erblich

er·blịch

 Prät. von erbleichen

ẹrb·lich

Adj. ẹrb·lich
so, dass es vererbt wird Die Krankheit ist erblich bedingt.
erblich belastet sein bestimmte negative Erbanlagen haben

ẹrb•lich

Adj
1. so, dass es Teil der Erbanlage ist: Die Farbe der Augen ist erblich
2. erblich belastet sein eine negative Eigenschaft od. Krankheit (aufgrund der Erbanlage) haben
3. < meist Adel, ein Titel> so, dass sie von den Eltern an die Kinder weitergegeben werden

erblich

(ˈɛrplɪç)
adjektiv
1. Titel, Adel so, dass es von den Eltern an die Kinder weitergegeben wird
2. Merkmal, Krankheit durch die Gene festgelegt, vererbt ein erbliches Leiden Haar- und Augenfarbe sind erblich.

erblich


adverb
erblich bedingter Haarausfall
eine Krankheit oder negative Merkmale in den Genen haben Er ist erblich belastet; schon sein Vater hatte früh eine Glatze.
Thesaurus

erblich:

hereditär (fachsprachlich)genuin (fachsprachlich), genetisch, vererbbar,
Übersetzungen

erblich

kalıtsal

erblich

ereditario

erblich

dědičný

erblich

arvelig

erblich

perinnöllinen

erblich

nasljedan

erblich

遺伝的な

erblich

유전성의

erblich

erfelijk

erblich

arvelig

erblich

ärftlig

erblich

เป็นกรรมพันธุ์

erblich

di truyền

erblich

世袭的

ẹrb|lich

adjhereditary
adv er ist erblich belastet, auch sein Vater hatte … (bei Eigenschaft) → it’s inherited, his father also had …; (bei Krankheit) → it runs in the family, his father also had …; er ist erblich schwer (vor)belastetit runs in the family; etw ist erblich bedingtsth is an inherited condition; etw wird erblich von jdm weitergegebensth is passed on as a hereditary trait
erblich (bedingt) seinto run in the family [disease]
erblich vorbelastet seinto have a hereditary handicap
erblich seinto be inherited