aufrichten

auf·rich·ten

 <richtest auf, richtete auf, hat aufgerichtet>
I(mit OBJ) jmd. richtet jmdn./etwas auf
1. in aufrechte Stellung bringen einen Kranken im Bett aufrichten, einen Kran/einen Mast aufrichten
2jmd. richtet jmdn. auf aufmuntern den Freund nach den Misserfolgen wieder aufrichten
II(mit SICH) jmd. richet sich auf sich aufsetzen Als sie seine Stimme hörte, richtete sie sich auf.

auf•rich•ten

(hat) [Vt]
1. jemanden/etwas aufrichten jemanden/etwas aus zusammengesunkener od. geknickter Lage wieder in eine aufrechte Stellung bringen: einen Kranken im Bett aufrichten
2. jemanden aufrichten jemandem seelische Kraft geben ↔ deprimieren: jemanden nach einem Misserfolg wieder aufrichten
3. etwas aufrichten etwas (besonders aus Balken od. Stangen) aufbauen <ein Gerüst aufrichten>; [Vr]
4. sich aufrichten den Körper aus einer sitzenden od. liegenden Position in eine senkrechte Lage bringen: sich im Bett aufrichten
5. sich (an jemandem/etwas) aufrichten sein psychisches Gleichgewicht durch jemanden/etwas wiederfinden

aufrichten

(ˈaufrɪçtən)
verb trennbar
1. Person, Tier eine aufrechte Haltung einnehmen sich im Bett aufrichten sich bücken und wieder aufrichten Der Bär richtete sich auf den Hinterbeinen auf.
2. Gerüst, Statue aufrecht hinstellen die umgefallenen Kegel wieder aufrichten
3. figurativ trösten, neuen Mut geben Nach der Niederlage versuchte der Trainer, die Spieler wieder aufzurichten.

aufrichten


Partizip Perfekt: aufgerichtet
Gerundium: aufrichtend

Indikativ Präsens
ich richte auf
du richtest auf
er/sie/es richtet auf
wir richten auf
ihr richtet auf
sie/Sie richten auf
Präteritum
ich richtete auf
du richtetest auf
er/sie/es richtete auf
wir richteten auf
ihr richtetet auf
sie/Sie richteten auf
Futur
ich werde aufrichten
du wirst aufrichten
er/sie/es wird aufrichten
wir werden aufrichten
ihr werdet aufrichten
sie/Sie werden aufrichten
Würde-Form
ich würde aufrichten
du würdest aufrichten
er/sie/es würde aufrichten
wir würden aufrichten
ihr würdet aufrichten
sie/Sie würden aufrichten
Konjunktiv I
ich richte auf
du richtest auf
er/sie/es richte auf
wir richten auf
ihr richtet auf
sie/Sie richten auf
Konjunktiv II
ich richtete auf
du richtetest auf
er/sie/es richtete auf
wir richteten auf
ihr richtetet auf
sie/Sie richteten auf
Imperativ
richt auf (du)
richte auf (du)
richtet auf (ihr)
richten Sie auf
Futur Perfekt
ich werde aufgerichtet haben
du wirst aufgerichtet haben
er/sie/es wird aufgerichtet haben
wir werden aufgerichtet haben
ihr werdet aufgerichtet haben
sie/Sie werden aufgerichtet haben
Präsensperfekt
ich habe aufgerichtet
du hast aufgerichtet
er/sie/es hat aufgerichtet
wir haben aufgerichtet
ihr habt aufgerichtet
sie/Sie haben aufgerichtet
Plusquamperfekt
ich hatte aufgerichtet
du hattest aufgerichtet
er/sie/es hatte aufgerichtet
wir hatten aufgerichtet
ihr hattet aufgerichtet
sie/Sie hatten aufgerichtet
Konjunktiv I Perfekt
ich habe aufgerichtet
du habest aufgerichtet
er/sie/es habe aufgerichtet
wir haben aufgerichtet
ihr habet aufgerichtet
sie/Sie haben aufgerichtet
Konjunktiv II Perfekt
ich hätte aufgerichtet
du hättest aufgerichtet
er/sie/es hätte aufgerichtet
wir hätten aufgerichtet
ihr hättet aufgerichtet
sie/Sie hätten aufgerichtet
Übersetzungen

aufrichten

rétta

aufrichten

erigere

auf+rich|ten

sep
vt
(= in aufrechte Lage bringen) Gegenstandto put or set upright; jdnto help up; Oberkörperto raise (up), to straighten (up)
(= aufstellen)to erect, to put up; (fig)to set up
(fig: moralisch) → to put new heart into, to give fresh heart to, to lift
vr (= gerade stehen)to stand up (straight); (= gerade sitzen)to sit up (straight); (aus gebückter Haltung) → to straighten up; (fig: moralisch) → to pick oneself up, to get back on one’s feet; sich im Bett aufrichtento sit up in bed; sich an jdm aufrichten (fig)to find new strength in sb, to take heart from sb
sich zu seiner vollen Größe aufrichtento draw oneself up to one's full height
jdn. moralisch aufrichtento raise sb.'s morale
wieder aufrichtento give new heart to