dulden

(weiter geleitet durch duldetet)

dụl·den

 <duldest, duldete, hat geduldet>
I(mit OBJ)
1jmd. duldet etwas zulassen, dass etwas geschieht keine Einmischung dulden, Das kann ich keinesfalls dulden!, Die Sache duldet keinen Aufschub!
2jmd. duldet jmdn./etwas erlauben, dass jmd. oder etwas irgendwo ist In meinem Garten dulde ich keine Hunde!, Er duldet keine Fremden in seinem Haus., Asylanten werden oft nur geduldet.
II(mit OBJ/ohne OBJ) jmd. duldet (etwas) (geh.) (Unangenehmes) ertragen still und ohne Widerspruch dulden, Was sie alles dulden mussten!

dụl•den

; duldete, hat geduldet; [Vt]
1. etwas dulden zulassen, dass etwas (mit dem man nicht einverstanden ist) geschieht ≈ tolerieren: In dieser Sache dulde ich keinen Widerspruch
|| NB: meist verneint!
2. jemanden (irgendwo) dulden jemandes Anwesenheit tolerieren, obwohl man sie verbieten könnte
3. etwas duldet keinen Aufschub, keine Verzögerung geschr; etwas ist dringend, muss sofort gemacht werden: Die Fertigstellung des Baus duldet keinen weiteren Aufschub; [Vi]
4. (irgendwie) dulden geschr; etwas sehr Unangenehmes auf die genannte Art und Weise ertragen <still, tapfer dulden>
|| zu
4. Dụl•der der; -s-, -; Dụl•de•rin die; -, -nen; zu
1. und
2. Dụl•dung die; nur Sg
|| ► Geduld

dulden

(ˈdʊldən)
verb transitiv
1. erlauben, tolerieren Ich dulde nicht, dass du deine Freunde hier übernachten lässt! Mein Vater duldet keinen Widerspruch.
2. Person, Tier erlauben, dass sie irgendwo sind Wir waren dort stets nur geduldet. Ich dulde keine Hunde in meiner Wohnung.

dulden


Partizip Perfekt: geduldet
Gerundium: duldend

Indikativ Präsens
ich dulde
du duldest
er/sie/es duldet
wir dulden
ihr duldet
sie/Sie dulden
Präteritum
ich duldete
du duldetest
er/sie/es duldete
wir duldeten
ihr duldetet
sie/Sie duldeten
Futur
ich werde dulden
du wirst dulden
er/sie/es wird dulden
wir werden dulden
ihr werdet dulden
sie/Sie werden dulden
Würde-Form
ich würde dulden
du würdest dulden
er/sie/es würde dulden
wir würden dulden
ihr würdet dulden
sie/Sie würden dulden
Konjunktiv I
ich dulde
du duldest
er/sie/es dulde
wir dulden
ihr duldet
sie/Sie dulden
Konjunktiv II
ich duldete
du duldetest
er/sie/es duldete
wir duldeten
ihr duldetet
sie/Sie duldeten
Imperativ
duld (du)
dulde (du)
duldet (ihr)
dulden Sie
Futur Perfekt
ich werde geduldet haben
du wirst geduldet haben
er/sie/es wird geduldet haben
wir werden geduldet haben
ihr werdet geduldet haben
sie/Sie werden geduldet haben
Präsensperfekt
ich habe geduldet
du hast geduldet
er/sie/es hat geduldet
wir haben geduldet
ihr habt geduldet
sie/Sie haben geduldet
Plusquamperfekt
ich hatte geduldet
du hattest geduldet
er/sie/es hatte geduldet
wir hatten geduldet
ihr hattet geduldet
sie/Sie hatten geduldet
Konjunktiv I Perfekt
ich habe geduldet
du habest geduldet
er/sie/es habe geduldet
wir haben geduldet
ihr habet geduldet
sie/Sie haben geduldet
Konjunktiv II Perfekt
ich hätte geduldet
du hättest geduldet
er/sie/es hätte geduldet
wir hätten geduldet
ihr hättet geduldet
sie/Sie hätten geduldet
Thesaurus

dulden:

hinnehmenNachsicht üben, gefallen lassen, konnivieren,
Übersetzungen

dulden

to acquiesce, to connive, to suffer, to tolerate, countenance, tolerate, bearing

dulden

çekmek, dayanmak, göz yummak, katlanmak

dulden

tolerar

dulden

tolerera

dulden

tolerere

dulden

容忍

dulden

sietää

dulden

容忍

dulden

לסבול

dulden

tolerovat

dụl|den

vi (geh: = leiden) → to suffer
vt
(= zulassen)to tolerate; Widerspruch auchto countenance; ich dulde das nichtI won’t tolerate that; die Sache duldet keinen Aufschubthe matter cannot be delayed or postponed; etw stillschweigend duldento connive at sth
(= nicht vertreiben)to tolerate; er ist hier nur geduldethe’s only tolerated here, he’s only here on sufferance
(geh: = erdulden) Not, Schmerzto suffer
keinen Widerspruch duldento tolerate no dissent
etw. duldento put up with sth.
keinen Widerspruch duldento brook no dissent