einnehmen

(weiter geleitet durch einnehmens)

ein·neh·men

 <nimmst ein, nahm ein, hat eingenommen> (mit OBJ)
1jmd. nimmt etwas ein (geh.) Essen zu sich nehmen Wir nehmen jeden Tag pünktlich um 12 Uhr das Mittagessen ein.
2jmd. nimmt etwas ein Geld in die Kasse bekommen Heute habe ich relativ viel Geld eingenommen.
3jmd. nimmt etwas ein sich auf einen Sitzplatz begeben Bitte nehmen Sie Ihre Plätze ein!
4jmd. nimmt etwas ein milit.: erobern Sie nahmen nach erbittertem Kampf das feindliche Gebiet ein.
5etwas nimmt etwas ein (räumlich) ausfüllen Allein das Sofa nimmt schon die Hälfte des Zimmers ein.
jemanden für etwas/sich einnehmen jmdn. von etwas oder sich überzeugen oder begeistern

ein•neh•men

(hat) [Vt]
1. etwas einnehmen Geld für geleistete Arbeit, durch Verkaufen, Miete, Zinsen o. Ä. bekommen ↔ ausgeben (1): Durch sein Mietshaus nimmt er im Jahr 20000 Euro ein
2. etwas einnehmen ein Medikament schlucken: Sie müssen die Tropfen dreimal täglich einnehmen
3. etwas einnehmen geschr; eine Mahlzeit od. einen Teil einer Mahlzeit essen <das Frühstück, das Abendessen, eine Mahlzeit einnehmen>
4. jemand/<eine Armee o. Ä.> nimmt etwas ein ein hoher Offizier/eine Armee o. Ä. besetzt etwas mit Soldaten (meist nach einem Kampf): Es gelang Napoleon 1812, Moskau einzunehmen
5. etwas nimmt etwas ein etwas füllt einen bestimmten Raum od. ein bestimmtes Gebiet aus: Der Schrank nimmt das halbe Zimmer ein
6. seinen Platz einnehmen sich setzen od. an seinen Platz gehen: Nehmen Sie bitte Ihre Plätze ein, damit der Vortrag beginnen kann
7. eine Position/eine Meinung/einen Standpunkt einnehmen eine bestimmte Position/Meinung/einen bestimmten Standpunkt in einem Gespräch, einem Streit o. Ä. vertreten
8. eine liegende, sitzende, gebückte usw Stellung einnehmen geschr ≈ sich hinlegen, hinsetzen, bücken usw
9. etwas nimmt jemanden für/gegen jemanden/etwas ein etwas erzeugt od. weckt in jemandem ein positives/negatives Gefühl gegenüber jemandem/etwas: Ihr Lächeln nahm ihn für sie ein
10. von jemandem/etwas eingenommen sein sehr starke positive Gefühle für jemanden/etwas haben

einnehmen

(ˈainneːmən)
verb transitiv trennbar, unreg.
1. Geld ausgeben erhalten, verdienen Wie viel haben wir insgesamt eingenommen?
2. Tablette, Hustensaft schlucken Nehmen Sie regelmäßig Medikamente ein?
3. Raum, Fläche ausfüllen Die Sitzecke nimmt viel Platz im Zimmer ein.
4. Platz, Position sich an die vorgesehene Stelle setzen, stellen Die Teilnehmer nahmen ihre Startposition ein.
5. Militär Festung, Stadt
6. gehoben sympathisch wirken jdn für sich einnehmen ein einnehmendes Lächeln / Wesen haben
abwertend eingebildet sein

einnehmen


Partizip Perfekt: eingenommen
Gerundium: einnehmend

Indikativ Präsens
ich nehme ein
du nimmst ein
er/sie/es nimmt ein
wir nehmen ein
ihr nehmt ein
sie/Sie nehmen ein
Präteritum
ich nahm ein
du nahmst ein
er/sie/es nahm ein
wir nahmen ein
ihr nahmt ein
sie/Sie nahmen ein
Futur
ich werde einnehmen
du wirst einnehmen
er/sie/es wird einnehmen
wir werden einnehmen
ihr werdet einnehmen
sie/Sie werden einnehmen
Würde-Form
ich würde einnehmen
du würdest einnehmen
er/sie/es würde einnehmen
wir würden einnehmen
ihr würdet einnehmen
sie/Sie würden einnehmen
Konjunktiv I
ich nehme ein
du nehmest ein
er/sie/es nehme ein
wir nehmen ein
ihr nehmet ein
sie/Sie nehmen ein
Konjunktiv II
ich nähme ein
du nähmest ein
er/sie/es nähme ein
wir nähmen ein
ihr nähmet ein
sie/Sie nähmen ein
Imperativ
nimm ein (du)
nehmt ein (ihr)
nehmen Sie ein
Futur Perfekt
ich werde eingenommen haben
du wirst eingenommen haben
er/sie/es wird eingenommen haben
wir werden eingenommen haben
ihr werdet eingenommen haben
sie/Sie werden eingenommen haben
Präsensperfekt
ich habe eingenommen
du hast eingenommen
er/sie/es hat eingenommen
wir haben eingenommen
ihr habt eingenommen
sie/Sie haben eingenommen
Plusquamperfekt
ich hatte eingenommen
du hattest eingenommen
er/sie/es hatte eingenommen
wir hatten eingenommen
ihr hattet eingenommen
sie/Sie hatten eingenommen
Konjunktiv I Perfekt
ich habe eingenommen
du habest eingenommen
er/sie/es habe eingenommen
wir haben eingenommen
ihr habet eingenommen
sie/Sie haben eingenommen
Konjunktiv II Perfekt
ich hätte eingenommen
du hättest eingenommen
er/sie/es hätte eingenommen
wir hätten eingenommen
ihr hättet eingenommen
sie/Sie hätten eingenommen
Thesaurus

einnehmen:

kassieren
Übersetzungen

einnehmen

take, to take in, to take taken, to take took, to take up, intake, occupy, prejudice, earn, assume, capture

einnehmen

doldurmak, kaplamak, tutmak, yemek, yakalamak

einnehmen

zajmout

einnehmen

fange

einnehmen

capturar

einnehmen

vangita

einnehmen

uhvatiti

einnehmen

捕える

einnehmen

붙잡다

einnehmen

fange

einnehmen

schwytać

einnehmen

fånga

einnehmen

จับกุม

einnehmen

bắt giữ

einnehmen

俘获

ein+neh|men

vt sep irreg
Geld (Geschäft etc)to take; (Freiberufler)to earn; Steuernto collect; die eingenommenen Gelderthe takings
(Mil: = erobern) → to take; Stadt, Festungto capture, to take
(lit, fig) Platz etcto take (up), to occupy; Stelle (= innehaben)to have, to occupy (form); Haltung, Standpunkt etcto take up; er nimmt vorübergehend die Stelle des Chefs einhe is acting for the boss; bitte, nehmen Sie Ihre Plätze ein! (form)please take your seats!; die Plätze einnehmen (Sport) → to take one’s marks
(= zu sich nehmen) Mahlzeit, Arzneito take
er nahm uns alle für sich einhe won us all over; er hat alle für seine Pläne eingenommenhe won everyone over to his plans; jdn gegen sich/jdn/etw einnehmento set or put sb against oneself/sb/sth; das nimmt mich sehr für sie einthat makes me think highly of her ? auch eingenommen
eine klare Haltung in etw. einnehmento take a firm stand on sth.
eine aktive Haltung einnehmento adopt an active posture
eine Haltung einnehmento take up a stance [fig.]