aufziehen

(weiter geleitet durch aufzogt)

auf·zie·hen

 <ziehst auf, zog auf, hat aufgezogen, ist aufgezogen>
I(mit OBJ) (haben)
1jmd. zieht etwas auf techn.: durch Drehen einer Schraube Bewegungsenergie in ein mechanisches System einbringen, welche von diesem dann in bestimmte Bewegungen umgesetzt wird die Uhr/einen Mechanismus aufziehen
2jmd. zieht etwas auf hochziehen die Fahne/ein Signal aufziehen
3jmd. zieht jmdn./ein Tier auf großziehen Kinder/Tiere aufziehen
4jmd. zieht etwas auf (≈ öffnen ↔ zuziehen) die Gardinen/Vorhänge aufziehen
5jmd. zieht etwas auf (umg.) durchführen seinen Geburtstag ganz groß aufziehen
6jmd. zieht jmdn. auf (umg.) neckend ärgern jemanden wegen seiner großen Ohren aufziehen
II(ohne OBJ) etwas zieht auf (sein) sich nähern Ein Gewitter zieht auf., Die Wache zieht auf.

auf•zie•hen

1 (hat) [Vt]
1. etwas aufziehen etwas nach oben ziehen <eine Fahne, ein Segel aufziehen>
2. etwas aufziehen etwas durch Ziehen öffnen <den Vorhang aufziehen>
3. etwas (auf etwas (Akk)) aufziehen etwas so auf etwas befestigen, dass es gespannt ist: eine Leinwand auf einen Rahmen aufziehen
4. etwas aufziehen eine Feder3 spannen, die einen Mechanismus antreibt <eine Uhr aufziehen>: Die Spielpuppe muss man aufziehen, damit sie läuft
5. jemanden (mit etwas) aufziehen gespr; jemanden necken und damit ärgern: Alle ziehen ihn wegen seiner komischen Aussprache auf
6. eine Spritze aufziehen eine Spritze zur Injektion vorbereiten, indem man sie mit einem Serum füllt
|| ► Aufzug1

auf•zie•hen

2 (hat) [Vt] jemanden/ein Tier aufziehen ein Kind großziehen od. ein junges Tier ernähren und pflegen, bis es ausgewachsen ist
|| ► Aufzucht

auf•zie•hen

3 (hat) [Vt] gespr; etwas aufziehen eine Veranstaltung planen und durchführen: eine Show groß aufziehen

auf•zie•hen

4 (ist) [Vi]
1. etwas zieht auf etwas entsteht od. kommt näher < meist Nebel, ein Gewitter>
2. < meist eine Garde, die Wache> zieht auf eine Garde, die Wache stellt sich (in bestimmter Ordnung) an ihren Platz
|| ► Aufzug3

aufziehen

(ˈaufʦiːən)
verb trennbar, unreg.
1. Schublade, Schnürsenkel, Vorhang durch Ziehen öffnen Er zog die Vorhänge auf und öffnete die Fenster.
2. Fahne, Segel nach oben ziehen Sie zogen die Piratenflagge auf.
3. Uhr, Spielzeug durch Drehen eine Feder anspannen, damit der Mechanismus funktioniert ein altmodischer Wecker zum Aufziehen
4. Kind, Tier sich darum kümmern, bis sie groß sind Sie musste ihre drei Kinder allein aufziehen.
5. umgangssprachlich jdn mit Scherzen leicht ärgern Sie zieht ihn gern ein bisschen mit seinem schlechten Gedächtnis auf.
6. umgangssprachlich in bestimmter Weise gestalten ein groß aufgezogenes Veranstaltungsprogramm
7. Gewitter, Wolken Perfekt mit sein näher kommen Schnell sind dunkle Gewitterwolken aufgezogen.
8. Soldaten, Wache Perfekt mit sein irgendwohin gehen und sich dort aufstellen Das feindliche Heer zog vor den Toren der Stadt auf.

aufziehen


Partizip Perfekt: aufgezogen
Gerundium: aufziehend

Indikativ Präsens
ich ziehe auf
du ziehst auf
er/sie/es zieht auf
wir ziehen auf
ihr zieht auf
sie/Sie ziehen auf
Präteritum
ich zog auf
du zogst auf
er/sie/es zog auf
wir zogen auf
ihr zogt auf
sie/Sie zogen auf
Futur
ich werde aufziehen
du wirst aufziehen
er/sie/es wird aufziehen
wir werden aufziehen
ihr werdet aufziehen
sie/Sie werden aufziehen
Würde-Form
ich würde aufziehen
du würdest aufziehen
er/sie/es würde aufziehen
wir würden aufziehen
ihr würdet aufziehen
sie/Sie würden aufziehen
Konjunktiv I
ich ziehe auf
du ziehest auf
er/sie/es ziehe auf
wir ziehen auf
ihr ziehet auf
sie/Sie ziehen auf
Konjunktiv II
ich zöge auf
du zögest auf
er/sie/es zöge auf
wir zögen auf
ihr zöget auf
sie/Sie zögen auf
Imperativ
zieh auf (du)
ziehe auf (du)
zieht auf (ihr)
ziehen Sie auf
Futur Perfekt
ich werde aufgezogen haben
du wirst aufgezogen haben
er/sie/es wird aufgezogen haben
wir werden aufgezogen haben
ihr werdet aufgezogen haben
sie/Sie werden aufgezogen haben
Präsensperfekt
ich habe aufgezogen
du hast aufgezogen
er/sie/es hat aufgezogen
wir haben aufgezogen
ihr habt aufgezogen
sie/Sie haben aufgezogen
Plusquamperfekt
ich hatte aufgezogen
du hattest aufgezogen
er/sie/es hatte aufgezogen
wir hatten aufgezogen
ihr hattet aufgezogen
sie/Sie hatten aufgezogen
Konjunktiv I Perfekt
ich habe aufgezogen
du habest aufgezogen
er/sie/es habe aufgezogen
wir haben aufgezogen
ihr habet aufgezogen
sie/Sie haben aufgezogen
Konjunktiv II Perfekt
ich hätte aufgezogen
du hättest aufgezogen
er/sie/es hätte aufgezogen
wir hätten aufgezogen
ihr hättet aufgezogen
sie/Sie hätten aufgezogen
Thesaurus
Übersetzungen

aufziehen

wind, to bring up, to foster, to raise, to razz, to twit, to wind up, draw, hoax, nurture, rear, wind up, delude, tease, breed

aufziehen

armar, criar, darcorda, educar, esticar, retesar

aufziehen

açmak, gırgır geçmek, kaldırmak, takılmak, yetiştirmek, yukarı çekmek

auf+zie|hen

sep irreg
vt
(= hochziehen)to pull or draw up; (mit Flaschenzug etc) → to hoist up; Schlagbaum, Zugbrücketo raise; Flagge, Segelto hoist; Jalousiento let up; (Med) Spritzeto fill; Flüssigkeitto draw up
(= öffnen) Reißverschlussto undo; Schleife etcto untie, to undo; Schubladeto (pull) open; Gardinento draw (back)
(= aufspannen) Foto etcto mount; Leinwand, Stickereito stretch; Landkarte etcto pull up; Saite, Reifento fit, to put on; Saiten/neue Saiten auf ein Instrument aufziehento string/restring an instrument ? Saite b
(= spannen) Feder, Uhr etcto wind up
(= großziehen) Kindto bring up, to raise; Tierto raise, to rear
(inf) (= veranstalten)to set up; Festto arrange; (= gründen) Unternehmento start up
(= verspotten) jdn aufziehen (inf)to make fun of sb, to tease sb (mit about)
vi aux sein (dunkle Wolke)to come up; (Gewitter, Wolken auch)to gather; (= aufmarschieren)to march up; die Wache zog vor der Kaserne aufthe soldiers mounted guard in front of the barracks
vrto wind; sich von selbst aufziehento be self-winding
jdn. aufziehen [ugs.]to take the mickey out of sb. [coll.] [Br.] [Aus.]
jdn. aufziehen [ugs.]to take the mick out of sb. [coll.] [Br.] [Aus.]
jdn. aufziehen [ugs.: necken]to pull sb.'s chain [Am.] [coll.]