drauflos-

drauf•los-

im Verb, betont und trennbar, begrenzt produktiv, gespr; Die Verben mit drauflos- werden nach folgendem Muster gebildet: drauflosrennen - rannte drauflos - drauflosgerannt
1. drauflos- drückt in Verbindung mit Verben der Bewegung aus, dass jemand/ein Tier anfängt sich zu bewegen, ohne ein festes Ziel zu haben;
drauflosspazieren: Wir sind einfach mal drauflosspaziert ≈ Wir sind zu einem Spaziergang aufgebrochen, ohne ein festes Ziel zu haben
ebenso: drauflosfahren, drauflosrennen
2. drauflos- drückt in Verbindung mit Verben des Sagens aus, dass jemand anfängt zu reden, ohne lange zu überlegen, zu zögern;
drauflosreden: Sie redete einfach drauflos-, damit niemand merkte, wie nervös sie war ≈ Sie fing einfach an zu reden, damit niemand …
ebenso: drauflosquatschen, drauflosschimpfen
3. drauflos- drückt allgemein aus, dass jemand etwas tut, ohne sich einen Plan, ein System zu machen;
drauflosarbeiten: Ich wusste nicht, wo ich anfangen sollte, und da hab ich einfach mal drauflosgearbeitet ≈ Ich fing einfach an zu arbeiten
ebenso: drauflosschießen, draufloswirtschaften

drauflos-

(draufˈloːs)
präfix + Verb; trennbar, betont
Sie sprang aufs Rad und fuhr einfach drauflos. In einer Mischung aus Angst und Wut schlug er blind drauflos. Auch wenn er nicht gefragt wird, quatscht er einfach drauflos.
Übersetzungen

drauf|los-

:
drauf|los+ar|bei|ten
vi sep (inf)to work away, to beaver away (Brit inf); (= anfangen)to start working
drauf|los+fah|ren
vi sep irreg aux sein (inf) (auf ein Ziel) → to make or head straight for it; (ohne Ziel) → to just set off (in any direction)
drauf|los+ge|hen
vi sep irreg aux sein (inf) (auf ein Ziel) → to make straight for it; (ohne Ziel) → to set off (with no special destination); (= nicht zögern)to set to work
drauf|los+ma|len
vi sep (inf)to paint away; (= anfangen)to start painting
drauf|los+re|den
vi sep (inf)to talk away; (= anfangen)to start talking
drauf|los+schie|ßen
vi sep irreg (inf)to fire away
drauf|los+schla|gen
vi sep irreg (inf)to hit out, to let fly (inf)