Fanggebiet

(weiter geleitet durch fanggebieten)

Fạng·ge·biet

 das <Fanggebiets (Fanggebietes), Fanggebiete> ein Gebiet, in dem bestimmte Tiere gefangen I werden

fạn•gen

; fängt, fing, hat gefangen; [Vt]
1. ein Tier fangen ein Tier (das man gejagt hat) zu fassen bekommen, ihm die Freiheit nehmen ↔ freilassen: Schmetterlinge mit einem Netz, Fische mit der Angel, einen Fuchs in einer Falle fangen
|| K-: Fangergebnis, Fanggebiet, Fanggerät, Fangnetz, Fangschiff
2. jemanden fangen jemandem, der wegläuft, nachlaufen und ihn festhalten; [Vt/i]
3. (etwas) fangen einen Gegenstand, der durch die Luft fliegt, ergreifen und festhalten: einen Ball mit beiden Händen sicher fangen; „Hier, fang!“; [Vr]
4. ein Tier fängt sich irgendwo ein Tier gerät in eine Falle und kann sich nicht mehr befreien: Zahlreiche Fische haben sich im Netz gefangen
5. sich fangen (nachdem man geschwankt hat od. gestolpert ist) wieder ins Gleichgewicht kommen: Die Seiltänzerin verlor für einen Augenblick die Balance, konnte sich aber wieder fangen
6. sich (wieder) fangen gespr; nach einer schlechten Leistung, einer schlimmen Nachricht od. einer Enttäuschung seine alte Form, seine innere Ruhe und Harmonie wiedergewinnen ≈ sich fassen