bestürmen

be·stụ̈r·men

 <bestürmst, bestürmte, hat bestürmt> (mit OBJ)
1jmd. bestürmt etwas milit.: im Sturm angreifen eine feindliche Stellung bestürmen
2jmd. bestürmt jmdn. wegen etwas Dat. heftig bedrängen Fans und Autogrammjäger bestürmten den Star.

be•stụ̈r•men

; bestürmte, hat bestürmt; [Vt]
1. jemanden (mit etwas) bestürmen jemanden mit Fragen o. Ä. stark bedrängen: Die Journalisten bestürmten den Minister mit Fragen
2. etwas bestürmen veraltend ≈ angreifen

bestürmen

(bəˈʃtʏrmən)
verb transitiv untrennbar, kein -ge-
jdn mit aufgeregten Bitten oder Fragen bedrängen Die Reporter bestürmten den Politiker mit Fragen.
Übersetzungen

bestürmen

to assail, assail, besiege, bombard

be|stụ̈r|men

ptp <bestụ̈rmt>
vtto storm; (mit Fragen, Bitten) → to bombard; (mit Anfragen, Briefen, Anrufen) → to inundate