anlehnen

(weiter geleitet durch anlehntest)

ạn·leh·nen

 <lehnst an, lehnte an, hat angelehnt>
I(mit OBJ) jmd. lehnt etwas an etwas Akk. an
1. einen Gegenstand in einer leicht geneigten Stellung so gegen ein relativ großes und stabiles Objekt stellen, dass er stehen bleibt das Brett/die Leiter an die/der Wand anlehnen
2. etwas ähnlich wie ein Vorbild gestalten Der Autor lehnte seinen Roman an den Dracula-Stoff an.
II(ohne OBJ) jmd. lehnt etwas an nicht vollständig schließen die Tür/das Fenster (nur) anlehnen, Die Tür war nur angelehnt.
III(mit SICH) jmd. lehnt sich an etwas Akk. an
1. sich so zu einer Wand oder einem großen Gegenstand stellen, dass der Rücken festen Kontakt damit hat sich (mit dem Rücken) an die/der Wand anlehnen, sich an den Baumstamm/den Schrank anlehnen
2. nachahmen sich (bei/mit etwas) an ein Vorbild anlehnen

ạn•leh•nen

(hat) [Vt]
1. etwas (an etwas (Dat/Akk)) anlehnen etwas an etwas lehnen: ein Brett an einer/an eine Wand anlehnen
2. etwas anlehnen etwas teilweise, jedoch nicht ganz schließen, sodass ein kleiner Spalt offen bleibt <die Tür, ein Fenster anlehnen>; [Vr]
3. sich (an jemanden/etwas) anlehnen sich gegen jemanden/etwas lehnen
4. jemand/etwas lehnt sich an jemanden/etwas an jemand/etwas nimmt jemanden/etwas als Vorbild und ahmt ihn/es in seinen wesentlichen Merkmalen nach: Seine Theorie lehnt sich stark an die seines Lehrers an

anlehnen

(ˈanleːnən)
verb trennbar
1. Leiter etw. gegen etw. stellen sein Fahrrad an einen Baum anlehnen
2. Tür, Fenster ein wenig geöffnet lassen Lass das Fenster doch angelehnt.
3. Person sich stützen auf Erschöpft lehnte er sich an sie an.

anlehnen


Partizip Perfekt: angelehnt
Gerundium: anlehnend

Indikativ Präsens
ich lehne an
du lehnst an
er/sie/es lehnt an
wir lehnen an
ihr lehnt an
sie/Sie lehnen an
Präteritum
ich lehnte an
du lehntest an
er/sie/es lehnte an
wir lehnten an
ihr lehntet an
sie/Sie lehnten an
Futur
ich werde anlehnen
du wirst anlehnen
er/sie/es wird anlehnen
wir werden anlehnen
ihr werdet anlehnen
sie/Sie werden anlehnen
Würde-Form
ich würde anlehnen
du würdest anlehnen
er/sie/es würde anlehnen
wir würden anlehnen
ihr würdet anlehnen
sie/Sie würden anlehnen
Konjunktiv I
ich lehne an
du lehnest an
er/sie/es lehne an
wir lehnen an
ihr lehnet an
sie/Sie lehnen an
Konjunktiv II
ich lehnte an
du lehntest an
er/sie/es lehnte an
wir lehnten an
ihr lehntet an
sie/Sie lehnten an
Imperativ
lehn an (du)
lehne an (du)
lehnt an (ihr)
lehnen Sie an
Futur Perfekt
ich werde angelehnt haben
du wirst angelehnt haben
er/sie/es wird angelehnt haben
wir werden angelehnt haben
ihr werdet angelehnt haben
sie/Sie werden angelehnt haben
Präsensperfekt
ich habe angelehnt
du hast angelehnt
er/sie/es hat angelehnt
wir haben angelehnt
ihr habt angelehnt
sie/Sie haben angelehnt
Plusquamperfekt
ich hatte angelehnt
du hattest angelehnt
er/sie/es hatte angelehnt
wir hatten angelehnt
ihr hattet angelehnt
sie/Sie hatten angelehnt
Konjunktiv I Perfekt
ich habe angelehnt
du habest angelehnt
er/sie/es habe angelehnt
wir haben angelehnt
ihr habet angelehnt
sie/Sie haben angelehnt
Konjunktiv II Perfekt
ich hätte angelehnt
du hättest angelehnt
er/sie/es hätte angelehnt
wir hätten angelehnt
ihr hättet angelehnt
sie/Sie hätten angelehnt
Übersetzungen

anlehnen

to abut, to leave ajar

anlehnen

accoter, appuyer

anlehnen

dayamak, dayanmak

ạn+leh|nen

sep
vtto lean or rest (→ an +accagainst); Tür, Fensterto leave ajar, to leave slightly open; angelehnt sein (Tür, Fenster)to be ajar, to be slightly open
vr (lit)to lean (→ an +accagainst); sich an etw (acc) anlehnen (fig)to follow sth
sich an etw. anlehnen [fig.]to follow sth. [fig.]
eine Tür anlehnento push a door to