draufschlagen

drauf•schla•gen

(hat) [Vt]
1. etwas (auf <einen Preis o. Ä.>) draufschlagen einen Preis o. Ä. um eine bestimmte Summe erhöhen: zehn Prozent Provision auf den Preis draufschlagen; [Vi]
2.  drauf-

draufschlagen

(ˈdraufʃlaːgən)
verb transitiv trennbar, unreg. umgangssprachlich
1. auf etw. schlagen einen Nagel aufsetzen und mit dem Hammer draufschlagen
2. den Preis oder die Summe um einen Betrag erhöhen für Fahrtkosten noch mal 30 Euro draufschlagen auf die Rechnung noch die Mehrwertsteuer draufschlagen