ahnen

(weiter geleitet durch ahnens)

ah·nen

 <ahnst, ahnte, hat geahnt> (mit OBJ) jmd. ahnt etwas
1. undeutlich vermuten oder vorhersehen Das habe ich schon immer geahnt!
2. nicht deutlich, sondern nur schemenhaft sehen Man konnte seine Gestalt im Dunkeln/im Nebel nur ahnen.
Ach, du ahnst es nicht! (umg.) verwendet, um auszudrücken, dass man eine Nachricht überraschend (und meist unangenehm) findet

ah•nen

; ahnte, hat geahnt; [Vt]
1. etwas ahnen von einem (zukünftigen) Geschehen eine vage Vorstellung od. Vermutung haben ≈ vermuten (1) <ein Geheimnis, die Wahrheit ahnen; etwas dunkel (= vage) ahnen>: Ich konnte doch nicht ahnen, dass ihn das so kränken würde
2. etwas ahnen das Gefühl haben, dass etwas Unangenehmes passieren wird <ein Unglück, ein Unheil ahnen; nichts Gutes, Böses ahnen>
|| ID meist (Ach,) du ahnst es nicht! gespr; verwendet als Ausruf der unangenehmen Überraschung

ahnen

(ˈaːnən)
verb transitiv
1. annehmen, dass etw. passiert oder jd etw. tut Das konnte ich ja nicht ahnen! Du ahnst nicht, wen ich heute getroffen habe! Ich hab's ja geahnt!
2. Gefahr, Unglück, Unheil Unangenehmes befürchten, im Voraus fühlen nichts Böses ahnend

ahnen


Partizip Perfekt: geahnt
Gerundium: ahnend

Indikativ Präsens
ich ahne
du ahnst
er/sie/es ahnt
wir ahnen
ihr ahnt
sie/Sie ahnen
Präteritum
ich ahnte
du ahntest
er/sie/es ahnte
wir ahnten
ihr ahntet
sie/Sie ahnten
Futur
ich werde ahnen
du wirst ahnen
er/sie/es wird ahnen
wir werden ahnen
ihr werdet ahnen
sie/Sie werden ahnen
Würde-Form
ich würde ahnen
du würdest ahnen
er/sie/es würde ahnen
wir würden ahnen
ihr würdet ahnen
sie/Sie würden ahnen
Konjunktiv I
ich ahne
du ahnest
er/sie/es ahne
wir ahnen
ihr ahnet
sie/Sie ahnen
Konjunktiv II
ich ahnte
du ahntest
er/sie/es ahnte
wir ahnten
ihr ahntet
sie/Sie ahnten
Imperativ
ahn (du)
ahne (du)
ahnt (ihr)
ahnen Sie
Futur Perfekt
ich werde geahnt haben
du wirst geahnt haben
er/sie/es wird geahnt haben
wir werden geahnt haben
ihr werdet geahnt haben
sie/Sie werden geahnt haben
Präsensperfekt
ich habe geahnt
du hast geahnt
er/sie/es hat geahnt
wir haben geahnt
ihr habt geahnt
sie/Sie haben geahnt
Plusquamperfekt
ich hatte geahnt
du hattest geahnt
er/sie/es hatte geahnt
wir hatten geahnt
ihr hattet geahnt
sie/Sie hatten geahnt
Konjunktiv I Perfekt
ich habe geahnt
du habest geahnt
er/sie/es habe geahnt
wir haben geahnt
ihr habet geahnt
sie/Sie haben geahnt
Konjunktiv II Perfekt
ich hätte geahnt
du hättest geahnt
er/sie/es hätte geahnt
wir hätten geahnt
ihr hättet geahnt
sie/Sie hätten geahnt
Thesaurus

Ahnen:

VorfahrenVäter, Altvorderen,
Übersetzungen

ahnen

forefathers, to forebode, to presage, guess, pressentir, suspect

ahnen

ata, cet, dede, içine doğmak, sezmek

ah|nen

vt (= voraussehen)to foresee, to know; Gefahr, Tod etcto have a presentiment or premonition or foreboding of; (= vermuten)to suspect; (= erraten)to guess; das kann ich doch nicht ahnen!I couldn’t be expected to know that!; nichts Böses ahnento have no sense of foreboding, to be unsuspecting; nichts Böses ahnendunsuspectingly; da sitzt man friedlich an seinem Schreibtisch, nichts Böses ahnend … (hum)there I was sitting peacefully at my desk minding my own business (hum); ohne zu ahnen, dass …without dreaming or suspecting (for one minute) that …; ohne es zu ahnenwithout suspecting, without having the slightest idea; davon habe ich nichts geahntI didn’t have the slightest inkling of it, I didn’t suspect it for one moment; so etwas habe ich doch geahntI did suspect something like that; (ach), du ahnst es nicht! (inf)would you believe it! (inf); du ahnst es nicht, wen ich gestern getroffen habe!you’ll never guess or believe who I met yesterday!; die Umrisse waren nur zu ahnenthe contours could only be guessed at
vi (geh) mir ahnt etwas SchrecklichesI have a dreadful foreboding; mir ahnt nichts GutesI have a premonition that all is not well
dunkel ahnen, dassto have a vague premonition that
etw. ahnen lassento savour of sth. [Br.] [fig.]
man konnte etw. nur ahnen / erahnensth. was vaguely perceptible