decken

(weiter geleitet durch deckst)

dẹ·cken

 <deckst, deckte, hat gedeckt>
I(mit OBJ)
1jmd. deckt etwas über etwas Akk. (≈ breiten) ein Tuch, eine Plane o.Ä. so über etwas legen, dass es ganz darunter verborgen ist ein Tuch über etwas decken, eine Plane über den Holzstapel decken
2jmd. deckt etwas (mit etwas Dat.) Speisen und Geschirr auftragen den Tisch decken, Ich habe für uns beide gedeckt.
Gedeck
3jmd. deckt jmdn. das Wissen über jmds. Verbrechen für sich behalten Er begeht Steuerhinterziehung, und du deckst ihn auch noch.
4sport: als Verteidiger einen Stürmer unter Kontrolle halten einen gegnerischen Spieler decken
Manndeckung
5jmd./etwas deckt etwas ausreichend Mittel bereitstellen Wir können den Bedarf decken., Das Konto/der Scheck ist nicht gedeckt., Der Schaden ist durch die Versicherung gedeckt.
6ein Tier deckt ein Tier (≈ begatten) Der Rüde deckt die Hündin., ein Pferd decken lassen
II(ohne OBJ) etwas deckt nichts hindurchscheinen lassen Die Farbe deckt gut.
III(mit SICH) etwas deckt sich mit etwas Dat. (≈ übereinstimmen) den gleichen Inhalt haben Seine Aussage deckte sich mit der ihren., Unsere Ansichten decken sich in diesem Punkt völlig.

dẹ•cken

; deckte, hat gedeckt; [Vt]
1. etwas über jemanden/etwas decken eine Art Decke1 (1) über jemanden/etwas legen ≈ etwas über jemanden/etwas breiten: Zum Schutz gegen Frost decken wir im Herbst Tannenzweige über die Rosen
|| K-: Deckbett, Deckfeder, Deckhaar, Deckplatte, Deckschicht
2. das Dach (mit etwas) decken das offene Dach eines Hauses mit Ziegeln o. Ä. versehen
3. jemanden/(jemandem) etwas decken ≈ jemanden/etwas schützen, abschirmen <jemandem den Rücken decken>: Als die Schüsse fielen, warf sich die Mutter über ihr Kind und deckte es mit ihrem eigenen Körper
4. jemanden/etwas decken (durch Lügen o. Ä.) dafür sorgen, dass jemand für eine kriminelle Handlung o. Ä. nicht verantwortlich gemacht wird <jemandes Flucht, jemandes Lügen decken>: Bei dem Verhör durch die Polizei deckte sie ihren Geliebten durch eine falsche Aussage
5. etwas decken dafür sorgen, dass genug von einer Ware vorhanden ist <den Bedarf (an etwas (Dat)), die Nachfrage (nach etwas) decken>
6. etwas deckt etwas etwas bringt so viel Geld ein, dass entstandene Kosten finanziert werden können: Das Geld von der Versicherung deckt den Schaden nicht; Die Einnahmen haben nicht mal die Unkosten gedeckt; [Vt/i]
7. (den Tisch) decken Geschirr, Besteck, Gläser, Servietten usw auf den Tisch tun ↔ abräumen: für zwei Personen decken; Du kannst schon mal den Tisch decken - das Essen ist gleich fertig
8. (jemanden) decken Sport; (beim Fußball, Handball usw) nahe bei einem gegnerischen Spieler bleiben und zu verhindern versuchen, dass er den Ball bekommt
9. ein Tier deckt (ein Tier) ein männliches Tier befruchtet ein weibliches Tier: Der Stier deckt die Kuh; die Stute decken lassen, zum Decken bringen
|| K-: Deckhengst; [Vi]
10. etwas deckt eine Farbe o. Ä. ist so intensiv, dass man den Untergrund nicht sieht: Diese Wandfarbe deckt gut
|| K-: Deckanstrich, Deckfarbe, Deckweiß; [Vr]
11. etwas deckt sich mit etwas; <Ansichten, Aussagen, Beobachtungen, Meinungen o. Ä.> decken sich Ansichten, Aussagen usw verschiedener Leute stimmen miteinander überein, sind gleich
12. etwas deckt sich mit etwas; <Körper o. Ä.> decken sich Geom; zwei od. mehrere geometrische Flächen haben die gleiche Form und Größe, sind kongruent: zwei sich deckende Dreiecke
|| ► gedeckt

decken

(ˈdɛkən)
verb
1. Bedarf, Nachfrage befriedigen Eine ausgewogene Ernährung deckt in der Regel den Vitaminbedarf.
2. Kosten, Schaden finanziell sichern Der Schaden ist durch die Versicherung gedeckt. Die Einnahmen konnten nicht einmal die Kosten decken.
3. zum Schutz o. Ä. auf jdn / etw. legen eine Decke über einen Verletzten decken ein Tuch über eine Leiche decken
4. Dach mit Ziegeln o. Ä. bedecken ein mit Stroh gedecktes Dach
5. Tisch vor dem Essen Geschirr usw. daraufstellen Würdest du bitte schon mal den Tisch decken? ein festlich gedeckter Tisch
6. verraten helfen, eine nicht erlaubte Tat zu verheimlichen einen Komplizen decken Ihm wird vorgeworfen, den Betrug gedeckt zu haben.
7. Sport Spieler daran hindern, ein Tor zu erzielen Du musst den Stürmer decken!
8. Biologie Hündin, Katze usw. als männliches Tier seinen Samen in ein weibliches Tier bringen eine Stute decken lassen Deckhengst
9. Farbe nicht durchscheinend sein Die Farbe deckt schlecht; wir müssen die Wand noch einmal streichen.
10. keine (großen) Unterschiede aufweisen Meine Auffassung deckt sich weitgehend mit seiner. Die Aussagen der Zeugen decken sich.

decken


Partizip Perfekt: gedeckt
Gerundium: deckend

Indikativ Präsens
ich decke
du deckst
er/sie/es deckt
wir decken
ihr deckt
sie/Sie decken
Präteritum
ich deckte
du decktest
er/sie/es deckte
wir deckten
ihr decktet
sie/Sie deckten
Futur
ich werde decken
du wirst decken
er/sie/es wird decken
wir werden decken
ihr werdet decken
sie/Sie werden decken
Würde-Form
ich würde decken
du würdest decken
er/sie/es würde decken
wir würden decken
ihr würdet decken
sie/Sie würden decken
Konjunktiv I
ich decke
du deckest
er/sie/es decke
wir decken
ihr decket
sie/Sie decken
Konjunktiv II
ich deckte
du decktest
er/sie/es deckte
wir deckten
ihr decktet
sie/Sie deckten
Imperativ
deck (du)
decke (du)
deckt (ihr)
decken Sie
Futur Perfekt
ich werde gedeckt haben
du wirst gedeckt haben
er/sie/es wird gedeckt haben
wir werden gedeckt haben
ihr werdet gedeckt haben
sie/Sie werden gedeckt haben
Präsensperfekt
ich habe gedeckt
du hast gedeckt
er/sie/es hat gedeckt
wir haben gedeckt
ihr habt gedeckt
sie/Sie haben gedeckt
Plusquamperfekt
ich hatte gedeckt
du hattest gedeckt
er/sie/es hatte gedeckt
wir hatten gedeckt
ihr hattet gedeckt
sie/Sie hatten gedeckt
Konjunktiv I Perfekt
ich habe gedeckt
du habest gedeckt
er/sie/es habe gedeckt
wir haben gedeckt
ihr habet gedeckt
sie/Sie haben gedeckt
Konjunktiv II Perfekt
ich hätte gedeckt
du hättest gedeckt
er/sie/es hätte gedeckt
wir hätten gedeckt
ihr hättet gedeckt
sie/Sie hätten gedeckt
Thesaurus

(sich) decken:

zusammentreffenkonsistent (sein), Deckung, übereinstimmen, zusammenfallen, zusammenpassen, zusammen auftreten, koinzidieren (fachsprachlich),
Übersetzungen

decken

coprire

decken

kansi

decken

kryt

dẹ|cken

vt
(= zudecken)to cover; ein Dach mit Schiefer/Ziegeln deckento roof a building with slate/tiles; ein Dach mit Stroh/Reet deckento thatch a roof (with straw/reeds) ? auch gedeckt
(= zurechtmachen) Tisch, Tafelto set, to lay; es ist für vier Personen gedecktthe table is laid or set for four (people); sich an einen gedeckten Tisch setzen (lit)to find one’s meal ready and waiting; (fig)to be handed everything on a plate
(= breiten) die Hand/ein Tuch über etw (acc) deckento cover sth with one’s hand/a cloth, to put one’s hand/a cloth over sth
(= schützen)to cover; (Ftbl) Spieler auchto mark; Komplizento cover up for
Kosten, Schulden, Bedarfto cover, to meet; mein Bedarf ist gedecktI have all I need; (fig inf)I’ve had enough (to last me some time); damit ist unser Bedarf gedecktthat will meet or cover our needs
(Comm, Fin: = absichern) Scheck, Darlehento cover; Defizitto offset; der Schaden wird voll durch die Versicherung gedecktthe cost of the damage will be fully met by the insurance
(= begatten) Stute, Ziegeto cover
vito cover; (Ftbl: = Spieler decken) → to mark; (Boxen) → to guard; (= Tisch decken)to lay a/the table; du musst besser decken (Ftbl) → you must mark your opponent better; (Boxen) → you must improve your guard; es ist gedecktluncheon/dinner etc is served
vr
(Standpunkte, Interessen, Begriffe)to coincide; (Aussagen)to correspond, to agree; (Math: Dreiecke, Figur) → to be congruent; sich deckende Dreieckecongruent triangles; sich deckende Begriffe/Interessenconcepts/interests which coincide
(= sich schützen)to defend oneself; (mit Schild etc) → to protect oneself; (Boxer etc)to cover oneself; (= sich absichern)to cover oneself
sich deckento coincide [stories, ideas, opinions, interests, etc.]
sich mit etw. deckento be coextensive with sth. [spatially]
einen Gegenspieler konsequent deckento mark an opponent tightly / closely