einziehbar

(weiter geleitet durch einziehbarem)

ein•zie•hen

[Vt] (hat)
1. etwas einziehen etwas, das im Wasser od. in der Luft war, (wieder) zu sich holen ≈ einholen (3) <eine Fahne, ein Netz, ein Segel einziehen>: Der Fischer musste das Netz einziehen, ohne etwas gefangen zu haben
2. etwas einziehen einen Teil des Körpers an den Körper ziehen, meist um ihn zu schützen od. um ihn kleiner erscheinen zu lassen < meist den Kopf, den Bauch einziehen>
3. etwas (in etwas (Akk)) einziehen etwas in ein Gebäude, das bereits besteht, einbauen <einen Balken, eine Holzdecke, eine Wand einziehen>: Wir ziehen eine Wand ein, um das Wohnzimmer zu teilen
4. jemanden einziehen Mil einberufen (1)
5. etwas zieht etwas ein eine Institution, eine Firma o. Ä. kassiert Geld, auf das sie Anspruch hat
6. etwas einziehen ungültige Münzen, Banknoten o. Ä. aus dem Verkehr ziehen
7. meist der Staat zieht etwas ein der Staat beschlagnahmt das Geld od. den Besitz von einer Person, Firma o. Ä.: Nach dem Verbot der Partei wurde ihr Besitz eingezogen
8. etwas einziehen sich Informationen über jemanden/etwas geben lassen <Erkundigungen einziehen>; [Vi] (ist)
9. (irgendwo) einziehen in neue Räume, in ein neues Haus o. Ä. ziehen (19), um dort zu wohnen od. zu arbeiten <in ein Haus, eine Wohnung, ein neues Zimmer einziehen>
10. jemand (Kollekt oder Pl) zieht (in etwas (Akk)) ein mehrere Personen gehen od. marschieren in einer bestimmten Ordnung in etwas <eine Mannschaft, Soldaten>: Die Truppen zogen in die Stadt ein
11. etwas zieht (in etwas (Akk)) ein etwas dringt in etwas od. unter die Oberfläche von etwas ein <Wasser, Öl, Creme o. Ä. zieht ein>: Das Wasser zog schnell in die trockene Erde ein
|| zu
1, 5, 6. und
7. ein•zieh•bar Adj; zu
4-7. Ein•zie•hung die
Übersetzungen