ergreifen

(weiter geleitet durch ergriffest)

er·grei·fen

 <ergreifst, ergriff, hat ergriffen> (mit OBJ)
1jmd. ergreift etwas mit der Hand fassen und festhalten Er ergriff seinen Krug und prostete mir zu.
2jmd. ergreift jmdn. (≈ festnehmen) Der Täter konnte kurze Zeit später ergriffen werden.
Ergreifung
3etwas ergreift jmdn. (geh. ≈ bewegen) starke Gefühle in jmdm. erwecken Der Film hatte sie zutiefst ergriffen.
Ergriffenheit
4etwas ergreift jmdn. (geh.) plötzlich empfinden lassen Ein Gefühl des Zorns ergriff sie.
einen Beruf ergreifen (geh.) einen Beruf wählen und auszuüben beginnen
die Initiative/Flucht ergreifen aktiv werden
die Macht ergreifen die Macht übernehmen

er•grei•fen

; ergriff, hat ergriffen; [Vt]
1. jemanden irgendwo/etwas ergreifen jemanden/etwas mit der Hand fassen und (fest)halten: Er ergriff sie am Arm/bei der Hand und führte sie auf den Balkon; Er ergriff sein Glas und hob es hoch
2. jemanden ergreifen jemanden (der gesucht wird od. auf der Flucht ist) fangen od. verhaften ≈ fassen: Die Polizei ergriff den Dieb, als er über die Grenze fliehen wollte
3. etwas ergreift jemanden/etwas etwas wirkt plötzlich und meist zerstörerisch auf jemanden/etwas ein: Das Haus wurde vom Feuer ergriffen
|| NB: meist im Passiv!
4. etwas ergreift jemanden ein starkes Gefühl wirkt plötzlich auf jemanden: Er wurde von Angst/Panik/Zorn ergriffen
|| NB: meist im Passiv!
5. etwas ergreift jemanden etwas ruft ein starkes Mitgefühl bei jemandem hervor ≈ etwas erschüttert jemanden: Die Nachricht vom Tod seines Freundes hat ihn tief ergriffen
|| NB: kein Passiv!
6. verwendet (als Funktionsverb) in Verbindung mit einem Subst., um auszudrücken, dass sich der Betroffene für eine bestimmte Handlungsweise o. Ä. entscheidet od. mit etwas anfängt: einen Beruf ergreifen einen Beruf wählen; von etwas Besitz ergreifen etwas in Besitz nehmen; die Flucht ergreifen flüchten; die Gelegenheit (zu etwas) ergreifen die Gelegenheit nutzen, etwas zu tun; die Initiative ergreifen als Erster aktiv werden; Maßnahmen ergreifen versuchen, mit bestimmten Mitteln etwas zu ändern; die Macht ergreifen die Herrschaft über etwas (oft mit Gewalt) übernehmen; für jemanden Partei ergreifen sich für jemanden einsetzen; das Wort ergreifen (meist in einer Debatte, Diskussion o. Ä.) über etwas zu sprechen anfangen
|| zu
2. Er•grei•fung die

ergreifen

(ɛɐˈgraifən)
verb transitiv untrennbar, unreg., kein -ge-
1. nehmen, fassen Sie ergriff seine Hand und hielt sie fest.
2. Polizei jdn finden und festnehmen einen Täter / Flüchtigen ergreifen
3. Gefühl meist Passiv jdn überkommen Er wurde von Reue / Mitleid / Zorn ergriffen.
4. drückt aus, dass etw. beginnt



5. jdn emotional bewegen Die Musik hatte sie tief ergriffen. ergreifende Worte

ergreifen


Partizip Perfekt: ergriffen
Gerundium: ergreifend

Indikativ Präsens
ich ergreife
du ergreifst
er/sie/es ergreift
wir ergreifen
ihr ergreift
sie/Sie ergreifen
Präteritum
ich ergriff
du ergriffst
er/sie/es ergriff
wir ergriffen
ihr ergrifft
sie/Sie ergriffen
Futur
ich werde ergreifen
du wirst ergreifen
er/sie/es wird ergreifen
wir werden ergreifen
ihr werdet ergreifen
sie/Sie werden ergreifen
Würde-Form
ich würde ergreifen
du würdest ergreifen
er/sie/es würde ergreifen
wir würden ergreifen
ihr würdet ergreifen
sie/Sie würden ergreifen
Konjunktiv I
ich ergreife
du ergreifest
er/sie/es ergreife
wir ergreifen
ihr ergreifet
sie/Sie ergreifen
Konjunktiv II
ich ergriffe
du ergriffest
er/sie/es ergriffe
wir ergriffen
ihr ergriffet
sie/Sie ergriffen
Imperativ
ergreif (du)
ergreife (du)
ergreift (ihr)
ergreifen Sie
Futur Perfekt
ich werde ergriffen haben
du wirst ergriffen haben
er/sie/es wird ergriffen haben
wir werden ergriffen haben
ihr werdet ergriffen haben
sie/Sie werden ergriffen haben
Präsensperfekt
ich habe ergriffen
du hast ergriffen
er/sie/es hat ergriffen
wir haben ergriffen
ihr habt ergriffen
sie/Sie haben ergriffen
Plusquamperfekt
ich hatte ergriffen
du hattest ergriffen
er/sie/es hatte ergriffen
wir hatten ergriffen
ihr hattet ergriffen
sie/Sie hatten ergriffen
Konjunktiv I Perfekt
ich habe ergriffen
du habest ergriffen
er/sie/es habe ergriffen
wir haben ergriffen
ihr habet ergriffen
sie/Sie haben ergriffen
Konjunktiv II Perfekt
ich hätte ergriffen
du hättest ergriffen
er/sie/es hätte ergriffen
wir hätten ergriffen
ihr hättet ergriffen
sie/Sie hätten ergriffen
Übersetzungen

ergreifen

seize, to catch hold of, to gripe, to seize, to take hold of, to take taken, to take took, clutch, grasp, lay hands on, move, snatch, grab

ergreifen

apanhar, aprisionar, capturar, pegardesúbito, agarrar, apoderar-se

ergreifen

coger, atrapar, agarrar

ergreifen

gagntaka

ergreifen

popadnout

ergreifen

gribe

ergreifen

tarttua

ergreifen

uhvatiti, zgrabiti

ergreifen

ぐいとつかむ, ひっつかむ

ergreifen

움켜잡다, 잡다

ergreifen

beslaglegge, gripe

ergreifen

chwycić, porwać

ergreifen

gripa, ta tag i

ergreifen

จับฉวย, ฉกฉวย

ergreifen

nắm lấy, tóm

ergreifen

抢夺, 查获

er|grei|fen

ptp <ergrịffen>
vt irreg
(= packen)to seize; (= fassen auch)to grasp, to grip; Feder, Schwert auchto take up; Verbrecherto seize, to apprehend; (Krankheit)to overcome; das Feuer ergriff den ganzen Waldthe fire engulfed the whole forest ? Besitz a
(fig) Gelegenheit, Machtto seize; Berufto take up; Maßnahmento take, to resort to; er ergriff das Worthe began to speak; (Parl, bei Versammlung etc) → he took the floor ? Flucht a, Partei c
(fig) jdn (= packen)to seize, to grip; (= bewegen)to move; von Furcht/Sehnsucht etc ergriffen werdento be seized with fear/longing etc ? auch ergriffen
Auf die Ergreifung des Täters stehen 10 000 Euro Belohnung.There's a reward of 10,000 euros for the capture of the person who did it.
für jdn. Partei ergreifento take up the cudgels for sb.
Schutzmaßnahmen ergreifento adopt protective measures