Bein

(weiter geleitet durch beines)

Bein

 das <Beins (Beines), Beine>
1. eines der beweglichen Körperteile, die beim Menschen und bei Tieren zum Stehen und Gehen dienen das linke/rechte Bein, die Beine übereinanderschlagen, die Beine von sich strecken, kurze/lange/sehnige/wohlgeformte Beine
2. eines der Elemente, auf denen ein Möbelstück steht Der Tisch wackelt, weil ein Bein zu kurz ist., Ein Tisch mit drei Beinen kann nicht wackeln.
Stuhl-, Tisch-
3jemandem ein Bein stellen (umg. übertr.) jmdm. Schwierigkeiten bereiten
jemandem Beine machen (umg.) jmdn. antreiben, jmdn. davonjagen
etwas auf die Beine stellen (umg.) etwas aufbauen, Erfolg haben
jemandem etwas ans Bein binden jmdm. eine lästige Aufgabe oder Pflicht übertragen
auf einem Bein kann man nicht stehen (umg.) verwendet, um jmdn. dazu aufzufordern, noch ein Glas Schnaps o.Ä. zu trinken
mit beiden Beinen im Leben stehen (umg.) realistisch und tüchtig sein
mit einem Bein im Gefängnis stehen (umg.) etwas getan haben, das fast schon illegal ist
etwas steht auf schwachen Beinen (umg.) etwas ist nicht gut oder sicher begründet
Lügen haben kurze Beine (Sprichwort) Lügen werden meist schnell aufgedeckt
schon früh auf den Beinen sein (umg.) morgens früh aufstehen und aktiv sein
wieder auf die Beine kommen (umg.) wieder gesund werden

Gebräuchliche Redewendungen: du hast deine Aufgaben nicht zur vollsten Zufriedenheit erledigt, da hast du dir sicher kein Bein ausgerissen (du hast dich sicher dabei nicht angestrengt); für heute machen wir Schluss, ich sehe, ihr könnt euch nicht mehr auf den Beinen halten (ich sehe, ihr seid sehr müde); versprochen, in ein paar Tagen ist er wieder auf den Beinen (in ein paar Tagen ist er wieder gesund); wenn alles gut geht, wird das Projekt genehmigt, dies steht aber noch auf wackligen Beinen (die Sache ist noch unsicher); er steht wirklich mit beiden Beinen auf der Erde (er ist äußerst realistisch).

Bein

das; -(e)s, -e
1. einer der beiden Körperteile des Menschen (bestehend aus Oberschenkel, Unterschenkel und Fuß), mit denen man läuft, geht od. steht <krumme, lange, schlanke, hübsche Beine haben; die Beine ausstrecken, spreizen, übereinanderschlagen>
|| ↑ Abb. unter Mensch
2. einer von zwei, vier od. mehr Körperteilen des Tieres, auf denen es steht od. sich fortbewegt: Eine Spinne hat acht Beine
3. eines der dünnen Teile eines Möbelstücks od. Geräts, auf denen es steht: ein Stuhl, ein Stativ mit drei Beinen
|| -K: Stuhlbein, Tischbein
4. einer der beiden länglichen Teile einer Hose, die die Beine (1) bedecken
|| -K: Hosenbein
5. Pl Bei•ner, südd (A) (CH) ≈ Knochen
|| ID jemandem ein Bein stellen
a) bewirken, dass ein anderer stolpert od. fällt, indem man ihm ein Bein (1) in den Weg stellt;
b) (durch Intrigen) bewirken, dass jemand scheitert; mit dem linken Bein zuerst aufgestanden sein gespr; schlecht gelaunt, mürrisch sein; (bereits) mit einem Bein im Grabe stehen gespr; sehr krank sein; sich (Dat) kein Bein ausreißen gespr; sich (bei einer Arbeit) nicht mehr Mühe geben als unbedingt nötig; alles, was Beine hat gespr ≈ jedermann; jemandem auf die Beine helfen
a) jemandem, der gestürzt ist, helfen aufzustehen;
b) jemandem aus einer (finanziellen) Notlage helfen; wieder auf den Beinen sein gespr; wieder gesund sein; < meist den ganzen Tag/von früh bis spät> auf den Beinen sein gespr; sehr lange unterwegs od. aktiv sein; sich kaum noch/sich nicht mehr auf den Beinen halten können vor Müdigkeit, Erschöpfung beinahe zusammenbrechen; etwas steht auf wackeligen/schwachen Beinen etwas ist unsicher od. nicht beweisbar <eine These, Behauptung>; mit beiden Beinen (fest) im Leben stehen realistisch sein und sich in jeder Lage zu helfen wissen; sich (Dat) die Beine vertreten gespr; spazieren gehen (besonders nachdem man lange gesessen hat); meist etwas hat Beine bekommen/gekriegt gespr; etwas ist plötzlich verschwunden od. ist gestohlen worden; jemandem Beine machen gespr;
a) jemanden fortjagen;
b) jemanden mit heftigen Worten zu schnellerem Arbeiten antreiben; sich (Dat) die Beine in den Bauch/Leib stehen gespr; lange stehen und warten müssen; etwas auf die Beine stellen gespr; etwas Beachtliches leisten, etwas zustande bringen; auf eigenen Beinen stehen nicht mehr auf die (finanzielle) Hilfe anderer angewiesen sein; sich auf die Beine machen gespr; sich auf den Weg machen; meist etwas geht in die Beine gespr
a) eine körperliche Tätigkeit strengt die Beine sehr an;
b) etwas hat einen Rhythmus, der einen zum Tanzen anregt; die Beine unter den Arm/in die Hand nehmen gespr ≈ sich beeilen

Bein

(bain)
substantiv sächlich
Bein(e)s , Beine
1. eines der zwei / vier usw. Körperglieder, auf denen man / ein Tier läuft, geht oder steht Spinnen haben acht Beine. Schmerzen im linken Bein haben sich Dativ ein Bein brechen Sie hat schöne lange Beine.
umgangssprachlich wach und aktiv sein
umgangssprachlich wieder gesund sein
sein Bein ausstrecken, damit jd darüberfällt
umgangssprachlich jdn zur Eile antreiben oder verjagen
(finanziell) unabhängig sein
umgangssprachlich (nach langem Sitzen) spazieren gehen
2. einer der dünnen Teile, auf denen eine Möbelstück / Gerät steht
umgangssprachlich etw. (Neues) schaffen
Thesaurus

Bein:

GebeinLauf (Wildtiere), Knochen, untere Extremität,
Übersetzungen

Bein

leg, bone

Bein

perna

Bein

cama

Bein

noha, kost, nohavice

Bein

ben

Bein

gambo, osto

Bein

jalka, luu, sääri

Bein

csont, láb

Bein

crus, os

Bein

kost, noga

Bein

noga

Bein

Bein

다리

Bein

bein, ben

Bein

ben

Bein

ขา

Bein

chân

Bein

Bein

Bein

Крак

Bein

nt <-(e)s, -e>
leg; mit übereinandergeschlagenen Beinencross-legged; von einem Bein aufs andere tretento shift from one leg or foot to the other; sich kaum auf den Beinen halten könnento be hardly able to stay or stand on one’s feet; er ist noch gut auf den Beinenhe’s still sprightly; schwach auf den Beinen seinto be a bit shaky; jdm ein Bein stellen (lit, fig)to trip sb up; jdm wieder auf die Beine helfen (lit, fig)to help sb back on his feet; auf den Beinen sein (= nicht krank, in Bewegung)to be on one’s feet; (= unterwegs sein)to be out and about; sich auf die Beine machen (inf)to make tracks (inf); jdm Beine machen (inf) (= antreiben)to make sb get a move on (inf); (= wegjagen)to make sb clear off (inf); die Beine unter den Arm or in die Hand nehmen (inf)to take to one’s heels; meine Tasche hat Beine bekommen (fig)my bag has vanished into thin air, my bag seems to have grown legs and walked; sich (dat) die Beine in den Bauch or Leib stehen (inf)to stand around until one is fit to drop (inf); mit beiden Beinen im Leben or auf der Erde stehen (fig)to have both feet (firmly) on the ground; mit einem Bein im Grab stehen (fig)to have one foot in the grave; mit einem Bein im Gefängnis stehento be likely to end up in jail; das steht auf schwachen Beinen (fig)that isn’t very sound; auf eigenen Beinen stehen (fig)to be able to stand on one’s own two feet; auf einem Bein kann man nicht stehen! (fig inf)you can’t stop at one!; er fällt immer wieder auf die Beine (fig)he always falls on his feet; wieder auf die Beine kommen (fig)to get back on one’s feet again; jdn wieder auf die Beine bringen or stellen (fig)to get sb back on his/her feet again; etw auf die Beine stellen (fig)to get sth off the ground; Geld etcto raise sth; die Beine breit machen (sl: zum Geschlechtsverkehr) → to spread one’s legs (sl); sich (dat) etw ans Bein binden (fig)to saddle oneself with sth; jdn/etw am Bein haben (fig inf)to have sb/sth (a)round one’s neck (inf) ? ausreißen VT, Knüppel, Lüge, Klotz
(= Knochen)bone; der Schreck ist ihm in die Beine gefahrenthe shock went right through him; Fleisch am Bein (old)meat on the bone ? Stein c, Mark1
(= Elfenbein)ivory
(dial: = Fuß) → foot
Man kann sich die Beine abfrieren vor Kälte.It's cold enough to freeze the balls off a brass monkey.
jdm. einen Knüppel zwischen die Beine werfento put / throw a spanner in sb.'s works [Br.]
jdm. ein Bein stellen [fig.]to put a spoke in sb.'s wheel [coll.] [fig.]