zurückbehalten

(weiter geleitet durch behielt zurück)

zu·rụ̈ck·be·hal·ten

 <behältst zurück, behielt zurück, hat zurückbehalten> zurückbehalten VERB (mit OBJ)
1. jmd. behält etwas zurück etwas nicht weggeben Etwas Geld solltest du für Notfälle zurückbehalten, Ich kann vom Mittagessen etwas für abends zurückbehalten.
2. jmd. behält (von etwas Dat.) etwas Akk. zurück einen Schaden davontragen Er hat von dem Unfall eine Narbe zurückbehalten.
Zurückbehaltung

zu•rụ̈ck•be•hal•ten

; behält zurück, behielt zurück, hat zurückbehalten; [Vt]
1. (sich (Dat)) etwas zurückbehalten etwas meist für eine bestimmte Zeit anderen nicht geben: etwas als Pfand zurückbehalten
2. etwas von etwas zurückbehalten von etwas für immer einen Schaden haben: von einer Operation eine Narbe zurückbehalten

zurückbehalten

(ʦuˈrʏkbəhaltən)
verb transitiv trennbar, unreg., kein -ge-
1. Geld, Betrag, Pfand nicht herausgeben Er hat die Uhr als Pfand zurückbehalten. Der Vermieter hat von der Kaution 500 Euro für Reparaturen zurückbehalten.
2. Narbe, Schaden von etw. bleibend beschädigt sein Sie hat von der Operation eine Narbe zurückbehalten. Infolge des Überfalls hat er einen Schaden am Auge zurückbehalten.
Übersetzungen

zurückbehalten

réserver

zurückbehalten

riservare

zurückbehalten

guardar, reservar