durchkämpfen

(weiter geleitet durch durchzukämpfen)

dụrch•kämp•fen

(hat) [Vi]
1. Zeitangabe + durchkämpfen eine bestimmte Zeit lang ohne Unterbrechung kämpfen: eine Nacht durchkämpfen; [Vr]
2. sich (durch etwas) durchkämpfen sich mühsam einen Weg machen <sich durch tiefen Schnee, dichtes Gestrüpp, eine Menschenmenge durchkämpfen>
3. sich durchkämpfen unter großer Anstrengung das zu bekommen versuchen, was man zum Leben braucht: Die Bewohner der Armenviertel müssen sich ihr Leben lang durchkämpfen
4. sich zu etwas durchkämpfen ≈ sich zu etwas durchringen

durchkämpfen

(ˈdʊrçkɛmpfən)
verb trennbar
1. ohne Unterbrechung kämpfen Sie kämpften die ganze Nacht durch.
2. mit Mühe durch Hindernisse, Schwierigkeiten zum Ziel gelangen sich durch den Dschungel / zur Kasse durchkämpfen Die Zeiten nach dem Krieg waren schlecht, aber wir haben uns durchgekämpft.
Übersetzungen

dụrch+kämp|fen

sep
vt (= durchsetzen)to push or force through
vr
(→ sth) → to fight or battle one’s way through; (fig)to struggle through
vi (= Kampf nicht aufgeben) (Soldaten)to carry on fighting; (Sportler, Bergsteiger)to battle on, to carry on the battle or struggle; es wurde selbst über die Weihnachtszeit durchgekämpftthe fighting continued even over Christmas
sich durchkämpfento fight or battle one's way through
sich durchkämpfento struggle through