dass

dạss

Konj. dạss
1. verwendet, um einen Nebensatz einzuleiten, der direktes Objekt des Hauptsatzes ist Ich bin dagegen, dass wir jetzt gehen., Du sollst wissen, dass dich alle hier gern mögen.
2. verwendet, um einen Nebensatz einzuleiten, der Subjekt des Hauptsatzes ist Dass du überhaupt nichts erwähnt hast, ärgert mich besonders., Dass du den Termin vergessen hast, ist gar nicht weiter schlimm.
3. verwendet, um einen Nebensatz einzuleiten, der eine Folge der im Hauptsatz gemachten Aussage bezeichnet Er war so müde, dass er sofort einschlief.
4Dass (bloß) nichts/keiner/niemand ... an der Spitze von Sätzen mit einer Negation verwendet, um die Aussage zu verstärken Dass bloß nichts verloren geht!, Dass mir bloß keiner mit Vorwürfen kommt! Schreibung mit 'ss'→R 2.15 Ich glaube nicht, dass er lügt. Getrenntschreibung→R 4.20 Wir teilen den Kuchen so, dass jeder etwas bekommt. siehe aber sodass

dạss

Konjunktion
1. verwendet, um einen Nebensatz einzuleiten, der die Funktion des Subjekts des Hauptsatzes hat: dass ich dich beleidigt habe, tut mir Leid; Stimmt es, dass sie morgen in Urlaub fährt?
2. verwendet, um einen Nebensatz einzuleiten, der die Funktion des Objekts des Hauptsatzes hat: Ich wusste nicht, dass sie auch da sein würde
3. verwendet, um einen Nebensatz einzuleiten, der die Funktion eines präpositionalen Objekts des Hauptsatzes hat: Er hat sich darauf verlassen, dass sie ihm hilft
4. verwendet, um einen Nebensatz einzuleiten, der die Funktion eines Attributs des Hauptsatzes hat: Er war von seiner Überzeugung, dass alles noch klappen würde, nicht abzubringen
5. verwendet, um einen Nebensatz einzuleiten, der eine Konsequenz ausdrückt: Sie war so traurig, dass sie weinte
6. verwendet in Verbindung mit bestimmten Adverbien, Konjunktionen, Partizipien od. Präpositionen <als dass, (an)statt dass, außer dass, bis dass, kaum dass, nicht dass, nur dass, ohne dass, so, dass; angenommen, dass; vorausgesetzt, dass>
7. gespr; verwendet, um (elliptische) Sätze einzuleiten, die einen Wunsch, eine Drohung od. Bedauern ausdrücken: Dass du mir später ja keine Vorwürfe machst!; Dass er gerade jetzt krank werden muss, wo wir so viel Arbeit haben!
|| NB: die konjugierte Verbform steht immer am Ende des Satzes

dass

(das)
konjunktion
1. leitet einen Nebensatz ein, der das Objekt des ganzen Satzes darstellt Ich glaube, dass er krank ist. Er ärgerte sich darüber, dass er eine so schlechte Note bekommen hatte.
2. leitet einen Nebensatz ein, der das Subjekt des ganzen Satzes darstellt Dass es so enden musste, ist tragisch. Es freut mich, dass es dir besser geht.
3. leitet einen Nebensatz ein, der einen Teil des Satzes näher bestimmt Er kann die Tatsache, dass er älter wird, nicht leugnen.
4. drückt eine Folge aus Der Film war so langweilig, dass er einschlief. Ich habe so lange geübt, dass ich es jetzt gut kann.
Übersetzungen

dass

that, insomuch, lest, have a reputation for, he explained it by the fact that, he satisfied me that, I'm convinced that, it is thanks to him that, it's no wonder that, I've a notion that, provided that, providing that, to make it quite clear to someone that, to make no bones about the fact that, to make the point that, to recognize that, to take the view that, on condition that, providing, so

dass

che

dass

dat, opdat

dass

que

dass

ki, -diği, -dığı

dass

že

dass

ke

dass

que

dass

että

dass

że, żeby

dass

at

dass

jer

dass

・・・ということ

dass

...이라는 것

dass

som

dass

что

dass

att

dass

เพราะว่า

dass

rằng

dạss

?
conj
(mit Subjektsatz) → that; dass wir alle sterben müssen, ist sicherthat we all must die is certain (liter), → it is certain (that) we all must die
(mit Objektsatz) → (that); ich bin überzeugt, dass du das Richtige getan hastI’m sure (that) you have done the right thing; ich verstehe nicht, dass man ihn als Bewerber abgelehnt hatI don’t understand why he was turned down; ich sehe nicht ein, dass wir hungern sollenI don’t see why we should starve
(mit Attributivsatz) → that; angenommen/vorausgesetzt, dassgiven/provided that …; ich bin mir dessen bewusst, dassI am aware (that) …, I am aware of the fact that …; unter der Bedingung, dasson (the) condition that …
(mit Kausalsatz) → that; ich war böse, dassI was annoyed that …; ich freue mich darüber, dassI’m glad (that) …; das kommt daher, dassthat comes because …; das liegt daran, dassthat is because …; das kommt davon, dass er niemals aufpasstthat comes from him or his never paying attention
(mit Konsekutivsatz) → that; er fuhr so schnell, dass er sich überschlughe drove so fast that he overturned
(geh: mit Finalsatz) → so that; ich gab ihm den Brief, dass er ihn selbst lesen konnteI gave him the letter so that he could read it himself
(als Einleitung eines Instrumentalsatzes) er verbringt seine Freizeit damit, dass er Rosen züchtethe spends his free time breeding roses
(geh) (mit Wunschsatz) → if only, would that (liter); (in Befehl) → see that; dass er immer da wäre!would that he were always there (liter), → if only he were always there; dass du es mir nicht verlierst!see that you don’t lose it!