besinnen

(weiter geleitet durch besannst)

be·sịn·nen

 <besinnst, besann, hat besonnen> (mit SICH) (geh.)
1jmd. besinnt sich auf etwas Akk. sich erinnern an Jetzt besinne ich mich wieder darauf!
2jmd. besinnt sich nachdenken Er besann sich einen Augenblick, dann ...
3jmd. besinnt sich einer Sache sich einer Sache bewusst werden Sie besann sich dann doch noch ihrer Aufgabe/Verpflichtung.
sich eines Besseren besinnen seinen Entschluss zum Besseren verändern

be•sịn•nen

, sich; besann sich, hat sich besonnen; [Vr]
1. sich besinnen geschr; seine Gedanken intensiv auf ein Problem konzentrieren ≈ überlegen, nachdenken <sich einen Augenblick, kurz, eine Weile besinnen>: Er fällte die Entscheidung, ohne sich lange zu besinnen
2. sich auf etwas (Akk) besinnen etwas in die Erinnerung zurückrufen, sich einer Sache bewusst werden: Als er sich endlich auf seine Fähigkeiten besann, hatte er wieder Erfolg
3. sich eines anderen/Besseren besinnen geschr; sich anders/für etwas Besseres entscheiden

besinnen

(bəˈzɪnən)
verb reflexiv
besannbesonnen
1. sich jdn / etw. in Erinnerung rufen Ich kann mich im Moment nicht auf seinen Namen besinnen. Sie besann sich ihrer alten Stärken und lieferte eine beeindruckende Leistung. Wenn ich mich recht besinne, wohnt er mittlerweile in den USA.
2. seine Meinung ändern, sich anders entscheiden Erst wollte sie kündigen, besann sich dann jedoch noch einmal.
3. eine Pause zum Nachdenken machen Er besann sich einen Moment und schrieb dann weiter. besonnen, besser

besinnen


Partizip Perfekt: besonnen
Gerundium: besinnend

Indikativ Präsens
ich besinne
du besinnst
er/sie/es besinnt
wir besinnen
ihr besinnt
sie/Sie besinnen
Präteritum
ich besann
du besannst
er/sie/es besann
wir besannen
ihr besannt
sie/Sie besannen
Futur
ich werde besinnen
du wirst besinnen
er/sie/es wird besinnen
wir werden besinnen
ihr werdet besinnen
sie/Sie werden besinnen
Würde-Form
ich würde besinnen
du würdest besinnen
er/sie/es würde besinnen
wir würden besinnen
ihr würdet besinnen
sie/Sie würden besinnen
Konjunktiv I
ich besinne
du besinnest
er/sie/es besinne
wir besinnen
ihr besinnet
sie/Sie besinnen
Konjunktiv II
ich besänne
du besännest
er/sie/es besänne
wir besännen
ihr besännet
sie/Sie besännen
Imperativ
besinn (du)
besinne (du)
besinnt (ihr)
besinnen Sie
Futur Perfekt
ich werde besonnen haben
du wirst besonnen haben
er/sie/es wird besonnen haben
wir werden besonnen haben
ihr werdet besonnen haben
sie/Sie werden besonnen haben
Präsensperfekt
ich habe besonnen
du hast besonnen
er/sie/es hat besonnen
wir haben besonnen
ihr habt besonnen
sie/Sie haben besonnen
Plusquamperfekt
ich hatte besonnen
du hattest besonnen
er/sie/es hatte besonnen
wir hatten besonnen
ihr hattet besonnen
sie/Sie hatten besonnen
Konjunktiv I Perfekt
ich habe besonnen
du habest besonnen
er/sie/es habe besonnen
wir haben besonnen
ihr habet besonnen
sie/Sie haben besonnen
Konjunktiv II Perfekt
ich hätte besonnen
du hättest besonnen
er/sie/es hätte besonnen
wir hätten besonnen
ihr hättet besonnen
sie/Sie hätten besonnen
Übersetzungen

besinnen

bethink

besinnen

anımsamak, hatırlamak

be|sịn|nen

ptp <besọnnen>
vr irreg (= überlegen)to reflect, to think; (= erinnern)to remember (auf jdn/etw sb/sth); (= es sich anders überlegen)to have second thoughts; besinne dich, mein Kind!take thought, my child; sich anders or eines anderen besinnento change one’s mind; sich eines Besseren besinnento think better of it; er hat sich besonnenhe has seen the light; ohne sich (viel) zu besinnen, ohne langes Besinnenwithout a moment’s thought or hesitation; wenn ich mich recht besinneif I remember correctly ? auch besonnen
vt (geh: = bedenken) → to reflect on, to ponder, to consider
sich eines Besseren besinnento think better of something
sich besinnen [überlegen]to reflect [think]
sich besinnento bethink