Bedeutungswandel

(weiter geleitet durch bedeutungswandeln)

Be·deu·tungs·wan·del

 <Bedeutungswandels> der Bedeutungswandel SUBST kein Plur. sprachwiss.: Prozess und Ergebnis des empirisch gegebenen Umstands, dass (wie auf allen anderen Ebenen des Sprachsystems) im Bereich der Wortbedeutungen Veränderungen in der Zeit zu registrieren sind Bedeutungswandel erfolgt durch Bedeutungserweiterung, -verengung, -verschiebung, -verbesserung, -verschlechterung und -übertragung.

Be•deu•tung

die; -, -en
1. das, was mit Sprache, Zeichen, einem Verhalten o. Ä. ausgedrückt werden soll: Das Wort „Bank“ hat mehrere Bedeutungen; „Synonyme“ sind Wörter mit gleicher Bedeutung
|| K-: Bedeutungslehre, Bedeutungswandel, Bedeutungswörterbuch
2. etwas, das qualitativ wichtig ist od. eine besondere Wirkung hat ≈ Wichtigkeit, Tragweite: Diese Entscheidung war von besonderer politischer Bedeutung für die Weiterentwicklung des Landes
3. ≈ Sinn (3) <eine tiefere Bedeutung>
Übersetzungen

Bedeutungswandel

semantic change

Bedeutungswandel

changement sémantique