da

da

Adv. da
I
1. (≈ dort ↔ hier) verwendet, um auf eine bestimmte Stelle, einen bestimmten Ort hinzuweisen Ich wohne in dem Haus da drüben., Da ist sie ja!, Der Schrank bleibt jetzt da, wo ich ihn hingestellt habe.
2. (umg. ≈ zu dieser Zeit) verwendet, um auszudrücken, dass etwas zu einer bestimmten Zeit geschehen ist Was habt ihr gestern gemacht? Da waren wir im Konzert., Zu Ostern, da fahre ich in den Urlaub!, Als er Schüler war, da gab es noch getrennte Schulen für Mädchen und Jungen.
3. (umg. ≈ deshalb) verwendet, um auszudrücken, dass etwas aus dem genannten Grund geschieht Du hast ihm geholfen, da kann er sich ruhig mal bedanken!
4. (umg.) in diesem Zusammenhang Da fällt mir übrigens noch etwas ein, ..., Wegen der Klassenarbeit? Da müsst ihr schon den Lehrer fragen!
5. (≈ hier) verwendet, um auszudrücken, dass jemand anwesend oder etwas vorhanden ist Herr Krause ist schon da., Ist deine Mutter gerade da?, Ist noch Brot da?, Der Zug müsste eigentlich schon da sein.
6. (umg.) verwendet, um auszudrücken, dass jemand bei Sinnen oder bei Kräften ist Morgens brauche ich immer etwas Zeit, bis ich richtig da bin., Ich frage mich wirklich, ob sie noch richtig da ist!, Er war lange krank, aber jetzt ist er wieder voll da.
7. verwendet, um auszudrücken, dass jemand eine bestimmte Aufgabe oder etwas einen bestimmten Zweck hat Ich bin dazu da, dir zu helfen., Wozu ist dieses Gerät da?
Konj. 
II
1. (≈ weil) verwendet, um im Nebensatz den Grund für die im Hauptsatz genannte Sache auszudrücken Da ich ihn gut kenne, habe ich zuerst ihn gefragt.
2. (geh. ≈ nachdem) Jetzt, da die Buchmesse zu Ende ist, gibt es wieder freie Hotelzimmer. Getrenntschreibung→R 4.5, 4.6, 4.8 Wirst du morgen da sein?, Sie möchte da bleiben, wo sie geboren und aufgewachsen ist., Ich will das Komma da haben, wo es hingehört., Ich will da sitzen/stehen, wo ich am besten sehen kann. siehe aber auch Dagewesene

da

1 Adv
1. verwendet, um darauf hinzuweisen, wo jemand/etwas ist ↔ hier: Da ist er!; Da liegt es!
2. da + Ortsangabe verwendet, um auf eine bestimmte Stelle od. einen bestimmten Ort zu verweisen <da drinnen, draußen, drüben, oben, unten, vorn usw>: Hier ist das Haus, in dem ich früher wohnte, und da vorn ist meine alte Schule
|| NB: zu
1. und
2. : Da wird oft mit einer Geste verbunden
3. verwendet, um auf einen vorher erwähnten Ort zu verweisen ≈ dort: Gehen wir nach nebenan, da können wir uns ungestört unterhalten
4. gespr ≈ hier: Ich bin gleich wieder da!; Bleib da, wenn ich mit dir rede!
5. gespr; verwendet nach einem Subst. od. Pronomen, um auf jemanden/etwas (mit Nachdruck) zu verweisen: Der Stuhl da wackelt; „Welche Bonbons magst du?“ - „Die da!“
6. da, wo … an der Stelle, an der … ≈ dort, wo: Die Schlüssel hängen da, wo sie immer hängen
7. meist gespr; verwendet nach einer Zeitangabe od. einem Temporalsatz, um diese zu verstärken: Heute Nacht, da war es sehr kalt; Als ich nach Hause kam, da wartete sie schon auf mich
8. in dieser Hinsicht, in diesem Fall: Da hat er natürlich recht
9. aus diesem Grund: Du warst sehr fleißig in letzter Zeit, da kannst du ruhig einmal Urlaub machen
10. verwendet, um eine kurze Erläuterung einzuleiten: „Wo gehts hier zum Theater?“ - „Da müssen Sie immer geradeaus gehen!“
11. verwendet, um einen Satzteil mit einer überraschenden Entwicklung einzuleiten: Als ich um die Ecke bog, da stand auf einmal ein riesiger Hund
12. oft gespr; verwendet am Satzanfang, um eine Aussage einzuleiten: Da fällt mir noch was ein …; Da soll es einen Arzt geben, der …
13. da sein anwesend od. zu Hause sein: Ist Klaus da?
14. etwas ist da etwas ist vorhanden: Ist noch Bier da?
15. da sein am Leben sein: Keiner ihrer alten Freunde war mehr da
16. da sein gespr; irgendwo angekommen sein: Der Zug müsste schon längst da sein
17. ganz da sein gespr; wach, klar im Kopf sein: Ich bin gerade erst aufgestanden und noch nicht ganz da
18. voll da sein gespr; gesund und fit sein: Er war lange Zeit verletzt, aber jetzt ist er wieder voll da
19. für jemanden da sein bereit sein, jemandem zu helfen: Du weißt, ich bin immer für dich da
20. zu etwas da sein einen bestimmten Zweck, eine bestimmte Aufgabe erfüllen ≈ zu etwas dienen: Geld ist dazu da, dass man es ausgibt; Glaubst du, ich bin nur dazu da, dich zu bedienen?
|| ID meist So was ist noch nie da gewesen gespr; das hat es noch nie gegeben; da und da gespr; verwendet, um sich auf einen Ort zu beziehen, ohne ihn genau zu nennen: Er sagte, er hätte dich da und da gesehen; da und dort an manchen Stellen, an manchen Orten; von da an von diesem Zeitpunkt an: Er hatte einmal einen Unfall. Von da an war er sehr vorsichtig

da

2 Konjunktion
1. verwendet, um den Grund für etwas einzuleiten ≈ weil: Da es regnete, gingen wir nicht spazieren
2. geschr; verwendet, um einen Zeitpunkt näher zu bestimmen ≈ als: In den Tagen, da die Welt noch jung war, lebte einmal ein König …
3. jetzt/nun, dageschr; verwendet, um auszudrücken, dass zum jetzigen Zeitpunkt eine Situation besteht, die ein Grund für etwas ist ≈ nachdem, wo: Jetzt, da die Arbeit fast fertig ist, wollen auf einmal alle helfen
DADemokratische Arbeitsgemeinschaft
DADemokratische Aufbruch
DADemokratischem Aufbruch
DADemokratischen Aufbruchs
DADemokratischer Aufbruch
DADetmolder Alternative
DADeutsche Ahnengemeinschaft
DADeutsche Akademie
DADeutsche Alternative
DADeutschen Akademie
DADeutschen Alternative
DADeutsches Archiv
DADirekte Aktion
DADumbledores Armee

da

(daː)
adverb
1. räumlich an der gezeigten Stelle o. Ä. Hallo, ist da jemand? Die Schlüssel hängen da drüben. „Wo denn?‟ – „Da!‟ Da hinten ist noch ein Platz frei.
„Welches Glas möchtest du?‟ – „Das da!‟
an manchen Stellen / Orten
Er war genau da, wo ich ihn vermutet hatte.
2. räumlich an diesem Ort Ich bin gleich wieder da! Ich war nicht da, als sie anrief.
a. vorhanden sein Ist noch Milch da?
b. leben wenn ich einmal nicht mehr da bin
c. vorkommen Das ist ja noch nie da gewesen!
3. zeitlich zu diesem Zeitpunkt Da war er noch klein. Hast du da Zeit?
4. modal unter diesen Umständen, in diesem Fall Da kann ich vielleicht eine Ausnahme machen. Da kann man wohl nichts machen.

da


konjunktion
1. leitet eine Begründung ein Da ich dich nicht erreicht habe, bin ich ohne dich gefahren.
2. nachdem Jetzt, da alle da sind, können wir anfangen.
Thesaurus
Übersetzungen

da

consideratoche, vistoche, giacché, perché, poiché, siccome, ci,

da

když, poněvadž, protože, tam

da

ĉar

da

koska, -llä, -ssä, -lla, -ssa, siellä

da

ott

da

af því að

da

cum, quia, quod, quoniam

da

pretože

da

der

da

tamo

da

そこに

da

거기에

da

der, det

da

där, det

da

ที่นั่น, ที่นั่น ตรงนั้น

da

có, ở đó

da

adv
(örtlich) (= dort)there; (= hier)here; es liegt da draußen/drinnen/drüben/vornit’s out there/in there/over there/there in front; das liegt etwa da herumit’s somewhere round about there, it’s somewhere thereabouts; geh da herumgo round there; da und dawhat’s-its-name (inf); hier und da, da und dorthere and there; wer da?who goes there?; he, Sie da!hey, you there!; die Frau dathat woman (over) there; da bin ich/sind wirhere I am/we are; da bist du ja!there you are!; da kommt er jahere he comes; wir sind gleich dawe’ll soon be there, we’re almost there; da, wo …where …; wo die Straße über den Fluss geht, da fängt Schottland anScotland begins where the road crosses the river, where the road crosses the river, that’s where Scotland begins; ach, da war der Brief!so that’s where the letter was; da möchte ich auch einmal hinfahren (inf)I’d like to go there one day; geben Sie mir ein halbes Pfund von dem dagive me half a pound of that one (there); da haben wirs or den Salat (inf)that had to happen; da hast du deinen Kram/dein Geld!(there you are,) there’s your stuff/money; da, nimm schon!here, take it! ? da sein
(zeitlich: = dann, damals) → then; ich ging gerade aus dem Haus, da schlug es zweiI was just going out of the house when the clock struck two; vor vielen, vielen Jahren, da lebte ein König (liter)long, long ago there lived a king or there once was a king; da werden wir uns den Schaden mal ansehen (inf)let’s have a look at the damage; da kommen Sie mal gleich mit (inf)you just come along with me; da siehst du, was du angerichtet hastnow see what you’ve done
(= daraufhin) sagento that; lachenat that; sie weinte, da ließ er sich erweichenwhen she started to cry he softened, she started to cry, whereupon he softened (liter); als er das Elend der Leute sah, da nahm er sich vor …when he saw the people’s suffering he decided
(= folglich)so; (= dann)then; es war niemand im Zimmer, da habe ich …there was nobody in the room, so I …; wenn ich schon gehen muss, da gehe ich lieber gleichif I have to go, (then) I’d rather go straight away
(inf: = in diesem Fall) → there; da haben wir aber Glück gehabt!we were lucky there!; da muss man vorsichtig seinyou’ve got to be careful there; was gibts denn da zu lachen?what’s funny about that?; was gibts denn da zu fragen?what is there to ask?; da kann man nichts mehr machenthere’s nothing more to be done (there or about it); da kann man or lässt sich nichts machennothing can be done about it; da könnte man aus der Haut fahrenit would drive you mad (esp Brit) → or crazy (inf); da kann man nur lachen/sich nur fragen, warumyou can’t help laughing/asking yourself why; da kann man sich nur wundernyou can’t help being amazed; da kann man nur noch still seinyou can’t say anything; und da fragst du noch?and you still have to ask?; und da soll einer or ein Mensch wissen, warum!and you’re meant to know why!; da fragt man sich (doch), ob der Mann noch normal istit makes you wonder if the man’s normal; da hat doch jemand gelacht/alle Kirschen gegessensomebody laughed/has eaten all the cherries
(zur Hervorhebung) wir haben da eine neue Mitschülerin/Ausführung des Artikelswe’ve got this new girl in our school/this new model; da fällt mir gerade ein …it’s just occurred to me …
(N Ger) ? dabei, dafüretc
conj
(= weil)as, since, seeing that
(liter: = als) → when; die Stunde, da du …the hour when you …; nun or jetzt, danow that