt]
1. etwas irgendwie/in etwas (Akk) fassen Gedanken od. Gefühle in bestimmter Weise formulieren ≈ ausdrücken: einen Gesetzestext allgemeinverständlich fassen; seine Gefühle in Worte fassen
2. etwas kaum/nicht fassen (können) kaum/nicht verstehen können, warum etwas geschehen ist und auch die Folgen noch nicht beurteilen können <sein Glück/Unglück (noch) gar nicht fassen können>: Sie konnte (es) nicht fassen, dass sie im Lotto gewonnen hatte
3. etwas nicht fassen (können) geschr; etwas, das sehr schwierig ist, nicht verstehen (können)
4. einen Entschluss fassen geschr; sich zu etwas entschließen
5. einen Beschluss fassen geschr; etwas beschließen1
6. keinen klaren Gedanken fassen können meist vor Schreck od. Überraschung so verwirrt sein, dass man nicht fähig ist, klar und logisch zu denken; [Vr]
7. sich fassen sich nach einem Schreck od. Schock wieder beruhigen: sich nach einem Schock nur mühsam wieder fassen
|| NB: kurzfassen

fạs•sen

3; fasste, hat gefasst; [Vt] etwas fasst + Zahl/Menge/Volumen + Subst ein Saal, ein Stadion o. Ä. hat Platz für die genannte Zahl von Menschen, bzw. ein Fass, ein Tank o. Ä. kann eine bestimmte Menge Flüssigkeit aufnehmen: Das Stadion fasst 70000 Menschen; Der Tank fasst 3000 Liter/3m3 Wasser
|| NB: kein Passiv!

fassen

(ˈfasən)
verb
1. mit der Hand ergreifen und festhalten jdn am Arm / an der Hand fassen Sie bekam das Seil zu fassen und zog sich daran hoch.
2. mit der Hand berühren Fass nicht an den heißen Ofen!
3. Täter fangen und festnehmen Der Erpresser konnte bislang nicht gefasst werden.
4. sich entschließen
5. Erstaunliches, Entsetzliches begreifen, verstehen Er konnte nicht fassen, was geschehen war. Das ist ja nicht zu fassen!
6. beinhalten, aufnehmen können Der Saal fasst 2000 Zuschauer. Wie viele Liter fasst dieser Tank?
7. Gedanken, Text in bestimmter Weise formulieren seine Gedanken in Worte fassen eine Anleitung verständlicher fassen
8. nur das Nötigste mitteilen
9. sich beherrschen und ruhig werden

fassen


Partizip Perfekt: gefasst
Gerundium: fassend

Indikativ Präsens
ich fasse
du fasst
er/sie/es fasst
wir fassen
ihr fasst
sie/Sie fassen
Präteritum
ich fasste
du fasstest
er/sie/es fasste
wir fassten
ihr fasstet
sie/Sie fassten
Futur
ich werde fassen
du wirst fassen
er/sie/es wird fassen
wir werden fassen
ihr werdet fassen
sie/Sie werden fassen
Würde-Form
ich würde fassen
du würdest fassen
er/sie/es würde fassen
wir würden fassen
ihr würdet fassen
sie/Sie würden fassen
Konjunktiv I
ich fasse
du fassest
er/sie/es fasse
wir fassen
ihr fasset
sie/Sie fassen
Konjunktiv II
ich fasste
du fasstest
er/sie/es fasste
wir fassten
ihr fasstet
sie/Sie fassten
Imperativ
fass (du)
fasse (du)
fasst (ihr)
fassen Sie
Futur Perfekt
ich werde gefasst haben
du wirst gefasst haben
er/sie/es wird gefasst haben
wir werden gefasst haben
ihr werdet gefasst haben
sie/Sie werden gefasst haben
Präsensperfekt
ich habe gefasst
du hast gefasst
er/sie/es hat gefasst
wir haben gefasst
ihr habt gefasst
sie/Sie haben gefasst
Plusquamperfekt
ich hatte gefasst
du hattest gefasst
er/sie/es hatte gefasst
wir hatten gefasst
ihr hattet gefasst
sie/Sie hatten gefasst
Konjunktiv I Perfekt
ich habe gefasst
du habest gefasst
er/sie/es habe gefasst
wir haben gefasst
ihr habet gefasst
sie/Sie haben gefasst
Konjunktiv II Perfekt
ich hätte gefasst
du hättest gefasst
er/sie/es hätte gefasst
wir hätten gefasst
ihr hättet gefasst
sie/Sie hätten gefasst
Übersetzungen

fassen

bite, to catch caught, to grip, to subsume, set, compose, hold

fassen

pojmout

fassen

kan være

fassen

χωρώ

fassen

mahtua

fassen

primati

fassen

・・・を収容できる

fassen

수용하다

fassen

romme

fassen

mieścić

fassen

rymma

fassen

จุ รับได้

fassen

có sức chứa

fassen

容纳

fạs|sen

vt
(= ergreifen)to take hold of; (hastig, kräftig) → to grab, to seize; (= festnehmen) Einbrecher etcto apprehend (form), → to seize; (Mil) Munitionto draw; jdn beim or am Arm fassento take/grab sb by the arm; er fasste ihre Handhe took her hand; Schauder/Grauen/Entsetzen fasste ihnhe was seized with horror; fass!seize!
(fig) Beschluss, Entschlussto make, to take; Mutto take; Vertrauen zu jdm fassento come to trust sb; den Gedanken fassen, etw zu tunto form or have the idea of doing sth; den Vorsatz fassen, etw zu tunto make a resolution to do sth ? Auge a, Fuß a, Herz e
(= begreifen)to grasp, to understand; es ist nicht zu fassenit’s unbelievable or incredible; ich fasse es nichtI don’t believe it
(= enthalten)to hold
(= aufnehmen) Essento get; (Rail, Naut) Wasser, Kohlento take on; Essen fassen!come and get it!
(= einfassen) Edelsteineto set; Bildto frame; Quelleto surround; (fig: = ausdrücken) → to express; in Verse/Worte fassento put into verse/words; neu fassen (Manuskript, Rede, Erzählung)to revise; etw weit/eng fassento interpret sth broadly/narrowly
vi
(= nicht abrutschen)to grip; (Zahnrad)to bite
(= greifen) an/in etw (acc) fassento feel sth; (= berühren)to touch sth; fass mal unter den Tischfeel under the table; sich (dat) an den Kopf fassen (fig)to shake one’s head in disbelief; da fasst man sich (dat) an den Kopf (inf)you wouldn’t believe it, would you?
vr (= sich beherrschen)to compose oneself; fass dich!pull yourself together!; sich vor Freude kaum fassen könnento be beside oneself with joy; sich in Geduld fassento be patient, to possess one’s soul in patience ? ? auch gefasst, kurzfassen
Thomas Crown ist nicht zu fassenThe Thomas Crown Affair [Norman Jewison, 1968]
Fuß fassento take root [of an idea, belief, or system]
jdn. zu fassen bekommen / kriegento get / lay / put your hands on sb. [coll.]