auslassen

(weiter geleitet durch auslasse)

aus·las·sen

 <lässt aus, ließ aus, hat ausgelassen> (mit OBJ)
1jmd. lässt etwas aus weglassen versehentlich einen Buchstaben auslassen
2jmd. lässt etwas an jmdm. aus jmdn. etwas spüren lassen seine Wut an jemandem auslassen
3jmd. lässt etwas aus koch.: beim Erhitzen Fett aus etwas herauslösen Fett/Speck auslassen
4jmd. lässt etwas aus (umg.) ausgeschaltet lassen das Licht auslassen
5jmd. lässt etwas aus (umg.) ausgezogen lassen die Jacke auslassen
sich über etwas/jemanden auslassen sich ausführlich über etwas oder jmdn. äußern

aus•las•sen

(hat) [Vt]
1. jemanden/etwas auslassen jemanden/etwas (in einer Reihenfolge) übersehen od. nicht berücksichtigen, etwas nicht sagen, schreiben od. tun: bei der Verteilung von Bonbons ein Kind auslassen; beim Abschreiben aus Versehen einen Satz auslassen; Er lässt keine Gelegenheit aus, sie zu besuchen
2. etwas an jemandem auslassen jemanden aus Ärger, Enttäuschung od. Zorn schlecht behandeln ≈ etwas an jemandem abreagieren <seine Launen, Wut an jemandem auslassen>
3. etwas auslassen etwas so lange erhitzen bis das Fett flüssig wird <Schmalz, Speck, Butter o. Ä. auslassen>
4. etwas auslassen gespr; etwas ausgeschaltet lassen <das Licht, den Strom o. Ä. auslassen>; [Vr]
5. sich (über jemanden/etwas) auslassen pej; ein (negatives) ausführliches Urteil über jemanden/etwas abgeben: Er hat sich lange und heftig über dein Benehmen ausgelassen

auslassen

(ˈauslasən)
verb transitiv trennbar, unreg.
1. Gerät, Motor nicht einschalten Du kannst das Licht auslassen, es ist doch noch hell.
2. Kleidung nicht anziehen Lass den Mantel aus, es ist nicht so kalt.
3. übersehen, nicht berücksichtigen beim Schreiben ein Wort auslassen
4. Gelegenheit verpassen Er lässt keine Gelegenheit aus, für sich selbst zu werben.
5. jdn / etw. aus Wut schlecht behandeln seine schlechte Laune an seinen Kindern auslassen ausgelassen

auslassen


Partizip Perfekt: ausgelassen
Gerundium: auslassend

Indikativ Präsens
ich lasse aus
du lässt aus
er/sie/es lässt aus
wir lassen aus
ihr lasst aus
sie/Sie lassen aus
Präteritum
ich ließ aus
du ließest aus
er/sie/es ließ aus
wir ließen aus
ihr ließt aus
sie/Sie ließen aus
Futur
ich werde auslassen
du wirst auslassen
er/sie/es wird auslassen
wir werden auslassen
ihr werdet auslassen
sie/Sie werden auslassen
Würde-Form
ich würde auslassen
du würdest auslassen
er/sie/es würde auslassen
wir würden auslassen
ihr würdet auslassen
sie/Sie würden auslassen
Konjunktiv I
ich lasse aus
du lassest aus
er/sie/es lasse aus
wir lassen aus
ihr lasset aus
sie/Sie lassen aus
Konjunktiv II
ich ließe aus
du ließest aus
er/sie/es ließe aus
wir ließen aus
ihr ließet aus
sie/Sie ließen aus
Imperativ
lass aus (du)
lasse aus (du)
lasst aus (ihr)
lassen Sie aus
Futur Perfekt
ich werde ausgelassen haben
du wirst ausgelassen haben
er/sie/es wird ausgelassen haben
wir werden ausgelassen haben
ihr werdet ausgelassen haben
sie/Sie werden ausgelassen haben
Präsensperfekt
ich habe ausgelassen
du hast ausgelassen
er/sie/es hat ausgelassen
wir haben ausgelassen
ihr habt ausgelassen
sie/Sie haben ausgelassen
Plusquamperfekt
ich hatte ausgelassen
du hattest ausgelassen
er/sie/es hatte ausgelassen
wir hatten ausgelassen
ihr hattet ausgelassen
sie/Sie hatten ausgelassen
Konjunktiv I Perfekt
ich habe ausgelassen
du habest ausgelassen
er/sie/es habe ausgelassen
wir haben ausgelassen
ihr habet ausgelassen
sie/Sie haben ausgelassen
Konjunktiv II Perfekt
ich hätte ausgelassen
du hättest ausgelassen
er/sie/es hätte ausgelassen
wir hätten ausgelassen
ihr hättet ausgelassen
sie/Sie hätten ausgelassen
Übersetzungen

auslassen

atlamak, dışarı çıkarmak, görmemek, salıvermek, unutmak, çıkarmak

auslassen

opuścić, nie uwzględnić, przedłużać, puścić, rozpuścić, roztopić, wyładować, wypuścić, wyzwolić niewolnika, zostawić wyłączone, omijać

auslassen

vynechat

auslassen

springe over, udelade

auslassen

jättää pois, jättää väliin

auslassen

izostaviti, preskakati

auslassen

・・・を意図的にしない, 省く

auslassen

거르다, 빼놓다

auslassen

hoppa över, utesluta

auslassen

ไม่รวมไว้ใน, ข้าม งด

auslassen

bỏ, bỏ ra ngoài

auslassen

略过, 省去, 省略

auslassen

省略

aus+las|sen

sep irreg
vt
(= weglassen, aussparen, übergehen)to leave or miss out; (= versäumen) Chance, Gelegenheitto miss; er lässt kein Geschäft aushe doesn’t miss a chance to make a deal
(= abreagieren)to vent (→ an +daton); seine Gefühle auslassento vent one’s feelings, to let off steam (inf)
Butter, Fettto melt; Speckto render (down)
Kleider etcto let out; Saumto let down
(inf) Radio, Motor, Ofen etcto leave off; Lichtto leave off, to leave out; (= nicht anziehen) Kleidungto leave off
(Aus) (= los-, freilassen)to let go; (= in Ruhe lassen)to leave alone
vrto talk (→ über +accabout); sich über jdn/etw auslassen (pej)to go on about sb/sth (pej); er hat sich nicht näher darüber ausgelassenhe didn’t say any more about it
vi
(Aus: = loslassen) → to let go
(= versagen)to fail
sich über jdn. / etw. auslassento run one's mouth about sb. / sth. [coarse]
sich über jdn. / etw. auslassento jabber on about sb. / sth. [coll.]
seine Unzufriedenheit an jdm. auslassen [geh.]to let out one's frustration on sb.