dunkelbraun

(weiter geleitet durch dunkelbrauneren)

dụn·kel·braun

Adj. dụn·kel·braun
von einem dunklen Braun ein dunkelbrauner Anzug

braun

, brauner/bräuner, braunst-/bräunst-; Adj
1. von der Farbe, die Schokolade und Erde haben: braune Augen haben
|| -K: dunkelbraun, kakaobraun, rotbraun, schwarzbraun
2. von relativ dunkler Hautfarbe (weil man lange in der Sonne war) ↔ blass: ganz braun im Gesicht sein; braun aus dem Urlaub zurückkommen
3. braun gebrannt vom Aufenthalt in der Sonne gebräunt
|| hierzu Braun das; -s; nur Sg

dụn•kel

, dunkler, dunkelst-; Adj
1. nicht adv; ohne od. mit nur wenig Licht (wie in der Nacht od. am späten Abend) ↔ hell (1) <ein Zimmer, eine Straße; im Dunkeln sitzen>
2. es wird dunkel es wird Abend
3. meist braun od. schwarz <eine Hautfarbe, Augen, Haar; Brot, Bier>: einen dunklen Anzug tragen
4. nicht adv; (in Bezug auf Farben verwendet) mit relativ viel Schwarz vermischt ↔ hell <ein Blau, ein Braun usw>
|| K-: dunkelblau, dunkelbraun, dunkelgrün, dunkelrot usw
5. < meist Klänge, Töne, eine Stimme> ≈ tief (15), sonor ↔ hell
6. < meist eine Ahnung, ein Verdacht, eine Erinnerung> ≈ undeutlich, dumpf (4) ↔ klar, deutlich: Ich kann mich nur dunkel an ihn erinnern
7. schwer zu verstehen und zu deuten: eine dunkle Textstelle
8. meist attr, nicht adv, pej; < meist Geschäfte, Machenschaften, Affären, eine Vergangenheit> kriminell od. unmoralisch (u. vor der Öffentlichkeit verborgen)
9. mit negativen Erfahrungen verbunden ≈ düster (3), unerfreulich: ein dunkles Kapitel in der Geschichte; Das waren die dunkelsten Stunden in meinem Leben
|| ID meist <die Polizei> tappt im Dunkeln die Polizei hat zu wenig Informationen, um ein Verbrechen o. Ä. aufklären zu können: Bei dem Mord tappt die Polizei noch völlig im Dunkeln
|| NB: dunkel → dunkles Haar