dazwischen

da·zwị·schen

Adv. da·zwị·schen
dazwischen
1. räumlich zwischen etwas Da vorn sitzen Lisa und Marie. Dazwischen ist noch ein Platz frei.
2. übertr. so, dass es weder der einen noch der anderen von zwei Positionen entspricht Ich kann mich nicht entscheiden. Meine Meinung liegt irgendwo dazwischen.
3. zeitlich zwischen etwas Vormittags und nachmittags haben wir Unterricht. Dazwischen haben wir eine Stunde Mittagspause
4. darunter unter einer Menge Dort liegt die Post. Für dich ist leider kein Brief dazwischen. Getrenntschreibung→R 4.5 Links und rechts von mir fuhren große LKWs. Ich musste dazwischen fahren. Ich glaube, dieses Teil muss hier dazwischen kommen. Erst spricht Herr Müller, später Frau Meyer. Ich werde (in der Zeit) dazwischen vortragen.

da•zwị•schen

, betont da•zwi•schen da-/dar- + Präp (1)

dazwischen

(daˈʦvɪʃən) oder hinweisend (ˈdaːʦvɪʃən)
adverb
1. räumlich zwischen den genannten Dingen oder Personen Wir saßen alle auf dem Sofa, ich links, er rechts und sie dazwischen.
2. zeitlich zwischen den genannten Zeitpunkten Vormittags und nachmittags hat er Vorlesungen. Dazwischen geht er in die Mensa.
Thesaurus

dazwischen:

mittendrin
Übersetzungen

dazwischen

aralarına, aralarında, arasına, arasında

dazwischen

fra, in mezzo

dazwischen

entre

dazwischen

tussen

dazwischen

entre

dazwischen

między

dazwischen

välillä

dazwischen

בין

dazwischen

사이에

dazwischen

mellan

da|zwị|schen

adv (räumlich, zeitlich) → in between; (in der betreffenden Menge, Gruppe) → amongst them, in with them; die Betten standen dicht nebeneinander, es hing nur ein Vorhang dazwischenthe beds were very close together, there was only a curtain between them