zurückbleiben

(weiter geleitet durch blieb zurück)

zu·rụ̈ck·blei·ben

 <bleibst zurück, blieb zurück, ist zurückgeblieben> (ohne OBJ)
1jmd. bleibt irgendwo zurück irgendwo bleiben, während andere weggehen Sie ist im Hotel zurückgeblieben, um sich auszuruhen.
2jmd. bleibt zurück sich langsamer vorwärtsbewegen als andere Die Verfolger sind immer weiter zurückgeblieben., Auf der Wanderung blieb er bald hinter den anderen zurück.
3. sich langsamer entwickeln als andere Er ist (geistig) etwas zurückgeblieben., ein zurückgebliebenes Land
4etwas bleibt (von etwas Dat.) zurück als Schaden dauerhaft bleiben Von der Operation ist eine Narbe zurückgeblieben.

zu•rụ̈ck•blei•ben

(ist) [Vi]
1. an einem Ort bleiben, während ein anderer irgendwohin fährt od. geht ↔ mitkommen: Er durfte ausreisen, aber seine Frau und die Kinder mussten zu Hause zurückbleiben
2. (hinter jemandem) zurückbleiben Abstand zu jemandem bekommen, weil man langsamer als er ist, geht od. fährt: Wir waren so langsam, dass wir ständig hinter dem Rest der Gruppe zurückblieben
3. etwas bleibt (von etwas) zurück etwas bleibt für immer (besonders als Schaden od. Narbe): Von dem Unfall sind schreckliche Narben zurückgeblieben
4. (in etwas (Dat)) (hinter jemandem/etwas) zurückbleiben in der Entwicklung weniger weit als normal od. erwartet sein <hinter den Erwartungen zurückbleiben; geistig zurückgeblieben>

zurückbleiben

(ʦuˈrʏkblaibən)
verb intransitiv trennbar, unreg., Perfekt mit sein
1. mitkommen an einem Ort bleiben, den andere verlassen Alle anderen gingen und ich blieb allein zurück. Wir mussten allein zurückbleiben.
2. figurativ sich langsamer fortbewegen als die anderen Das verletzte Tier blieb hinter den anderen zurück. Seine Arbeit blieb hinter den Erwartungen zurück. ein geistig zurückgebliebenes Kind
3. Fleck, Schaden als Rest oder Schaden bleiben Hoffentlich bleiben keine gesundheitlichen Schäden zurück!
4. sich nicht nähern Zurückbleiben, bitte! Vorsicht bei Abfahrt des Zuges!
Übersetzungen

zurückbleiben

stay behind, to fall behind, to fall short, to stay behind, drop back, fall back, fall behind, lag, lag behind

zurückbleiben

restidietro, rimanere indietro, restare indietro

zurückbleiben

achterblijven, nablijven

zurückbleiben

geride kalmak, gelişmemiş olmak

zurückbleiben

malantaŭresti

zurückbleiben

zaostávat

zurückbleiben

være bagefter

zurückbleiben

βραδυπορώ

zurückbleiben

jäädä jälkeen

zurückbleiben

zaostajati

zurückbleiben

遅れる

zurückbleiben

뒤떨어지다

zurückbleiben

sakke akterut

zurückbleiben

nie nadążyć

zurückbleiben

ficar para trás

zurückbleiben

отставать

zurückbleiben

hamna på efterkälke

zurückbleiben

ล้าหลัง, ช้ากว่า

zurückbleiben

tụt hậu

zurückbleiben

落在后面

zu|rụ̈ck+blei|ben

vi sep irreg aux sein
(an einem Ort) → to stay or remain behind; (= weiter hinten gehen)to stay (back) behind
(= übrig bleiben: Rest, Rückstand) → to be left; (als Folge von Krankheit etc: Schaden, Behinderung) → to remain; er blieb als Waise/Witwer zurückhe was left an orphan/a widower
(= nicht Schritt halten, auch fig: mit Arbeitsleistung etc) → to fall behind; (Uhr)to lose; (in Entwicklung) → to be retarded or backward; (Sport) → to be behind; 20 Meter zurückbleibento be 20 metres (Brit) → or meters (US) → behind; die Einnahmen blieben hinter den Erwartungen zurückthe takings didn’t come up to expectations ? auch zurückgeblieben
hinter jds. Erwartungen zurückbleibento fall short of sb.'s expectations
zurückbleiben und auf jdn. wartento wait behind for sb.
hinter den Erwartungen zurückbleibento underperform