austreiben

(weiter geleitet durch austreibt)

aus·trei·ben

 <treibst aus, trieb aus, hat ausgetrieben>
I(mit OBJ)
1jmd. treibt jmdm. etwas aus (↔ angewöhnen) unter Zwang abgewöhnen jemandem etwas austreiben, Ich werde ihm seine Unzuverlässigkeit schon noch austreiben.
2jmd. treibt jmdn. aus verbannen Dämonen/den Teufel austreiben
II(ohne OBJ) etwas treibt aus Triebe3 entwickeln Die Pflanzen treiben aus.

aus•trei•ben

(hat) [Vt]
1. jemandem etwas austreiben durch energisches Verhalten erreichen, dass jemand eine meist schlechte Gewohnheit od. Eigenschaft nicht mehr hat ≈ jemandem etwas abgewöhnen <jemandem das Lügen, seine Überheblichkeit austreiben>: Diese Unsitte werde ich dir schon noch austreiben!
2. (jemandem) etwas austreiben versuchen, jemanden von einer bösen Macht od. Kraft zu befreien <Geister, Dämonen, den Teufel austreiben>
|| zu
2. Aus•trei•bung die

austreiben

(ˈaustraibən)
verb trennbar, unreg.
1. Dämonen, Geister durch bestimmte Handlungen vertreiben Sie kam zu Tode, als ihr Vater den Teufel austreiben wollte, von dem sie angeblich besessen war.
2. Angewohnheit, Unart jdm eine unerwünschte Verhaltensweise durch bestimmte Maßnahmen abgewöhnen Dir werde ich das Lügen schon noch austreiben!
3. Baum, Strauch neue Triebe bekommen Die Buchen treiben schon aus.

austreiben


Partizip Perfekt: ausgetrieben
Gerundium: austreibend

Indikativ Präsens
ich treibe aus
du treibst aus
er/sie/es treibt aus
wir treiben aus
ihr treibt aus
sie/Sie treiben aus
Präteritum
ich trieb aus
du triebst aus
er/sie/es trieb aus
wir trieben aus
ihr triebt aus
sie/Sie trieben aus
Futur
ich werde austreiben
du wirst austreiben
er/sie/es wird austreiben
wir werden austreiben
ihr werdet austreiben
sie/Sie werden austreiben
Würde-Form
ich würde austreiben
du würdest austreiben
er/sie/es würde austreiben
wir würden austreiben
ihr würdet austreiben
sie/Sie würden austreiben
Konjunktiv I
ich treibe aus
du treibest aus
er/sie/es treibe aus
wir treiben aus
ihr treibet aus
sie/Sie treiben aus
Konjunktiv II
ich triebe aus
du triebest aus
er/sie/es triebe aus
wir trieben aus
ihr triebet aus
sie/Sie trieben aus
Imperativ
treib aus (du)
treibe aus (du)
treibt aus (ihr)
treiben Sie aus
Futur Perfekt
ich werde ausgetrieben haben
du wirst ausgetrieben haben
er/sie/es wird ausgetrieben haben
wir werden ausgetrieben haben
ihr werdet ausgetrieben haben
sie/Sie werden ausgetrieben haben
Präsensperfekt
ich habe ausgetrieben
du hast ausgetrieben
er/sie/es hat ausgetrieben
wir haben ausgetrieben
ihr habt ausgetrieben
sie/Sie haben ausgetrieben
Plusquamperfekt
ich hatte ausgetrieben
du hattest ausgetrieben
er/sie/es hatte ausgetrieben
wir hatten ausgetrieben
ihr hattet ausgetrieben
sie/Sie hatten ausgetrieben
Konjunktiv I Perfekt
ich habe ausgetrieben
du habest ausgetrieben
er/sie/es habe ausgetrieben
wir haben ausgetrieben
ihr habet ausgetrieben
sie/Sie haben ausgetrieben
Konjunktiv II Perfekt
ich hätte ausgetrieben
du hättest ausgetrieben
er/sie/es hätte ausgetrieben
wir hätten ausgetrieben
ihr hättet ausgetrieben
sie/Sie hätten ausgetrieben
Thesaurus

Austreiben:

Desorption
Übersetzungen

austreiben

to drive out

austreiben

renvoyer, repousser

austreiben

afugentar, rechaçar

austreiben

kovmak çıkarmak

aus+trei|ben

sep irreg
vt
(= vertreiben)to drive out; Teufel etcto exorcise, to drive out; …, dass es mir den Schweiß austriebuntil the sweat was pouring off me; jdm etw austreibento cure sb of sth; (esp durch Schläge) → to knock sth out of sb
(Typ) Zeilento space out
Viehto drive or turn out
vi (= sprießen)to sprout
den Teufel mit Beelzebub austreibento replace one evil with another
den Teufel durch Beelzebub austreibento replace one evil with another
Dämonen austreibento exorcise demons