fallen

(weiter geleitet durch fallest)

fạl·len

 <fällst, fiel, ist gefallen> (ohne OBJ) jmd./etwas fällt (von etwas Dat.)
1. sich von oben nach unten bewegen Die Äpfel fallen vom Baum., Regen/Schnee fällt vom Himmel., Mir ist das Glas aus der Hand gefallen., Du hast den Ball fallen lassen., Der Arbeiter ist vom Gerüst gefallen.
2jmd./etwas fällt zu Grunde gehen; vernichtet werden Viele Soldaten fielen in dieser Schlacht., Nach langer Belagerung ist die Festung gefallen., Grenzen/trennende Schranken/Regierungen fallen.
3jmd. fällt stürzen oder sich schnell irgendwohin bewegen Sie ist gefallen und hat sich das Bein gebrochen., Sie fielen todmüde ins Bett., auf die Knie fallen, jemandem um den Hals fallen
4etwas fällt (≈ sinken ↔ steigen) geringer werden Die Temperatur fällt., Der Wasserspiegel fällt.
5etwas fällt (übertr. ↔ steigen) an Wert verlieren Die Aktien/Börsenkurse fallen., Das Niveau der Sendung ist sehr gefallen., Die Preise fallen.
6etwas fällt sich irgendwie ereignen Es fiel ein Schuss., Ist so eine Bemerkung/der Name wirklich gefallen?, Das Urteil ist gefallen.
7jmd. fällt in/unter etwas Akk. (plötzlich) in einen Zustand geraten in Ohnmacht/in tiefen Schlaf fallen, beim König in Ungnade fallen, Die Pferde fallen in Galopp., unter die Räuber fallen
8etwas fällt auf jmdn./etwas treffen Das Los ist auf dich gefallen., Licht fällt auf ihr Gesicht., Ein Schatten fiel auf den Weg., Ihr Geburtstag fällt auf einen Freitag., Die Konferenz fällt in die Urlaubszeit.
9etwas fällt in/auf etwas Akk. zu etwas gehören Das fällt nicht in meinen Bereich., unter ein Gesetz fallen, Dieses Tier fällt in die Gruppe der Beuteltiere.
etwas fallenlassen (übertr.) (Pläne) aufgeben, auf etwas verzichten
mit der Tür ins Haus fallen (umg. abwert.) sofort auf ein Thema zu sprechen kommen
jemandem in den Rücken fallen (abwert.) jmdn. verraten
nicht auf den Mund gefallen sein (umg.) gut reden können
nicht auf den Kopf gefallen sein nicht dumm sein

fạl•len

; fällt, fiel, ist gefallen; [Vi]
1. etwas fällt etwas bewegt sich (aufgrund seines Gewichts) nach unten (u. bleibt liegen): Im Herbst fällt das Laub von den Bäumen; Das Glas ist auf den Boden gefallen und zerbrochen; Heute Nacht sind zehn Zentimeter Schnee gefallen
2. jemand fällt jemand verliert (in einer sitzenden, stehenden o. Ä. Position) das Gleichgewicht und kommt mit dem Körper auf den Boden ≈ jemand stürzt: Als er am Ufer entlangging, rutschte er aus und fiel in den See
3. etwas fällt (von irgendwoher) irgendwohin <Licht, (die) Sonne, Schatten, jemandes Blick o. Ä.> gelangt (von irgendwoher) auf eine bestimmte Stelle: Ihr Blick fiel zufällig auf das Foto; Durch die Ritzen des Fensterladens fiel das Licht ins Zimmer
4. etwas fällt etwas wird in seiner Höhe, in seinem Ausmaß weniger, geringer ≈ etwas sinkt ↔ etwas steigt <die Temperatur, der Druck>: Der Wasserspiegel des Rheins ist um einen Meter gefallen
5. etwas fällt etwas wird in seinem Wert geringer ↔ etwas steigt <die Preise; Wertpapiere>
6. etwas fällt geschr; etwas existiert nicht mehr, etwas wird eliminiert <eine Sprachbarriere, ein Tabu>
|| NB: meist im Perfekt verwendet
7. jemand fällt (im Krieg) euph; ein Soldat stirbt im Kampf
8. jemandem um den Hals fallen jemanden (vor Freude od. Begeisterung) umarmen
9. auf die Knie fallen sich plötzlich auf den Boden werfen und knien: Der Verurteilte fiel auf die Knie und bat um Gnade
10. etwas fällt etwas wird ausgeführt od. durchgeführt, etwas ereignet sich <eine Entscheidung, ein Urteil, ein Beschluss o. Ä.>
11. ein Schuss fällt ein Schuss wird abgefeuert
12. ein Name, ein Wort fällt ein Name, ein Wort wird (nebenbei) genannt: Im Gespräch ist auch dein Name gefallen
13. etwas fällt auf/in etwas (Akk) etwas findet zu einem bestimmten Zeitpunkt statt: Der 1. Mai fällt dieses Jahr auf einen Donnerstag; In die Zeit um 1200 fällt die Blüte des Minnesangs
14. etwas fällt in etwas (Akk) etwas gehört sachlich od. thematisch zu einem bestimmten Bereich: Dieser Fall fällt nicht in meinen Kompetenzbereich
15. etwas fällt an jemanden etwas kommt in jemandes Besitz: Das Erbe fiel an seine Kinder
16. jemand fällt in etwas (Akk) jemand kommt (plötzlich) in einen bestimmten Zustand <jemand fällt in schwere Depressionen, in tiefen Schlaf, in Ungnade>
17. durch <eine Prüfung, ein Examen> fallen gespr; eine Prüfung, ein Examen nicht bestehen: durchs Abitur fallen
18. <Haare, Locken> fallen (jemandem) irgendwie Haare, Locken sehen so aus, wie im Adj. beschrieben: Ihre Locken fallen sehr hübsch (= sie hat sehr hübsche Locken)
19. etwas fallen lassen aufhören (2), sich mit etwas zu beschäftigen ≈ etwas aufgeben (2) <einen Gedanken, einen Plan, ein Projekt, ein Thema o. Ä. fallen lassen>
20. jemanden fallen lassen gespr; jemandem nicht mehr helfen: Nach dem Skandal ließen ihn seine Freunde fallen
21. <eine Andeutung, eine Bemerkung> (über jemanden/etwas) fallen lassen kurz sagen, was man über jemanden/etwas denkt

fallen

(ˈfalən)
verb intransitiv Perfekt mit sein
fälltfielgefallen
1. sich durch sein Gewicht schnell in Richtung zum Boden hin bewegen Das Glas ist vom Tablett gefallen. Gestern fiel Schnee.
2. das Gleichgewicht verlieren und zu Boden stürzen Der Junge stolperte und fiel in den Schlamm. Pass auf, dass du nicht fällst!
3. sich mit einer heftigen Bewegung hinsetzen, hinlegen Sie ließ sich müde in einen Sessel fallen.
jdn stürmisch umarmen
sich als Zeichen der Unterordnung auf den Boden knien
4. Temperatur, Preis, Wert schnell sinken, niedriger werden der rasch fallende Wasserpegel
5. Soldat im Krieg sterben im Gedenken an die Gefallenen des Zweiten Weltkriegs
6. Blick, Licht auf ein Ziel treffen Sein Blick fiel auf den Koffer des Mannes.
7. Entscheidung, Schuss, Tor ausgeführt werden Morgen soll der Startschuss zum Wettbewerb fallen.
8. Name, Wort im Gespräch erwähnt werden Dein Name ist im Gespräch nicht gefallen.
9. Weihnachten, Geburtstag usw. in einem Jahr an einem bestimmten Tag stattfinden Heiligabend fällt dieses Jahr auf einen Samstag.

fallen


Partizip Perfekt: gefallen
Gerundium: fallend

Indikativ Präsens
ich falle
du fällst
er/sie/es fällt
wir fallen
ihr fallt
sie/Sie fallen
Präteritum
ich fiel
du fielst
er/sie/es fiel
wir fielen
ihr fielt
sie/Sie fielen
Futur
ich werde fallen
du wirst fallen
er/sie/es wird fallen
wir werden fallen
ihr werdet fallen
sie/Sie werden fallen
Würde-Form
ich würde fallen
du würdest fallen
er/sie/es würde fallen
wir würden fallen
ihr würdet fallen
sie/Sie würden fallen
Konjunktiv I
ich falle
du fallest
er/sie/es falle
wir fallen
ihr fallet
sie/Sie fallen
Konjunktiv II
ich fiele
du fielest
er/sie/es fiele
wir fielen
ihr fielet
sie/Sie fielen
Imperativ
fall (du)
falle (du)
fallt (ihr)
fallen Sie
Futur Perfekt
ich werde gefallen sein
du wirst gefallen sein
er/sie/es wird gefallen sein
wir werden gefallen sein
ihr werdet gefallen sein
sie/Sie werden gefallen sein
Präsensperfekt
ich bin gefallen
du bist gefallen
er/sie/es ist gefallen
wir sind gefallen
ihr seid gefallen
sie/Sie sind gefallen
Plusquamperfekt
ich war gefallen
du warst gefallen
er/sie/es war gefallen
wir waren gefallen
ihr wart gefallen
sie/Sie waren gefallen
Konjunktiv I Perfekt
ich sei gefallen
du seiest gefallen
er/sie/es sei gefallen
wir seien gefallen
ihr seiet gefallen
sie/Sie seien gefallen
Konjunktiv II Perfekt
ich wäre gefallen
du wärest gefallen
er/sie/es wäre gefallen
wir wären gefallen
ihr wäret gefallen
sie/Sie wären gefallen

fällen


Partizip Perfekt: gefällt
Gerundium: fällend

Indikativ Präsens
ich fälle
du fällst
er/sie/es fällt
wir fällen
ihr fällt
sie/Sie fällen
Präteritum
ich fällte
du fälltest
er/sie/es fällte
wir fällten
ihr fälltet
sie/Sie fällten
Futur
ich werde fällen
du wirst fällen
er/sie/es wird fällen
wir werden fällen
ihr werdet fällen
sie/Sie werden fällen
Würde-Form
ich würde fällen
du würdest fällen
er/sie/es würde fällen
wir würden fällen
ihr würdet fällen
sie/Sie würden fällen
Konjunktiv I
ich fälle
du fällest
er/sie/es fälle
wir fällen
ihr fället
sie/Sie fällen
Konjunktiv II
ich fällte
du fälltest
er/sie/es fällte
wir fällten
ihr fälltet
sie/Sie fällten
Imperativ
fäll (du)
fälle (du)
fällt (ihr)
fällen Sie
Futur Perfekt
ich werde gefällt haben
du wirst gefällt haben
er/sie/es wird gefällt haben
wir werden gefällt haben
ihr werdet gefällt haben
sie/Sie werden gefällt haben
Präsensperfekt
ich habe gefällt
du hast gefällt
er/sie/es hat gefällt
wir haben gefällt
ihr habt gefällt
sie/Sie haben gefällt
Plusquamperfekt
ich hatte gefällt
du hattest gefällt
er/sie/es hatte gefällt
wir hatten gefällt
ihr hattet gefällt
sie/Sie hatten gefällt
Konjunktiv I Perfekt
ich habe gefällt
du habest gefällt
er/sie/es habe gefällt
wir haben gefällt
ihr habet gefällt
sie/Sie haben gefällt
Konjunktiv II Perfekt
ich hätte gefällt
du hättest gefällt
er/sie/es hätte gefällt
wir hätten gefällt
ihr hättet gefällt
sie/Sie hätten gefällt
Übersetzungen

fallen

fall, drop, decline, halyards, pitfalls, to drop, to fall, to fall fallen, to fall fell, to impinge, traps, tumble, come down, ebb, meet, slump, be killed in action, interrupt, descent

fallen

düşmek, şehit düşmek, tuzak

fallen

pudota, kaatua

fallen

falla

fallen

falle

fallen

caer, caerse

fallen

padat

fallen

falde

fallen

pasti

fallen

落ちる

fallen

추락하다

fallen

ramla

fallen

หล่น

fallen

ngã

fallen

落下, 秋天

fallen

秋天

fallen

סתיו

fạl|len

pret <fiel>, ptp <gefạllen>
vi aux sein
(= hinabfallen, umfallen)to fall; (Gegenstand, Wassermassen)to drop; (Theat: Vorhang) → to fall, to come down; (Klappe)to come down, to drop; etw fallen lassento drop sth; über etw (acc) fallento trip over sth; sich fallen lassento drop; (fig)to give up; durch eine Prüfung etc fallento fail an exam etc; ein gefallener Engela fallen angel; ein gefallenes Mädchen (dated)a fallen woman (dated) ? auch Groschen b, Nase a
(= hängen: Vorhang, Kleid etc) → to hang; (= reichen)to come down (→ bis auf +accto); die Haare fallen ihr bis auf die Schultern/über die Augen/ins Gesicht/in die Stirnher hair comes down to or reaches her shoulders/falls into her eyes/face/onto her forehead
(= abfallen, sinken)to drop; (Wasserstand, Preise, Fieber auch, Thermometer)to go down; (Fluss, Kurse, Wert, Aktien auch, Barometer)to fall; (Nachfrage, Ansehen)to fall off, to decrease; im Preis/Wert fallento go down or drop or fall in price/value; im Kurs fallento go down, to drop
(= im Krieg ums Leben kommen)to fall, to be killed; gefallenkilled in action; er ist gefallenhe was killed in action; mein Mann ist (im Krieg) gefallenmy husband was killed in the war
(= erobert werden: Festung, Stadt etc) → to fall
(fig) (Gesetz, Passus etc)to be dropped; (Tabu, Brauch etc)to disappear
(mit schneller Bewegung) jdm ins Lenkrad fallento grab the steering wheel from sb; einem Pferd in die Zügel fallento grab a horse’s reins; die Tür fällt ins Schlossthe door clicks shut; die Tür ins Schloss fallen lassento let the door shut; der Löwe fiel dem Gnu in die Flankethe lion pounced on (the flank of) the gnu ? Hals a, Wort c
(= treffen: Wahl, Verdacht) → to fall, to light (form)(auf +acc (up)on); das Licht fällt durch die Lukethe light comes in through the skylight; das Los, das zu tun, fiel auf ihnit fell to his lot to do that
(= stattfinden, sich ereignen: Weihnachten, Datum etc) → to fall (→ auf +accon); (= gehören)to come (→ unter +accunder, in +accwithin, under); in eine Zeit fallento belong to an era; unter einen Begriff fallento be part of a concept; aus einer Gruppe/Kategorie etc fallento come outside a group/category etc, to be excluded from a group/category etc
(= zufallen: Erbschaft etc) → to go (→ an +accto); das Elsass fiel an FrankreichAlsace fell to France; (nach Verhandlungen) → Alsace went to France
(= gemacht, erzielt werden) (Entscheidung)to be made; (Urteil)to be passed or pronounced; (Schuss)to be fired; (Sport: Tor) → to be scored
(Wort)to be uttered or spoken; (Name)to be mentioned; (Bemerkung)to be made
(= geraten) in Schlaf fallento fall asleep; in eine andere Tonart fallento speak in or (absichtlich) adopt a different tone (of voice); in eine andere Sprache fallento lapse or drop into another language; in eine andere Gangart fallento change one’s pace ? Opfer b, Rahmen b, Rolle d
Nicht zwecklos fallen Loriens Blätter.Not idly do the leaves of Lorien fall. [The Lord of the Rings]
alle Hüllen fallen lassento go the full monty [Br.] [coll.: strip completely naked]
(Man muss) die Feste feiern, wie sie fallen / kommen.One must celebrate when one has the opportunity.