drängte

drạ̈n·gen

 <drängst, drängte, hat gedrängt>
I(mit OBJ) jmd. drängt jmdn. irgendwohin
1. beiseiteschieben jemanden in die Ecke/von seinem Platz drängen
2jmd. drängt jmdn. zu etwas Dat. dazu bewegen, etwas zu tun jemanden zur Teilnahme an einem Lehrgang/zu einer Entscheidung drängen
3jmd. drängt jmdn. (zu etwas Dat.) schnelles Handeln verlangen jemanden zum Aufbruch drängen, Dränge mich nicht, ich brauche Zeit!
II(ohne OBJ) jmd. drängt irgendwohin versuchen, irgendwohin zu gelangen Die Menge drängte zum Ausgang., Die Firma drängt mit ihren neuen Angeboten auf den Markt.
III(mit SICH) jmd. drängt sich um etwas Akk./nach etwas Dat./auf etwas Akk.
1. eng beieinanderstehen Die Neugierigen drängten sich am Fenster.
2. sich um etwas bemühen Die Fans drängten sich danach, ihrem Idol die Hand schütteln zu dürfen., Sie drängten auf Abgabe der Arbeit.
Übersetzungen

drängte

elbowed, urged
Der Verdacht drängte sich mir auf ...I couldn't help suspecting ...
Der Gedanke drängte sich mir auf ...I couldn't help thinking ...
drängte aufobtruded