auftun

(weiter geleitet durch auftäten)

auf·tun

 <tust auf, tat auf, hat aufgetan>
I(mit OBJ) jmd. tut etwas auf (umg.) finden ein günstiges Urlaubsquartier auftun
II(mit SICH) etwas tut sich auf (geh.)
1. (veralt.) sich plötzlich zeigen Ein großer Abgrund tat sich vor uns auf.
2. sich bieten Es taten sich viele Chancen auf.

auf•tun

(hat) [Vt]
1. etwas auftun gespr; etwas (durch Zufall) überraschend finden: Ich habe eine neue Kneipe aufgetan
2. etwas auftun geschr veraltend ≈ öffnen; [Vr]
3. etwas tut sich auf geschr veraltend ≈ etwas öffnet sich
4. etwas tut sich (jemandem) auf etwas wird für jemanden sichtbar od. erkennbar: Ein weites Tal tat sich vor ihr auf; Durch die Erbschaft taten sich ihr neue Perspektiven auf

auftun

(ˈauftuːn)
verb trennbar, unreg.
1. Chancen, Möglichkeiten sich jdm bieten, entstehen Mit dieser Technik tun sich uns neue Welten auf.
2. Abgrund, Lücke sich öffnen, sichtbar werden Vor uns tat sich eine tiefe Schlucht auf. Es taten sich Löcher in der Logik auf.
3. umgangssprachlich suchen und finden Es gelang ihr, neue Geldquellen aufzutun.
4. umgangssprachlich auf den Teller legen Er tat sich haufenweise Gemüse auf.

auftun


Partizip Perfekt: aufgetan
Gerundium: auftund

Indikativ Präsens
ich tue auf
du tust auf
er/sie/es tut auf
wir tun auf
ihr tut auf
sie/Sie tun auf
Präteritum
ich tat auf
du tatest auf
du tatst auf
er/sie/es tat auf
wir taten auf
ihr tatet auf
sie/Sie taten auf
Futur
ich werde auftun
du wirst auftun
er/sie/es wird auftun
wir werden auftun
ihr werdet auftun
sie/Sie werden auftun
Würde-Form
ich würde auftun
du würdest auftun
er/sie/es würde auftun
wir würden auftun
ihr würdet auftun
sie/Sie würden auftun
Konjunktiv I
ich tue auf
du tuest auf
er/sie/es tue auf
wir tuen auf
ihr tuet auf
sie/Sie tuen auf
Konjunktiv II
ich täte auf
du tätest auf
er/sie/es täte auf
wir täten auf
ihr tätet auf
sie/Sie täten auf
Imperativ
tu auf (du)
tut auf (ihr)
tun Sie auf
Futur Perfekt
ich werde aufgetan haben
du wirst aufgetan haben
er/sie/es wird aufgetan haben
wir werden aufgetan haben
ihr werdet aufgetan haben
sie/Sie werden aufgetan haben
Präsensperfekt
ich habe aufgetan
du hast aufgetan
er/sie/es hat aufgetan
wir haben aufgetan
ihr habt aufgetan
sie/Sie haben aufgetan
Plusquamperfekt
ich hatte aufgetan
du hattest aufgetan
er/sie/es hatte aufgetan
wir hatten aufgetan
ihr hattet aufgetan
sie/Sie hatten aufgetan
Konjunktiv I Perfekt
ich habe aufgetan
du habest aufgetan
er/sie/es habe aufgetan
wir haben aufgetan
ihr habet aufgetan
sie/Sie haben aufgetan
Konjunktiv II Perfekt
ich hätte aufgetan
du hättest aufgetan
er/sie/es hätte aufgetan
wir hätten aufgetan
ihr hättet aufgetan
sie/Sie hätten aufgetan
Übersetzungen

auftun

açmak

auftun

開放

auftun

Öppna

auftun

فتح

auftun

开放

auftun

open

auftun

เปิด

auf+tun

sep irreg
vt
(inf: = ausfindig machen) → to find
(= öffnen) Tür, Torto open; er hat den Mund nicht aufgetanhe didn’t open his mouth
(inf: = servieren) jdm/sich etw auftunto put sth on sb’s/one’s plate, to help sb/oneself to sth
(dial: = aufsetzen) → to put on
vr
(= sich öffnen)to open up
(= sich ergeben) (Kluft)to open up; (Differenz, Möglichkeiten, Probleme, Widersprüche)to arise
vi (= öffnen) jdm auftunto open the door to sb
sich etw. auftunto help oneself to sth. [food]
jdm. etw. auftunto help sb. to sth. [food]
sich auftun [fig.]to gape