ein-

ei•n-

1 Indefinitpronomen
1. ≈ jemand: Das muss einer machen, der etwas davon versteht
|| NB: Endungen wie beim stark gebeugten Adjektiv
2. einer gespr ≈ man: Das kann einer doch nicht wissen (= Das kann man doch nicht wissen)
3. einen/einem verwendet als Akk./Dat. von man: Das macht einen ja ganz nervös; Das kann einem schon mal passieren
|| ↑ NB unter man1
4. gespr; verwendet in bestimmten Wendungen: jemandem eine reinhauen (= jemandem eine Ohrfeige geben); einen trinken (= ein Getränk mit Alkohol trinken); einen sitzen haben (= betrunken sein)

ein-

2 im Verb, betont und trennbar, sehr produktiv; Die Verben mit ein- werden nach folgendem Muster gebildet: einbauen - baute ein - eingebaut
1. ein- drückt aus, dass sich jemand/etwas von außen her in das Innere von etwas bewegt;
eintreten: Sie trat in das Zimmer ein ≈ Sie war außerhalb des Zimmers und kam in das Zimmer hinein
ebenso: einfahren, einlaufen, einmarschieren, einreisen
2. ein- drückt aus, dass man etwas in das Innere von etwas bringt od. es zu einem Teil von etwas macht;
etwas (in etwas (Akk)) einbauen: Er hat neue Bremsen in meinen Wagen eingebaut ≈ Er hat die alten Bremsen herausgenommen und neue hineingetan
ebenso: etwas (in etwas (Akk)) einfüllen, etwas (in etwas (Akk)) eingießen, etwas (in etwas (Akk)) einheften, etwas (in etwas (Akk)) einmontieren, etwas (in etwas (Akk)) einschütten
3. ein- drückt aus, dass bei einer Handlung tiefere Stellen auf einem Material entstehen;
etwas (in etwas (Akk)) einritzen: Er ritzte seinen Namen in die Rinde des Baums ein ≈ Er kratzte/schrieb seinen Namen mit einem Messer o. Ä. in die Rinde, wodurch Kratzer od. Schnitte in der Rinde entstanden
ebenso: etwas (in etwas (Akk)) einbrennen, etwas (in etwas (Akk)) eingravieren, etwas (in etwas (Akk)) einkerben, etwas (in etwas (Akk)) einkratzen, etwas (in etwas (Akk)) einmeißeln, etwas (in etwas (Akk)) einschneiden
4. ein- drückt aus, dass man um jemanden/etwas herum etwas macht od. bildet;
etwas einrahmen: ein Bild einrahmen ≈ einen Rahmen um ein Bild machen
ebenso: etwas eingittern, etwas (mit etwas) einfassen, jemanden/etwas einkreisen
5. ein- drückt aus, dass man etwas zerstört od. beschädigt;
etwas einwerfen: mit dem Ball ein Fenster einwerfen ≈ einen Ball so werfen, dass er ein Fenster trifft und das Glas beschädigt
ebenso: etwas eindrücken, etwas einreißen, etwas einschießen
6. ein- drückt aus, dass das im zweiten Wortteil Genannte mit etwas gemacht wird;
etwas einebnen: im Garten die Erde einebnen ≈ im Garten die Erde (z. B. mit einem Rechen) eben od. flach machen
ebenso: etwas eindeutschen, etwas einfeuchten
7. ein- drückt aus, dass man um einen Gegenstand herum etwas (als Verpackung) legt;
etwas einwickeln: ein Geschenk einwickeln ≈ Papier um ein Geschenk wickeln (als Verpackung od. um es schöner aussehen zu lassen)
ebenso: etwas (in etwas (Akk)) einbinden, etwas (in etwas (Akk)) einhüllen, etwas (in etwas (Akk)) einpacken

ein-

(ain)
präfix + Verb; trennbar, betont
1. direktional räumlich in etw. hinein Blumen (ins Beet) einpflanzen seinen Namen ins Holz einritzen
2. gibt an, dass etw. außen von einer Sache umgeben wird ein Wort einklammern ein Bild einrahmen
3. drückt aus, dass etw. zerstört oder beschädigt wird Barrieren einreißen mit dem Ball ein Fenster einschießen
Übersetzungen

ein-

in, one, single

ein-

Schwierigkeiten , ein- oder durchzuschlafendifficulty falling or staying asleep
Ein- / Ausgabe-Systembasic input / output system (BIOS)
ein- oder zweimonatlichmonthly or two-monthly {adv}