erlauben

(weiter geleitet durch erlaubest)

er·lau·ben

 <erlaubst, erlaubte, hat erlaubt>
I(mit OBJ) (↔ verbieten)
1jmd. erlaubt (jmdm.) etwas (≈ gestatten) die Erlaubnis geben Ihre Eltern erlauben ihr nicht, dass sie bei ihrem Freund übernachtet.
2etwas erlaubt (jmdm.) etwas (geh.) möglich machen Die Straße erlaubt keine höhere Geschwindigkeit., Mein Terminkalender erlaubt es (mir) nicht, morgen nach Hamburg zu fliegen.
II(mit SICH) jmd. erlaubt sich etwas sich das Recht oder die Freiheit nehmen Er denkt wohl, er könne sich hier alles erlauben.
Was erlauben Sie sich ? drückt aus, dass man sich über jmds. Verhalten sehr ärgert Sie haben sich an der Kasse zweimal vorgedrängelt – was erlauben Sie sich ?

er•lau•ben

; erlaubte, hat erlaubt; [Vt]
1. (jemandem) etwas erlauben einverstanden sein, dass jemand etwas tun darf ↔ verbieten: Erlauben Sie, dass ich rauche?; Wer hat dir erlaubt wegzu gehen?
2. etwas erlaubt (jemandem) etwas etwas macht etwas für jemanden möglich <die Mittel, die Umstände, die Verhältnisse, die Zeit erlauben etwas>: Die drängenden Probleme erlauben nicht, noch länger mit einer Entscheidung zu warten
3. sich (Dat) etwas erlauben sich das Recht nehmen, etwas zu tun (meist gegen den Willen eines anderen) <sich eine Frechheit, einen Scherz mit jemandem, eine Unverschämtheit erlauben>: Ich erlaube mir, darauf hinzu weisen, dass Sie mir noch Geld schulden
|| ID Erlaube mal/Erlauben Sie mal! gespr; verwendet, um auszudrücken, dass man empört ist

erlauben

(ɛɐˈlaubən)
verb transitiv untrennbar, kein -ge-
1. verbieten sagen, dass jd etw. tun darf Mein Vater erlaubt mir nicht, diesen Film zu sehen. Rauchen ist hier nicht erlaubt.
Ausdruck der Empörung
2. Mittel, Umstände etw. möglich machen Meine finanziellen Mittel erlauben mir keine derartige Anschaffung. Wenn es das Wetter erlaubt, fahren wir am Wochenende in die Berge.
3. sich die Freiheit nehmen, etw. zu tun Ich habe mir erlaubt, schon einmal den Wein einzuschenken. Was erlauben Sie sich!

erlauben


Partizip Perfekt: erlaubt
Gerundium: erlaubend

Indikativ Präsens
ich erlaube
du erlaubst
er/sie/es erlaubt
wir erlauben
ihr erlaubt
sie/Sie erlauben
Präteritum
ich erlaubte
du erlaubtest
er/sie/es erlaubte
wir erlaubten
ihr erlaubtet
sie/Sie erlaubten
Futur
ich werde erlauben
du wirst erlauben
er/sie/es wird erlauben
wir werden erlauben
ihr werdet erlauben
sie/Sie werden erlauben
Würde-Form
ich würde erlauben
du würdest erlauben
er/sie/es würde erlauben
wir würden erlauben
ihr würdet erlauben
sie/Sie würden erlauben
Konjunktiv I
ich erlaube
du erlaubest
er/sie/es erlaube
wir erlauben
ihr erlaubet
sie/Sie erlauben
Konjunktiv II
ich erlaubte
du erlaubtest
er/sie/es erlaubte
wir erlaubten
ihr erlaubtet
sie/Sie erlaubten
Imperativ
erlaub (du)
erlaube (du)
erlaubt (ihr)
erlauben Sie
Futur Perfekt
ich werde erlaubt haben
du wirst erlaubt haben
er/sie/es wird erlaubt haben
wir werden erlaubt haben
ihr werdet erlaubt haben
sie/Sie werden erlaubt haben
Präsensperfekt
ich habe erlaubt
du hast erlaubt
er/sie/es hat erlaubt
wir haben erlaubt
ihr habt erlaubt
sie/Sie haben erlaubt
Plusquamperfekt
ich hatte erlaubt
du hattest erlaubt
er/sie/es hatte erlaubt
wir hatten erlaubt
ihr hattet erlaubt
sie/Sie hatten erlaubt
Konjunktiv I Perfekt
ich habe erlaubt
du habest erlaubt
er/sie/es habe erlaubt
wir haben erlaubt
ihr habet erlaubt
sie/Sie haben erlaubt
Konjunktiv II Perfekt
ich hätte erlaubt
du hättest erlaubt
er/sie/es hätte erlaubt
wir hätten erlaubt
ihr hättet erlaubt
sie/Sie hätten erlaubt
Übersetzungen

erlauben

allow, permit, to allow, to let let, to license, to permit

erlauben

permettere

erlauben

izin vermek, müsaade etmek

erlauben

permitir

erlauben

sallia

erlauben

許す

erlauben

concedere, permittere

erlauben

dovolit

erlauben

tillade

erlauben

dopustiti

erlauben

허락하다

erlauben

tillate

erlauben

tillåta

erlauben

อนุญาต

erlauben

cho phép

erlauben

允许

erlauben

允許

er|lau|ben

ptp <erlaubt>
vt
(= gestatten)to allow, to permit; jdm etw erlaubento allow or permit sb (to do) sth; mein Vater erlaubt mir nicht, dass ich mit Mädchen ausgehemy father doesn’t or won’t allow me to go out with girls; es ist mir nicht erlaubt, das zu tunI am not allowed or permitted to do that; du erlaubst deinem Kind zu vielyou allow your child too much freedom; erlauben Sie? (form) Sie erlauben? (form)may I?; erlauben Sie, dass ich das Fenster öffne?do you mind if I open the window?; erlauben Sie, dass ich mich vorstelleallow or permit me to introduce myself; erlauben Sie mal!do you mind!; soweit es meine Zeit/das Wetter erlaubt (form)time/weather permitting; Weiteres wenn es die Zeit erlaubtmore when time permits; erlaubt ist, was gefällt (prov) → a little of what you fancy does you good (prov); erlaubt ist, was sich ziemt (prov) → you must only do what is proper
sich (dat) etw erlauben (= gestatten, sich gönnen)to allow or permit oneself sth; (= wagen) Bemerkung, Vorschlagto venture sth; (= sich leisten)to afford sth; sich (dat) erlauben, etw zu tun (= so frei sein)to take the liberty of doing sth; (= sich leisten)to afford to do sth; darf ich mir erlauben …?might I possibly …?; wenn ich mir die folgende Bemerkung erlauben darf …if I might venture or be allowed the following remark; sich (dat) Frechheiten erlaubento take liberties, to be cheeky (Brit) → or fresh (US); sich (dat) einen Scherz erlaubento have a joke; was die Jugend sich heutzutage alles erlaubt!the things young people get up to nowadays!; was erlauben Sie sich (eigentlich)!how dare you!
[Jemandem etwas erlauben, mit der Intention, dass er dabei scheitert / in Schwierigkeiten gerät.]Give a man rope long enough and he will hang himself.
sobald die Umstände es erlaubenas soon as (the) circumstances (shall) permit / allow
sich den Luxus erlauben, etw. zu tunto allow oneself the luxury to do sth.